Degupedia-Forum  FAQFAQ   NetiquetteNetiquette   SuchenSuchen   Degupedia WikiLetzte Themen 
 MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Plastikboxen als dauerhafte Unterbringung
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
   Degupedia-Forum » Tierhaltung artgerecht » Plastikboxen als dauerhafte Unterbringung Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Knusper
Süchtig


Anmeldungsdatum: 11.09.2010
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 09.04.2014 20:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ikeaboxen usw. sind ja eben aus PP. Und Faunaboxen aus PS (=Styropor in nicht aufgeschäumer Form). PC wäre in der Größe sehr teuer, ist ja eben mit ein Grund warum Züchter gern zu den vergleichsweise sehr günstigen Alternativen aus PP anstatt zu Makrolon/PC greifen, brauchen ja eine ganze Menge davon.
_________________
Ich vermöchte kaum zu sagen, wie viele Freuden ich den weißen Mäusen verdanke.
Th. Lessing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8528
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 10.04.2014 17:17    Titel: Re: Plastikboxen als dauerhafte Unterbringung Antworten mit Zitat

Gibt es eigentlich auch Boxen aus PMMA/Acrylglas?
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Knusper
Süchtig


Anmeldungsdatum: 11.09.2010
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 11.04.2014 23:11    Titel: Antworten mit Zitat

Also bewusst wahrgenommen hab ich noch keine, die sind bestimmt höchst selten. Liegt wohl daran dass es für geringere Ansprüche eh die billigere Alternative aus PS gibt, und braucht man höhere (Nage-)Beständigkeit nimmt man gleich PC.

In Reptilienkreisen gibt's PVC-Terrarien, fänd ich (entsprechend modifiziert) auch für die Nagerhaltung sehr interessant: http://www.lanzo-herp.de/LHC-TP/S
_________________
Ich vermöchte kaum zu sagen, wie viele Freuden ich den weißen Mäusen verdanke.
Th. Lessing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8528
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 14.04.2014 11:16    Titel: Re: Plastikboxen als dauerhafte Unterbringung Antworten mit Zitat

Ja die hab ich auch schon gesehen (kein Wunder mit Terraristik-Zeitschriften *g*). Allerdings war mir nicht bewusst dass es PVC ist.

Gibt es Diskussionen/Überlegungen auch von anderen Halter, ob man diese für die Nagerhaltung nutzen könnte?
Das schöne an den Dingern ist ja, die haben auch ordentliche Grössen von bis zu 2 m Seitenlänge. Da könnte man, wenn wir jetzt die Nagefrage mal ausklammern, fast schon Degus drin halten.
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Knusper
Süchtig


Anmeldungsdatum: 11.09.2010
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 14.04.2014 11:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hab den Gedanken mal in einem Mäuseforum geäussert, stieß da aber auf Skepsis, denn Mäusen wäre es bestimmt unangenehm auf Plastik laufen zu müssen...
was natürlich Unsinn ist. Wink Aber in Nagerkreisen, mit Ausnahme von Ratten, hasst man eben Plastik, deshalb hätten solche Dinger wohl keine Chance, ausser vielleicht bei Züchtern.
Sind halt in der Größe/Anzahl die ich brauche leider schweineteuer, sonst wären sie auch für mich eine Überlegung wert gewesen.
_________________
Ich vermöchte kaum zu sagen, wie viele Freuden ich den weißen Mäusen verdanke.
Th. Lessing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lilith-Louhi
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 15.01.2014
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 14.04.2014 14:26    Titel: Antworten mit Zitat

Also die verlinkten Kunststoffterras könnte ich mir noch gut zur Nagerhaltung vorstellen...allerdings ist der Preis für entsprechend große Gehege natürlich heftig.

Wenn ich überlege das ich ein undichtes 150x60x60 Aqua geschenkt bekommen habe und man in Kleinanzeigen immer wieder auf sehr günstige Exemplare stößt empfinde ich es nicht wirklich als eine praktikable Alternative.
Ich finde es ist schon immer ein riesen Kampf Halter von den Hamsterknästen weg zu günstigen Aquas in entsprechender Größe zu bekommen....wenn man denen dann mit Terras für hunderte Euros kommt hat man es vermutlich nur noch schwerer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8528
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 15.04.2014 19:03    Titel: Re: Plastikboxen als dauerhafte Unterbringung Antworten mit Zitat

Ja das Zeug ist nicht günstig. Aber ich denke hier unterscheidet sich halt die Terraristik auch etwas von den Kleinsäugerhalter. In der Terraristik gibt es mehr Leute, die bereit sind viel Geld in ihr Hobby zu stecken für professionelle Käfige. Bei den Nagetierhalter habe ich den Eindruck, dass bei vielen Halter die Finanzen stark limitiert sind oder zumindest die Bereitschaft nicht da ist bei den Käfigen viel zu investieren, was sicher auch mit dem Alter und dem Einkommen zusammenhängen dürfte, denn bei den Chinchillahaltern, die meist eher etwas älter sind (30+ ist da keine Seltenheit), gibt es durchaus auch Leute, die lassen sich für teils mehrere 1000 Euro Käfige bauen (also mehr als einer).

Zitat:

Wenn ich überlege das ich ein undichtes 150x60x60 Aqua geschenkt bekommen habe und man in Kleinanzeigen immer wieder auf sehr günstige Exemplare stößt empfinde ich es nicht wirklich als eine praktikable Alternative.

Ich sage es mal so, es kommt auf deine Ziele an. Hältst du viele Tiere und willst eine einfache Haltung, dann können solche professionelle Terrarien Zeitersparnis bringen und sie sehen je nach dem auch noch recht schön aus. Als Privathalter, der eine Gruppe Tiere hat oder vielleicht auch zwei, der wird sicher da anders denken und die Finanzen auch stärker gewichten und den Schwerpunkt anders setzen. Das ist durchaus sinnvoll, denn verschiedene Käfige usw. gibt zwar je nach dem mehr Arbeit und sie halten vielleicht nicht so lange (je nach dem, was man halt wählt) usw. aber man sammelt so auch mehr Erfahrung und kann vergleichen.

Zitat:

Ich finde es ist schon immer ein riesen Kampf Halter von den Hamsterknästen weg zu günstigen Aquas in entsprechender Größe zu bekommen....wenn man denen dann mit Terras für hunderte Euros kommt hat man es vermutlich nur noch schwerer.

Absolut, für diese Klientel ist das sicher nichts. Da ist der Preis noch wichtiger als Überzeugungsargument.

@Knusper
Und was hat die Diskussion bis jetzt ergeben? Oder stösst die Sache eher auf wenig Resonanz? Hast du vielleicht den Link?

Zitat:

Aber in Nagerkreisen, mit Ausnahme von Ratten, hasst man eben Plastik, deshalb hätten solche Dinger wohl keine Chance, ausser vielleicht bei Züchtern.

Wobei das stimmt ja so auch nicht ganz Wink. Es gibt immer dann wieder Ausnahmen wo Plastik geduldet oder in Kauf genommen wird. Z.B. bei den Deguhalter, da sind Heizsteine plötzlich gut, auch dass die Kabel selbst mit Kunststoff ummantelt sind, stört nicht (sie kommen da ja nicht ran... man will das zumindest hoffen) oder dann Trinkflaschen oder die Beschichtung von Spanplatten (z.B. bei Ikea-Schrankkäfigen) etc. und wo ich es natürlich auch sehr schätzte, Transportboxen aus PS (der Deckel ist aber vermutlich aus PP und wird entsprechend gerne angefressen... das einzige Manko an diesen Dingern Augenrollen ). Wobei bei den TB gibt es mittlerweile auch viele, die verwenden Holzkisten. Das ist zwar eine interessante Sache, macht die Dinger aber auch recht schwer. Ich denke jedoch, dass es gut ist, dass man darauf aufmerksam macht und dass Kunststoff halt nicht gleich Kunststoff ist, sprich dass man das etwas differenzierter betrachtet.
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Knusper
Süchtig


Anmeldungsdatum: 11.09.2010
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 15.04.2014 20:24    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Bei den Nagetierhalter habe ich den Eindruck, dass bei vielen Halter die Finanzen stark limitiert sind oder zumindest die Bereitschaft nicht da ist bei den Käfigen viel zu investieren, was sicher auch mit dem Alter und dem Einkommen zusammenhängen dürfte, denn bei den Chinchillahaltern, die meist eher etwas älter sind (30+ ist da keine Seltenheit), gibt es durchaus auch Leute, die lassen sich für teils mehrere 1000 Euro Käfige bauen (also mehr als einer).
Aber ich glaube es liegt auch an der Lebenserwartung (und bei manchen wahrscheinlich auch am Missverhältnis zum Anschaffungspreis des Tieres). Würden Mäuse 20 Jahre alt bzw. wüsste ich dass ich diese Art noch sehr lange halten werde, wäre ich auch bereit soviel zu investieren. Aber bei Mäusen denkt/plant man eher für kürzere Zeitspannen, und da "rentiert" sich so eine Anschaffung nicht.

Zitat:
Und was hat die Diskussion bis jetzt ergeben? Oder stösst die Sache eher auf wenig Resonanz? Hast du vielleicht den Link?
Ist schon lange her und wegen der unbrauchbaren Suchfunktion des Forums (Farbmaus-Info-Forum) nichtmehr auffindbar, aber ich glaube es wurde z.B. damit argumentiert dass die Mäuse einer Antwortenden auch nicht gerne in einem Sputnik schliefen (was sich inzwischen aber sowieso ins Gegenteil verkehrt hat) und das zeigen würde dass sie Plastik unter den Füßen nicht mögen würden.

Zitat:
Es gibt immer dann wieder Ausnahmen wo Plastik geduldet oder in Kauf genommen wird. Z.B. bei den Deguhalter, da sind Heizsteine plötzlich gut, auch dass die Kabel selbst mit Kunststoff ummantelt sind, stört nicht (sie kommen da ja nicht ran... man will das zumindest hoffen) oder dann Trinkflaschen oder die Beschichtung von Spanplatten (z.B. bei Ikea-Schrankkäfigen) etc. und wo ich es natürlich auch sehr schätzte, Transportboxen aus PS
In Mäusekreisen ist Plastik sobald es klar durchsichtig ist keines mehr, PMMA und PS werden z.B. als Streuschutz wärmstens empfohlen. Das Wodent Wheel ist natürlich auch was gaaanz anderes, nämlich "Spezialkunststoff", und sogar Epoxidharz wird empfohlen, ohne auf seine Gefahren hinzuweisen, was ich insbesondere da Mäusehalter/Leser in Foren und Wikis großteils sehr jung sind und mal einfach so mit den nächstbesten Gummihandschuhen im Kinderzimmer damit rumpanschen sollen, total verantwortungslos finde... aber Hauptsache lebensmittelechtes Plastik wie PP ist tödlich. Augenrollen
_________________
Ich vermöchte kaum zu sagen, wie viele Freuden ich den weißen Mäusen verdanke.
Th. Lessing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Seite 2 von 2 Gehe zu Seite Zurück  1, 2
   Degupedia-Forum » Tierhaltung artgerecht » Plastikboxen als dauerhafte Unterbringung Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Anmelden
Wer ist online?
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch anmelden


Wer ist online?
Insgesamt sind 28 Benutzer online: Kein Mitglied, kein versteckter Benutzer und 28 Gäste.   [ Administrator ]   [ Moderator ]
Der Rekord liegt bei 200 Benutzern am 12.02.2016 03:37.
Mitglieder: Keine

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Partnerseiten: Degu-Projekt Octodons.ch

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group