Degupedia-Forum  FAQFAQ   NetiquetteNetiquette   SuchenSuchen   Degupedia WikiLetzte Themen 
 MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Zusammenführung junger Degus! Welche Methode?

 
   Degupedia-Forum » Stachelschweinverwandte (Hystricognatha) » Zusammenführung junger Degus! Welche Methode? Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Katawindi
Fellnase


Anmeldungsdatum: 13.01.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 17.01.2008 20:19    Titel: Zusammenführung junger Degus! Welche Methode? Antworten mit Zitat

Hallo!

ich möchte in ein paar Wochen 2 + 2 Degus zusammenführen...
die beiden die bereits hier sind ca. mitte/ende November 07 geboren... und die beiden die dazu kommen sollen am 12.01.08...

Bis zum Zeitpunkt der Zusammenführung versuche ich den neuen Käfig fertig zu haben der dann eine Größe von 120x70x160 haben wird!

was für eine Methode der Zusammenführung würdet ihr in diesem Fall wählen?

Freue mich auf eure tips!

Liebe Grüße

Katawindi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8551
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 23.01.2008 14:57    Titel: Re: Zusammenführung junger Degus! Welche Methode? Antworten mit Zitat

Hallo,

sorry, dass ich so lange nicht geantwortet habe, habe aber auch anderes um die Ohren.
VGs gehören ehrlich gesagt nicht gerade zu meinen Kernkompetenzen, lerne da aber auch gerade noch dazu. Wichtig ist, dass du deine Tiere gut beobachtest und versuchst abzuschätzen, ob die überhaupt zusammenpassen können. Es gibt Tiere, bei denen stimmt einfach die Chemie nicht, da hilft dann selbst die beste Methode nichts. Hast du den Eindruck, dass es klappen könnte, dann würde ich die Tiere auf neutralem Boden einander beschnuppern lassen und schauen wie sie aufeinander reagieren. Sollten sie sich verstehen, könnten sie in einem Käfig zusammengesetzt werden. Der sollte aber für beide Gruppen neutral sein, sprich ihnen unbekannt. Sollte das nicht klappen, kann allenfalls die Trenngittermethode und Sandbadtausch noch ein Versuch wert sein, die Tiere aneinander zu gewöhnen. Wichtig ist aber, dass dabei die Tiere mit der Zeit friedlicher zueinander werden... es kann aber auch sein, dass Aggressionen bleiben und wenn sich da dann nichts ändert, bringt m.E. auch Trenngitter nichts sondern nur Stress für beide Partien.
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Tina01
Freak


Anmeldungsdatum: 07.03.2007
Beiträge: 329
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 23.01.2008 15:54    Titel: Re: Zusammenführung junger Degus! Welche Methode? Antworten mit Zitat

Hallo

Ich habe schon einige Vergesellschaftungen von Degus durchgeführt.

Vor einer direkten Begegnung würde ich die beiden Gruppen zuerst ein paar Tage getrennt setzen, also den Käfig mit einem Gitter abtrennen. Dort sieht man schon gut, wie die Tiere sich am Gitter begegnen. Während dieser Zeit würde ich ein Sandbad für beide Gruppen verwenden, das Becken also täglich abwechselnd zu einer und zur anderen Gruppe stellen. So nimmt der Sand den Geruch von sämtlichen Degus an, und sie gewöhnen sich schon etwas an den Geruch der fremden Degus.

Wenn die Degus der beiden Gruppen sich am Gitter friedlich begegnen oder sich gar schon freundlich anzwischern, würde ich eine Zusammenführung auf neutralem Boden probieren. Wichtig finde ich, dass das benutzte Sandbad (Köttelchen und Urin drin lassen) im Auslauf steht. Viele Degus gehen bei Stress (und eine Vergesellschaftung bedeutet immer einen gewissen Stress) sandbaden und erneuern dann immer gleich den Gruppengeruch. Zusätzlich bot ich jeweils ein niedriges Versteck an als neutrales Gebiet. Wenn Degus eine neue Rangordnung bilden (das tun sie zwangsläufig, wenn fremde Tiere sich begegnen), versuchen sie, sich auf den Rücken aufzureiten. Und wenn es einen Platz gibt der so niedrig ist, dass dieses Aufreiten nicht möglich ist, ergibt dies eine Art neutrale Zone. Dort können sich allenfalls erhitzte Gemüter wieder beruhigen. Dafür habe ich jeweils 2 Stück Dachlatte mit einem Brett überdeckt.

In den Auslauf stellte ich auch Wasser und Heu, denn ich wartete mindestens 4 Stunden, bevor ich die Degus gemeinsam in den Käfig setzte. Vorher reinigte ich den Käfig gründlich und rieb die Bretter mit Essigwasser oder Pinol (ungiftiges Reinigungsmittel mit intensivem Fichten-Geruch) ab.

Und auch im Käfig beobachtete ich die Tiere noch mind. 4 Stunden. Meine Vergesellschaftungen fingen immer am Mittag an. Dann sind Degus eher schläfrig und nicht so rauflustig.

Viel Glück!
_________________
Liebe Grüsse
Simone

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Delaria
Fellnase


Anmeldungsdatum: 05.03.2008
Beiträge: 7
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: 07.03.2008 11:22    Titel: Antworten mit Zitat

Also, ich wollte noch hier noch etwas ergänzend hinzufügen...

Wenn ich richtig gerechnet habe, dann wären die Degus in etwa 8 Wochen alt, bei der Zusammenführung (Bezug noch auf den Eingangspost)

Ich hab auch vor einiger Zeit Jungtiere mit Älteren zusammengeführt, allerdings mit einer anderen Methode, als hier angeführt.
Bis zu einem Alter von 8-10 Wochen kann man die Jungtiere auch für ca. 1 Stunde in den Käfig der älteren Tiere stellen. Wenn die Jungtiere angezwitschert werden (das ist meist der Fall) kann man sie gleich in den ungereinigten Käfig der Älteren lassen. Natürlich passiert dann das Prozedere mit dem Aufreiten, was die Jungtiere unter piepsen auch Zulassen.
Bei meinen Männchen kam es auch gleich zur Orgie, denn die hatten wohl auch ziemlichen Spass und haben sich gleich an den Kleinen abreagiert...ich sah nur immer, dass die Rücken der Kleinen ziemlich beschmiert waren...nunja *hust* so ist das halt mit Männern...
Die ganze Festlegung der Rangordnung hat ca. 3 Tage gedauert...bei mir waren es gleich 4 Jungtiere...unter Umständen dauert es bei weniger nicht so lange. Man sollte wärend der Zeit für die Jungtiere Möglichkeiten des Versteckens schaffen, wo die Erwachsenen nicht so leicht hinkommen, da diese Prozedur teilweise für die Jungtiere ziemlich stressig ist...kommt aber auch hier wieder auf die jeweilige Anzahl der älteren Tiere an.

Aber wie bereits erwähnt, funktioniert diese Variante nur bei sehr jungen Degus und auch hier kann es sein, dass es nicht in jedem Fall klappt...dann sollte man auch wieder auf die Trenngittermethode, die wesentlich länger dauert, zurückgreifen.
_________________
Liebe Grüße
Mel und ihre 16 Fellnasen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Seite 1 von 1
   Degupedia-Forum » Stachelschweinverwandte (Hystricognatha) » Zusammenführung junger Degus! Welche Methode? Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Anmelden
Wer ist online?
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch anmelden


Wer ist online?
Insgesamt sind 19 Benutzer online: Kein Mitglied, kein versteckter Benutzer und 19 Gäste.   [ Administrator ]   [ Moderator ]
Der Rekord liegt bei 259 Benutzern am 31.07.2020 16:58.
Mitglieder: Keine

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Partnerseiten: Degu-Projekt Octodons.ch

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group