Degupedia-Forum  FAQFAQ   NetiquetteNetiquette   SuchenSuchen   Degupedia WikiLetzte Themen 
 MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
streit um Aussenhaltung

 
   Degupedia-Forum » Stachelschweinverwandte (Hystricognatha) » streit um Aussenhaltung Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
lia
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 18.05.2007
Beiträge: 108

BeitragVerfasst am: 02.01.2008 19:26    Titel: streit um Aussenhaltung Antworten mit Zitat

Eigentlich dachte ich immer, dass dieses Thema geklärt ist, wer Meerlis drin will, hat sie im Haus, andere lieber im Garten. Ich bin nun doch erstaunt wie giftig gerade dieses Thema diskutiert wird. Vorallem wird immer von einem Fachtext gesprochen, den doch niemand vorweisen kann Augenrollen
Vorallem erstaunt es mich, dass gerade erfahrene Leute, die ich aus guten Diskusionen kenne, hier rot sehen und verbissen für Innenhaltung kämpfen. Und dass die Leute sich auf beiden Seiten angegriffen fühlen, zeugt doch davon, dass sie sich verteidigen müssen, weil sie denken, dass ihre Haltung nicht zu 100% hinhaut... Mad

Meerschweinforum, Aussenhaltung

Es ist ja scheinbar Bewisesn, dass Meerschweinchen Innenhaltung oder Temperaturen um 20 Grad bevorzugen, aber zwei gute Zitate

kime hat Folgendes geschrieben:
Dazu kommt, dass solche Tests abhängig sind von vielen Parametern (Alter, Zustand der Tiere, Tageszeit etc pp). Außerdem werden Präferenzen extremst durch Vorerfahrungen beeinflusst.

kime hat Folgendes geschrieben:
Es wurden schon Tests mit Hühnern durchgefühert, die in einer Legebatterie waren. Die haben beim wahlversuch auch die Legebatterie der Freilandhaltung vorgezogen

schade, dass sie so wenig beachtung findet...
_________________
Wir sollten die Menschen nicht allzu sehr vermenschlichen- Altruismus existiert nicht.


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8551
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 04.01.2008 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

die Sache ist doch einfach. Mit solchen Tests wird doch versucht eine komplexe Sache zu vereinfachen um dann zu einem klaren Ergebnis zu kommen. Mit Murx hatte ich eine ähnliche Diskussion schon in Bezug auf LD50-Werten. Sie meinte, sie könne ohne weiteres beweisen, dass Heu für irgendwelche Tiere (waren es Pferde oder Kaninchen... ich weiss es nicht mehr, wird aber wohl auch nicht so wichtig sein) tödlich ist. Es muss nur irgendein Nebenparameter ignoriert werden, der vielleicht für das tatsächliche Resultat verantwortlich ist und schon hat man sein Testergebnis. Eine Alternative wäre natürlich in die statistische Trickkiste zu greifen. Damit kann man auch viel erreichen, wenn z.B. ein Ergebnis nicht signifikant ist. Man mache verschiedene Gruppen und zähle dann ungleiches, nicht vergleichbares zusammen und schon bekommt man aus einem Datenchaos mit etwas Glück und ausprobieren signifikante Ergebnisse. Auch kann man gezielt gefällige Stichproben auswählen und andere unpassende weglassen u.s.w. Selbst unbewusst können Ergebnisse verfälscht werden, z.B. wenn zwei Datenerhebungen zeitlich versetzt durchgeführt werden und in der zwischenzeit von der einen zur anderen Datenerhebung sich beispielsweise die Messmethoden (bzw. in der Medizin die Diagnostik) verbessern und dies in der Auswertung der Daten dann nicht berücksichtigt wird.

Apropos Präferenztests... ist ja gut und recht, aber man muss doch auch auf die Gesundheit der Tiere achten. Aussenhaltung vs. Innenhaltung und dann vergleichen, wie ist die Gesundheit, Fellwachstum, Anfälligkeit auf Krankheiten u.s.w.
Mit uns Menschen ist es doch nicht anders: Präferenztest Homo sapiens hat die Wahl den ganzen Tag in der warmen Wohnung verbringen oder raus in die Kälte (vorzugsweise beissend kalter Wind und schlechtes Wetter)... nun was wird wohl der Mensch wählen? Raus in die Kälte, was gesund wäre? Ich denke, wenn er nicht muss oder besonders auf seine Gesundheit und auf gesundes Leben wert legt, wird er lieber drin bleiben.
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Camie
Süchtig


Anmeldungsdatum: 22.11.2007
Beiträge: 67
Wohnort: Hattingen

BeitragVerfasst am: 08.01.2008 14:13    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

Zitat:
Lässt man den Meerschweinchen die Wahl, so bevorzugen sie Temperaturen zwischen 10°C bis 25°C.

Quelle

Natürlich hat jedes Tier seine "Wohlfühltemperatur"... aber das heißt ja noch lange nicht, das diese Temperatur auf Dauer gut für sie ist. Genau wie in Davids Beispiel vom Menschen...
Außerdem, könnte man nicht auch sagen, dass das Verhalten des jeweiligen Tieres im Test auch mit seinen natürlichen Lebensumständen zu tun hat? So etwas wie "Da das Tier in seinem natürlichen Lebensraum auch Kälte ausgesetzt ist sucht es sich instinktiv einen wärmeren Ort aus, da es ja nicht vorhersehen kann ob es in näherer Zeit kälter wird und so Energie spart... trotzdem ist es an kältere Temperaturen angepaßt und kann dann genau so gesund und langlebig sein wie in wärmerer Haltung"?

Eine ähnliche Argumentation ist mir mal eingefallen als ich darüber nachdachte, warum Getreide und ähnliches eigentlich schädliches Zeugs Meerschweinchen besonders gut zu schmecken scheint... eigentlich wäre das doch unlogisch. Ich habs mir so begründet, dass bei Nahrungsknappheit das Energieplus durch solche energiereichen Sachen willkommen ist und fürs Überleben wichtig sein kann... es aber im natürlichen Lebensraum der Meerschweinchen überhaupt nicht so viel Getreide gibt als dass sie so viel Fressen können dass ihre Verdauung leidet. Findet ihr das stimmig oder ist die Trockenfutterernährung so künstlich, dass solche Effekte keine Rolle spielen?

LG Camie
_________________
"Der Beginn aller Wissenschaften ist das Erstaunen, dass die Dinge sind, wie sie sind." - Aristoteles
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Murx Pickwick
Quoten-Kobold


Anmeldungsdatum: 23.07.2005
Beiträge: 4646
Wohnort: Runkel

BeitragVerfasst am: 08.01.2008 14:47    Titel: Re: streit um Aussenhaltung Antworten mit Zitat

Zur Wohlfühltemperatur:
Die liegt bei meinen Draußenmeerschweinchen mom bei 0° - 10°C. Alles, was wärmer ist, wird gemieden!
Als der Winter vor zwei Jahren so wahnsinnig kalt war, hatten meine Meerschweinchen Temperaturen unter 0°C bevorzugt, alles, was wärmer war, wurde gemieden!
Als ich meine Böcke im Winter reinholen mußte, weil es für freilaufende Meerschweinchen durch einen Bussard zu gefährlich wurde, hatten sie innerhalb von vier Wochen eine Temperatur von 15 - 20°C bevorzugt, alles was wärmer oder kälter war, wurde gemieden!
In heißen Sommern drängen sich die Meerschweinchen überall zusammen, wo es möglichst wärmer wie 20°C ist, kältere Temperaturen werden gemieden.
Es kommt einfach auf die Großwetterlage und die langfristige Durchschnittstemperatur an, auf was für eine Temperatur sich Meerschweinchen einstellen ... und bei welcher Temperatur sie sich wohlfühlen. Das ist genauso wie beim Menschen auch, ich hab mich mom auch an eine Wohlfühltemperatur von 17°C - 19°C angepaßt, einfach weil unsere Wohnung lange Zeit nicht wirklich zu heizen war ...

Wenn ich Getreide oder Brot ad libitum (neben abwechslungsreich gestaltetem ad libitum Frischfutter und Heu bzw Grasfütterung ad libitum) anbiete, wird es innerhalb von vier Tagen gar nicht mehr angerührt ... anders die Kaninchen, die auch in der Natur gezielt Samenstände abfressen, sie nehmen auch in Gefangenschaft bei ad libitum Fütterung und natürlicher Ernährung einen geringen Teil Getreide und Brot auf, auch nach vier Tagen oder zwei Wochen.

Wenn ein Meerschweinchen unter Mineralstoffmangel leidet, zum Beispiel durch eine wenig abwechslungsreiche Industriefutterkost oder durch zuwenig mineralstoffhaltige Frischkost, dann werden sie bei ad libitum Fütterung mit Getreide auch noch nach einer Woche versuchen, ihren Mineralstoffmangel mit Getreide zu beheben - mit der Folge, daß sie verfetten bzw ihre Situation durch die Schädigung durch das Getreide im Darm verschärfen.

Meerschweinchen, die bei mir auf die Weide gewöhnt wurden, aber gleichzeitig noch Sämereien im Angebot hatten (außer Hirse nicht mal Getreide!), hatten dieses schlichtweg verweigert. Meerschweinchen, die bei mir geboren wurden und auf der Weide aufgewachsen waren, nehmen dagegen gerne mal Sämereien an. Im Winter, bei einseitig werdender Kohl-Heu-Diät, werden auch Brot und Getreide problemlos angenommen und in geringen Mengen verzehrt. Kann ich eine abwechslungsreiche Gemüsekost aufrechterhalten, wird Getreide und Brot bei ad libitum nur die ersten zwei Tage, wo es noch neu ist, angerührt, danach gar nicht mehr.

Es ist nur eine Sache des Settings, was die Tiere an Futter und Temperatur bevorzugen ...
_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

Ich habe es endlich amtlich (Mitgliedsausweis der Piratenpartei):
"Der Besitzer dieses Dokumentes ist berechtigt, sich seines Verstandes zu bedienen, Informationen zu produzieren, replizieren und konsumieren, sich frei und ohne Kontrolle zu entfalten in Privatsphäre und Öffentlichkeit.

Behinderung dieser Rechte wird geahndet durch die Piratenpartei Deutschland"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Seite 1 von 1
   Degupedia-Forum » Stachelschweinverwandte (Hystricognatha) » streit um Aussenhaltung Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Anmelden
Wer ist online?
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch anmelden


Wer ist online?
Insgesamt sind 19 Benutzer online: Kein Mitglied, kein versteckter Benutzer und 19 Gäste.   [ Administrator ]   [ Moderator ]
Der Rekord liegt bei 259 Benutzern am 31.07.2020 16:58.
Mitglieder: Keine

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Partnerseiten: Degu-Projekt Octodons.ch

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group