Degupedia-Forum  FAQFAQ   NetiquetteNetiquette   SuchenSuchen   Degupedia WikiLetzte Themen 
 MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Rasenschere

 
   Degupedia-Forum » Tierernährung und Pflanzen » Rasenschere Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bobbylein
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 18.06.2010
Beiträge: 121
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 19.06.2017 10:58    Titel: Rasenschere Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

um schneller und effektiver Wiese zu holen habe ich mir jetzt eine Rasenschere von Gardenia gekauft, nichts besonderes, hat 50 Euro gekostet.
Jetzt habe ich eine doofe Frage: was bei einem Rasenmäher rauskommt, soll man ja nicht an die Kaninchen verfüttern.
Ist das Ergebnis bei einer Rasenschere anders also nicht so wie bei einem Rasenmäher? Ich habe etwas Angst, dass ich das Gras schneide und dann ist es zu klein und nicht brauchbar.

Und wenn ich es nutze, sollte ich es dicht am Boden führen, oder, um die kleinen kurzen Sachen zu erwischen, oder?

Liebe Grüße
Barbara

P.s.: Meine Wiesen brauchen dringend Regen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
atropa belladonna
Freak


Anmeldungsdatum: 02.12.2008
Beiträge: 1245
Wohnort: rural backwater

BeitragVerfasst am: 20.06.2017 09:59    Titel: Antworten mit Zitat

Für solche Sachen habe ich schon seit Jahren eine kleine Sichel. Eine Kantenschere habe ich auch, aber die ist mir zu umständlich.
_________________
"Manche führen,
manche folgen
"

(Rammstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Murx Pickwick
Quoten-Kobold


Anmeldungsdatum: 23.07.2005
Beiträge: 4559
Wohnort: Runkel

BeitragVerfasst am: 20.06.2017 16:29    Titel: Re: Rasenschere Antworten mit Zitat

Während die Schneidblätter eines Rasenmähers gewöhnlicherweise Häckselrasen aus deiner Wiese machen (ebenso diese komischen Elektrosensen), macht das eine Rasenschere nicht, es sind wirklich nur die Schnittkanten verletzt und die Zellen an den Schnittkanten zerstört, die übrigen Halme und Blätter oberhalb der Schnittkante bleiben unverletzt.
Heißt also - du kannst die geschnittene Wiese deutlich besser lagern, selbst zwei Stunden in Praller Sonne auf einen Haufen gerecht wird da so schnell nix gären. Heißt also, es passiert auch absolut nix, wenn man die mit der Gartenschere geschnittene Wiese im schattigen Keller luftig für zwei, drei Tage lagert. Mit rasenmäherproduziertem Wiesenschnitt ist das dann schon so ne Sache ... sowas würd ich nur ganz frisch verfüttern, eben weil die Verletzungen über die gesamten Grashalme und Kräuterblätter gehen und damit das Grünzeug deutlich schneller anfängt zu gären, wie mit der Schere geschnittenes Grünzeug.
Da muß man dann auch beim Verfüttern bei warmen Wetter deutlich mehr achtgeben, daß man das rasenmähergemähte Mähzeugs nicht auf nem schönen großen Haufen, womöglich sogar noch in der Sonne, verfüttert.
Ist in der Regel bei scherengeschnittener Wiese nicht nötig, muß nur halbwegs luftig sein.

Also hat schon seine Vorteile, so ne Schere ...

Ob du lieber direkt übern Boden schneidest, oder lieber ein bis zwei Zentimeter drüber, kommt auf die Wiese an ... es gibt Wiesen, die bilden direkt übern Boden so eine Art Schimmelpilzschicht, die willst du nicht mitschneiden, mögen die Kaninchen nicht - also ein bis zwei Zentimeter übern Boden schneiden. Auch auf von Hunden stark frequentierten Wiesen ist es günstiger, Abstand zum Boden zu halten.
Bei empfindlichen Magerwiesen müssen die Wachstumszonen der Pflanzen erhalten bleiben - also auch lieber höher schneiden.
Pferdewiesen dagegen mit viel kleineren Unterpflanzen (Vergißmeinicht, Ehrenpreis und Co) sollte dagegen besser dicht übern Boden geschnitten werden, um möglichst viele dieser Unterkräuter noch mitzubekommen.
_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

Ich habe es endlich amtlich (Mitgliedsausweis der Piratenpartei):
"Der Besitzer dieses Dokumentes ist berechtigt, sich seines Verstandes zu bedienen, Informationen zu produzieren, replizieren und konsumieren, sich frei und ohne Kontrolle zu entfalten in Privatsphäre und Öffentlichkeit.

Behinderung dieser Rechte wird geahndet durch die Piratenpartei Deutschland"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bobbylein
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 18.06.2010
Beiträge: 121
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 05.07.2017 20:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Murx,

vielen Dank für Deine wie immer sehr detaillierte und erklärende Beschreibung, echt super!

Habe die Rasenschere aber noch nicht benutzt, weil ich gesehen habe, dass da noch Öl drauf war, mein Freund hat das jetzt sauber gemacht und ich könnte loslegen, aber jetzt sind die Wiesen abgemäht.

War aber auch nötig, alles stand schon sehr hoch und wurde sehr trocken.

Hoffentlich wächst gutes nach, der Sommer ist ja leider sehr trocken hier in Bayern.

Viele Grüße
Barbara
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8408
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 24.07.2017 21:03    Titel: Re: Rasenschere Antworten mit Zitat

Hallo Barbara,

wir hatten damals für die Meerschweine auch eine Rasenschere, wobei als wir die grosse Gruppe noch hatten, da war die Sense ertragreicher. Wir hatten sogar eine elektrische, die war eigentlich auch recht bequem, gerade wenn man nicht so viele Tiere hat und nicht so grosse Mengen braucht. Fotos von diesen Geräten habe ich glaubs damals im Degupedia Magazin Beitrag, den ich mit Andreas Rühle schrieb, abgebildet:
http://www.degupedia.de/forum/viewtopic.php?t=1985
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
bobbylein
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 18.06.2010
Beiträge: 121
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 28.07.2017 17:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo David,

genau diese Rasenschere liegt neben mir Smile. Das ist jetzt zwar Zufall, aber diese war recht günstig und ich wollte nicht gleich so viel Geld ausgeben, wenn ich nicht sicher bin, wie gut das läuft.

Ich habe sie immer noch nicht eingesetzt. Die Wiese wurde vor 3 WOchen abgemäht (das 2. Mal schon dieses Jahr) und durch die Trockenheit vermutlich, ist die Wiese kaum gewachsen.

Erst jetzt, nach fast 3,5 Wochen steht sie so hoch, dass man es versuchen könnte....

LG
Barbara
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Seite 1 von 1
   Degupedia-Forum » Tierernährung und Pflanzen » Rasenschere Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Anmelden
Wer ist online?
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch anmelden


Wer ist online?
Insgesamt sind 7 Benutzer online: Kein Mitglied, kein versteckter Benutzer und 7 Gäste.   [ Administrator ]   [ Moderator ]
Der Rekord liegt bei 200 Benutzern am 12.02.2016 03:37.
Mitglieder: Keine

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Partnerseiten: Degu-Projekt Octodons.ch

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group