Degupedia-Forum  FAQFAQ   NetiquetteNetiquette   SuchenSuchen   Degupedia WikiLetzte Themen 
 MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Zecken! Dieses Jahr lieben sie mich...

 
   Degupedia-Forum » BBB: Beobachtungen, Blogs, Berichte » Zecken! Dieses Jahr lieben sie mich... Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
atropa belladonna
Freak


Anmeldungsdatum: 02.12.2008
Beiträge: 1245
Wohnort: rural backwater

BeitragVerfasst am: 08.06.2015 14:19    Titel: Zecken! Dieses Jahr lieben sie mich... Antworten mit Zitat

Ich bin eigentlich, was das betrifft, nicht empfindlich. Vielleicht, weil mich das Getier bisher noch nicht in solchem Maße wie dieses Jahr heimgesucht hat. Bisher konnte ich in der warmen Jahreszeit immer durch meterhohes Gras waten, im Wald herumspringen oder mich stundenlang auf Wiesen tummeln, ohne dass ich blinde Passagiere mit heimbrachte. Die Anzahl der Bisse (oder bessergesagt: Stiche) in den letzten Jahren war absolut überschaubar.

Dieses Jahr ist aber irgendwie alles anders. Die Viecher lieben mich. Heute früh hab ich mir für dieses Jahr die bestimmt fünfte oder sechste Zecke aus der Schulter gezogen. Und das, obwohl ich gestern nur im Garten war, der zur Zeit trocken, sonnig und gemäht (also gar nicht zeck-affin) ist.

Mal davon abgesehen, dass ich gegen FSME geimpft bin und wir nicht in einem Risikogebiet wohnen, denke ich in letzter Zeit über eine mögliche Borrellioseinfektion nach. Bisher habe ich die Viecher immer innert der 12-24 Stunden-Karenz wieder entfernt, aber die vorletzte steckte tatsächlich zwischen meinen Fußzehen, und ich bin mir nicht sicher, wie lange ich mit dem Vieh sprichwörtlich durch die Gegend gelatscht bin, bis ich sie fand. Und dann dieser ewige Juckreiz! Bei mir dauert es immer bis zu zwei Wochen, bis ein Zeckenbiss nicht mehr juckt.

Menno, diese kleinen Plagegeister können es einem echt vermiesen. Habt Ihr auch solche Probleme damit dieses Jahr - oder allgemein?
_________________
"Manche führen,
manche folgen
"

(Rammstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Noraja
Freak


Anmeldungsdatum: 25.04.2010
Beiträge: 665
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 08.06.2015 23:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich holte mir im Leben schon hunderte von Zecken, was aber wahrscheinlich daran liegt, dass es in Vaters Garten Zecken hausen.
Und zumindest manche von denen übertragen Borreliose Sad

In meiner Familie hatte schon jeder Borreliose. Wenn mans weiss und frühzeitig behandelt, ist es meist schnell und komplikationslos überstanden. Ersthafte Symptome hatte nur einer meiner Brüder, der der erste war, der Borreliose bekam und bei dem man spät drauf kam, was es ist.
Meine eigene Borreliose war ganz unspektakulär, es gab nur eine völlig reizlose Wanderröte und keine weitere Symptome. Das einzig unangenehme war, dass mir der Arzt dann 14 Tagen Doxyzylin verschrieb von dem es mir leicht übel wurde.

Zu Spitzenzeiten gab es durchaus mal 30 Zecken/Saison.


Am neuen Wohnort gibt es deutlich weniger Zecken. Weshalb die Zeckenbissrate durch den Umzug massiv runter ging. Letzens Jahr waren es nur so 3-4 Zecken und dieses Jahr bisher nur eine.


Liebe Grüsse
Lina
_________________
www.kaninchen-info.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
atropa belladonna
Freak


Anmeldungsdatum: 02.12.2008
Beiträge: 1245
Wohnort: rural backwater

BeitragVerfasst am: 10.06.2015 09:23    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, die Wanderröte ist ein sicheres, aber nicht 100% immer auftretendes Borrelliose-Zeichen. Schön, wenn sie sich zeigt, aber wenn nicht, dann verpasst man womöglich die richtige Zeit für den Gang zum Arzt und den Beginn einer Antibiose. Das Problem bei Borrellien ist, dass sie sich relativ schnell ins Bindegewebe verkriechen und da antibiotisch nicht mehr so gut erreichbar sind. Und so weiter ihr Unwesen treiben können, teils ein Leben lang.

Ich hab ja keine panische Angst davor oder so. Aber ich bin durch die vergleichsweise häufigen Bisse dieses Jahr schon relativ sensibilisiert und habe mir auch für alle Fälle die letzten beiden Zecken aufgehoben.

In erster Linie ist es halt einfach nur lästig - plus der Frage, warum sie ausgerechnet dieses Jahr so bissfreudig sind, die Gesellen.
_________________
"Manche führen,
manche folgen
"

(Rammstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8511
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 12.06.2015 00:29    Titel: Re: Zecken! Dieses Jahr lieben sie mich... Antworten mit Zitat

Ich muss gestehen, dass ich bisher nur eine Zecke hatte... und das ist schon wieder Jahre her.

Zitat:

Das Problem bei Borrellien ist, dass sie sich relativ schnell ins Bindegewebe verkriechen und da antibiotisch nicht mehr so gut erreichbar sind. Und so weiter ihr Unwesen treiben können, teils ein Leben lang.

Gibt es da nicht auch pflanzliche Möglichkeiten? Ich habe in Erinnerung, dass sich unter anderem auch Wolf Dieter Storl mit diesem Thema beschäftigt hat...
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
atropa belladonna
Freak


Anmeldungsdatum: 02.12.2008
Beiträge: 1245
Wohnort: rural backwater

BeitragVerfasst am: 12.06.2015 08:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß es nicht. Storl sagt mir jetzt erstmal nix. Ich hab hier auch so einen Zeckenschutz (Pumpspray), aber der riecht so eklig, und wenn man den versehentlich in den Mund bekommt, beispielsweise durch Handrücken-über-den-Mund-wischen-weil-Zeckenschutz-vergessen-hab, wäh! Deshalb benutze ich den eher selten. Und auch nicht jedes Mal, wenn ich kurz ich den Garten gehe, das ist mir zu viel der Vorbereitung, zumal man danach dringend duschen sollte.

Allerdings hab ich mittlerweile herausgefunden, woher die diesjährige Zeckenplage zu kommen scheint. Die Vögel schleppen sie über die Maßen an. Als ich gestern das Futterhaus saubermachte, hatte ich plötzlich wie aus dem Nichts schon wieder nen Zeck auf der Hand sitzen. Das Futterhaus ist auf dem Balkon, also da kommt das Viehzeug so garantiert nicht hin. Die Jungtiere sind ja noch am Betteln und Sperren und schütteln ihre Schwingen in einem fort. Da fliegen sicherlich auch immer so einige Zecken aus dem Gefieder. Das ist seltsam, mir ist das bislang noch nie so aufgefallen. Ich füttere jetzt seit 5 Jahren die Vögel. Aber nun weiß ichs und muß keine Paranoia mehr vor dem Garten haben.

PS: bzgl. der übermäßigen Bisse indes habe ich wohl auch eine Erklärung (für mich selbst) gefunden: Ich supplementiere derzeit Eisen, es könnte sein, dass die Viecher von diesem Geruch magisch angezogen werden. Als bislang potentiell "anämisches" Wesen war ich für die kleinen Blutsauger bislang vermutlich eher uninteressant.
_________________
"Manche führen,
manche folgen
"

(Rammstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DaLo
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 05.04.2006
Beiträge: 210

BeitragVerfasst am: 13.06.2015 21:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

natürlich ist das jetzt vermutlich ziemlich blanker Zufall, aber ich hatte in meinem ganzen Leben erst eine Zecke, die an mir festhing und in den letzten fünf Jahren genau drei Zecken, die ich alle direkt bemerkte, als sie noch auf mir rumkrochen. Zwei davon waren zudem in völlig anderen Gefilden, also nicht hier bei uns. Nur eine hatte ich vor ca. vier Jahren hier im Garten auf meinem Arm krabbeln.

So.... und nun... vorhin zog ich direkt zwei Stück aus mir und die müssen eigentlich aus dem Garten hier sein, weil es sehr unwahrscheinlich ist, dass ich sie mir wo anders aufgeschnappt habe.

Also... in fast 50 Jahren eine saugende und drei Laufende (und ich bin auf dem Land aufgewachsen) und heute direkt zwei festhängende.
Ich bin gespannt, ob das jetzt dummer Zufall war und hoffe sehr auf ein JA.

Gruß, Dagmar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andreas
Kaninchen würden Wiese kaufen


Anmeldungsdatum: 27.02.2009
Beiträge: 1228

BeitragVerfasst am: 14.06.2015 10:17    Titel: Antworten mit Zitat

atropa belladonna hat Folgendes geschrieben:
Ich weiß es nicht. Storl sagt mir jetzt erstmal nix

Storl propagiert eine Heilung der Borreolose mit Karde (Dipsacus fullonum).

Leseprobe:
http://www.narayana-verlag.de/homeopathy/pdf/Borreliose-natuerlich-heilen-Wolf-D-Storl.04536_1.pdf

Ich hole durchschnittlich 3 Zecken/Jahr aus mir raus. Ich bin nicht geimpft und lasse mich auch nicht impfen.

freundliche Grüße,
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
DaLo
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 05.04.2006
Beiträge: 210

BeitragVerfasst am: 14.06.2015 14:10    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Storl propagiert eine Heilung der Borreolose mit Karde (Dipsacus fullonum).
Wobei es allein mit Karde nicht getan ist. Wichtig sind weitere entsprechende Ausleitungsverfahren dazu.

Gruß, Dagmar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8511
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 14.06.2015 14:31    Titel: Re: Zecken! Dieses Jahr lieben sie mich... Antworten mit Zitat

Danke Andreas für die Ergänzungen.
Ich meinte, wir hatten ihn hier auch schon im Forum als Thema. Jedenfalls ich fand interessant, wie er sich mit dem Leben in und mit der Natur beschäftigt.

Zitat:

PS: bzgl. der übermäßigen Bisse indes habe ich wohl auch eine Erklärung (für mich selbst) gefunden: Ich supplementiere derzeit Eisen, es könnte sein, dass die Viecher von diesem Geruch magisch angezogen werden. Als bislang potentiell "anämisches" Wesen war ich für die kleinen Blutsauger bislang vermutlich eher uninteressant.

Das wäre eventuell auch bei mir eine Erklärung. Jedenfalls wäre es eine logische Erklärung.
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Noraja
Freak


Anmeldungsdatum: 25.04.2010
Beiträge: 665
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 14.06.2015 15:02    Titel: Re: Zecken! Dieses Jahr lieben sie mich... Antworten mit Zitat

davX hat Folgendes geschrieben:

Gibt es da nicht auch pflanzliche Möglichkeiten? Ich habe in Erinnerung, dass sich unter anderem auch Wolf Dieter Storl mit diesem Thema beschäftigt hat...

Mein Arzt, der normal Medizin studiert hat, aber auch chinesische Kräuterheilkunde, hat mich dieses Frühjahr auch mit Kräutern gegen eine Infektion behandelt, die sich über Monate hinzog und einfach nicht ausheilen wollte.
Ich war diesen Herbst und Winter immer und immer wieder krank und dazwischen unfit, energielos, müde und kränklich.

Was genau es war, bekamen wir nicht heraus, Borelliose und Epstein-Barr bleiben beides mögliche Kandidaten,
mit den chinesischen Kräutern wurde es innerhalb von 2 Wochen besser und nach einem Monat mit Kräuterunterstützung fühle ich mich wieder so gut, wie schon lange nicht mehr.

Ich bekam jede Menge verschiedener Kräuter, unter anderem Zimt, chin. Salbei, chin. Engelwurz, Süssholz, Pfingstrosen und sogar etwas Eisenhut.
_________________
www.kaninchen-info.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8511
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 14.06.2015 15:22    Titel: Re: Zecken! Dieses Jahr lieben sie mich... Antworten mit Zitat

In welcher Form waren diese Kräuter? Als Pulver in Kapselform...? Oder Tropfenform/Extrakt?
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Noraja
Freak


Anmeldungsdatum: 25.04.2010
Beiträge: 665
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 14.06.2015 18:40    Titel: Antworten mit Zitat

die oben erwähnten Sachen waren fein zerkleinert, getrocknete Pflanzenstücke. Die Stückchen so etwa 0.5 - 1 mm gross, also nicht ganz pulverförmig , die dann miteinander gemischt waren und die dann Esslöffel oder Teelöffelweise eingenommen wurden.

Die Einnahmemengen waren nicht so klein, von der Hauptmischung bekam ich bestimmt über 60 g an Kräutern, wenn nicht sogar mehr.


Zusätzlich bekam ich auch noch Kräuter, die zu Pillen gepresst waren, aber da müsste ich schauen, ob ich die Packung noch habe, auf der die darin enthaltenen Kräuter stehen.
_________________
www.kaninchen-info.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Andreas
Kaninchen würden Wiese kaufen


Anmeldungsdatum: 27.02.2009
Beiträge: 1228

BeitragVerfasst am: 14.06.2015 19:02    Titel: Antworten mit Zitat

DaLo hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Storl propagiert eine Heilung der Borreolose mit Karde (Dipsacus fullonum).
Wobei es allein mit Karde nicht getan ist. Wichtig sind weitere entsprechende Ausleitungsverfahren dazu.


Hallo Dagmar,

Ich mag darüber keinen Streit anzetteln, aber es gibt gewisse Dinge, zu denen ich (geistig) keinen Zugang finde. Wahrscheinlich bin ich auch eher ein von Storl geschmähter "Materialist". Wie auch immer:
http://heilpflanzen-info.ch/cms/blog/archive/2009/02/25/karde-borreliose-therapie-nach-storl-beitraege-zur-debatte-4.html

freundliche Grüße,
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Seite 1 von 1
   Degupedia-Forum » BBB: Beobachtungen, Blogs, Berichte » Zecken! Dieses Jahr lieben sie mich... Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Anmelden
Wer ist online?
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch anmelden


Wer ist online?
Insgesamt sind 23 Benutzer online: Kein Mitglied, kein versteckter Benutzer und 23 Gäste.   [ Administrator ]   [ Moderator ]
Der Rekord liegt bei 200 Benutzern am 12.02.2016 03:37.
Mitglieder: Keine

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Partnerseiten: Degu-Projekt Octodons.ch

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group