Degupedia-Forum  FAQFAQ   NetiquetteNetiquette   SuchenSuchen   Degupedia WikiLetzte Themen 
 MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Sat1 unter Beschuss wegen Zajac-Doku

 
   Degupedia-Forum » Exotische und sonstige Kleinsäuger » Sat1 unter Beschuss wegen Zajac-Doku Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8573
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 13.07.2016 22:18    Titel: Sat1 unter Beschuss wegen Zajac-Doku Antworten mit Zitat

Huhu,

die Idee klingt eigentlich gut, eine Serie über den Zoo Zajac, Deutschlands grösste Zoohandlung. Eigentlich... wer jedoch Zoo Zajac ein bisschen kennt und die Diskussionen in der Öffentlichkeit etwas verfolgt hat, den wird jedoch wenig erstaunen, dass Sat1 damit einen regelrechten Shitstorm auslöste.

Doch was ist das eigentliche Problem an Zoo Zajac? Die vielen verschiedenen Tierarten, welche das Zoogeschäft verkauft? Offiziell sind es jedoch offenbar gerade die Hundewelpen, welche der Zooladen verkauft, während die Mitglieder des ZZF (Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands) schon vor Jahren sich darauf einigten, dass sie keine Hunde und Katzen mehr in ihren Läden verkaufen, auch weil viele dieser Tiere in Tierheimen landen.

Es kommt aber noch besser. Eine Pedition soll es nun richten. Schon der Titel ist eine Kampfansage "Keine Plattform für Zoo Zajac im Fernsehen". Darf man nun sachliche Argumente erwarten? Schauen wir doch etwas genauer hin, was die Pedition "verspricht":

Zitat:

Der Lebendtierverkauf in Zoohandlungen ist aus vielen Gründen eine Sache, die abgeschafft werden sollte. Die Herkunft der Tiere ist in der Regel zweifelhaft, die Tiere selbst sind aufgrund dessen häufig krank und/oder verhaltensgestört, die Fachkompetenz der Geschäfte lässt zu wünschen übrig und von artgerechter Haltung - sowohl im Geschäft, als auch dort, wo die Tiere "produziert" werden - kann nicht die Rede sein.

Na woran erinnert diese Argumentation? Richtig, Peta und Co. lassen grüssen. Da gerade Zoo Zajac unter besonderer Beobachtung steht, ist eine möglichst gute Haltung der Tiere dort besonders wichtig auch eine gute Beratung und die Vermeidung von kranken Tieren dürften im Interesse des Zooladens sein, denn schlechte Presse ist sicherlich nicht das, was man sich dort wünschen dürfte. Man kann von dem Konzept des Zooladens halten was man will, aber wer so argumentiert, zeigt, dass es mit der Kompetenz nicht weit her ist. Peta und Co. sind eben nicht unbedingt gute Lehrmeister, wenn es um Fach- und Sachkenntnisse im Bereich der Tierhaltung angeht.

Zitat:

Für das Zoogeschäft von Herrn Zajac steht ausschließlich der Profit im Vordergrund. Denn wie der Begriff schon sagt, handelt es sich dabei um ein Geschäft. Das heißt Ware gegen Geld.

Ich glaube das muss man nicht gross kommentieren. Ja ein Geschäft hat logischerweise das Ziel Gewinn zu machen, um einerseits Reserven zu haben für schlechtere Zeiten und Investitionen und andererseits um nicht auf den Kosten sitzen zu bleiben. Selbst eine Peta oder aber auch ein Zoo hat ein Interesse daran, dass am Ende des Jahrs mehr Geld hereinkommt als was ausgegeben wird. Diese Begründung führt sich somit selbst ad absurdum.

Zitat:

Es darf nicht sein, dass dieser Mensch im Fernsehen eine Serie über vier geplante Folgen erhält, um damit noch mehr Profit mit seinem moralisch zweifelhaften Geschäft zu machen.

Auch hier zeugt die Peditionserstellerin von wenig Kenntnis der Materie. Schon heute ist Zoo Zajac ein beliebter Partner im Fernsehen, um bei Tiershows die entsprechenden Tiere zu liefern, ohne das aber gross an die Glocke zu hängen. Da heisst es natürlich, was ich nicht weiss, macht mich nicht heiss... für den ordentlichen Shitstorm braucht es halt doch mehr als nur eine auf den zweiten Blick sichtbare Verbindung, an der man Anstoss nehmen könnte, und was wäre da besser, wenn das Lieblingshassobjekt bei einem Fernsehsender eine Plattform bekommt?

Zitat:

Es darf nicht sein, dass dieser Mensch im Fernsehen eine Serie über vier geplante Folgen erhält, um damit noch mehr Profit mit seinem moralisch zweifelhaften Geschäft zu machen. Denn nichts weiter wird diese Serie sein: Eine deutschlandweit ausgestrahlte Dauerwerbesendung. Eine Sendung die dafür wirbt, dass Tiere seelenlose Produkte in einem Geschäft sind.
(Hervorhebung von mir)

Ich glaube, das muss man nicht gross kommentieren.

Auch wenn ich Zoo Zajac durchaus mit einer gewissen Skepsis sehe, so finde ich allgemein Dokus, bei denen man hinter die Kulissen sieht, eine spannende Sache, egal ob nun Zoo, Tierhandel oder auch Futtertierzuchten etc. Denn so ein Sendeformat hat stehts auch mehrere Funktionen, darin alleine eine Dauerwerbesendung zu sehen, ist doch sehr eindimensional gedacht.

Quelle, via (Pedition ist dort im Artikel verlinkt):
http://www.homoneo.de/zoo-zajac-tv-demnaechst-auf-sat-1/
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Murx Pickwick
Quoten-Kobold


Anmeldungsdatum: 23.07.2005
Beiträge: 4647
Wohnort: Runkel

BeitragVerfasst am: 17.07.2016 08:16    Titel: Re: Sat1 unter Beschuss wegen Zajac-Doku Antworten mit Zitat

Besonders prekär wird diese Art der Argumentation, wenn man weiß, mit welchen Machenschaften der größte Hundeverband in Europa mit seinem deutschen Ableger, dem VDH, die Hundezucht vorantreibt. Ein großer Teil der Hunderassen sind förmlich in Grund und Boden gezüchtet, Krankheit ist da eher die Normalität, das Aussehen der Hunde ist alles, die Gesundheit höchstens noch ein Verkaufsargument - und es hat sich bis heute nix geändert!

Ich sage es nur ungern - aber Zoo Zajac achtet auf gesunde Welpen mit gesunder Sozialisierung ... die Herkunft eines jeden Tieres, was Zoo Zajac verkauft, kann man zurückverfolgen bis auf den Züchter, die Vermehrungsstätte oder was auch immer, inzwischen (ich vermute, aufgrund des Druckes der Öffentlichkeit) ist es bei Zoo Zajac sogar möglich, mit freundlicher (!) Nachfrage zu erfahren, woher deren Fischlis kommen. Das gilt selbstverfreilich auch für die Hunde. Genommen werden inzwischen gerne Mischlinge - warum?
Weil die Vermehrer und Züchter der Mischlinge nicht nach zweifelhaften Standards züchten und auf Ausstellungen wandern, wo der Ehrgeiz geweckt wird, sondern weil sie vermehren aus Freude am Vermehren und sich so besser von Zoo Zajac unter Druck setzen lassen, eine genüngend hohe Qualität zu liefern. Qualität heißt in diesem Fall vollgeimpft, vollentwurmt, so gesund wie irgend möglich - teilweise wird da mit mehr Sachverstand, wie man es bei Züchtern des VDH findet, gezüchtet.

Übrigens - daß derartig gegen den Hundeverkauf vorgegangen wird, ist unter anderem auch dem VDH zu verdanken. Die Argumente gleichen zwar Peta und Co ... aber werden auch gern vom größten Hundeverband Deutschlands verwendet, um sich selbst in ein besseres Licht zu rücken. Die gleiche Argumentation hatten sie schon gegen diverse Dissidentenvereine ins Feld geführt ... . Ich würd mich da nichtmal wundern, wenn die zwei Erzfeinde Peta und VDH nun einträchtig zusammenarbeiten, was das Ausmerzen der unerwünschten Konkurrenz über Zoo Zajac angeht.

Weiterhin ... bei vielen VDH-Züchtern, aber auch Meerschweinchenzüchtern, Kaninchenzüchtern etc hat es sich eingebürgert, alles, was Krankheit heißt und in den ersten Wochen nach Übernahme auftritt, sofort als Schuld des Tierhalters abzuwälzen, es gibt nur sehr wenige Ausnahmen davon, die kompetent auf Käuferbeschwerden reagieren, insbesondere, wenn tatsächlich Krankheiten im Spiel sind.
Für Zoo Zajac ist es eine Selbstverständlichkeit, die Tierarztkosten für die abgegebenen Tiere (keinesfalls nur Hunde, sondern alle Tiere) für die ersten zwei Wochen zu übernehmen - ein Service, den man sonst nur bei Tierheimen und in Notstationen erwarten darf.
Sicher - zwei Wochen sind keine Zeit, die Wahrscheinlichkeit, daß in dieser Zeit eine Krankheit sich nachweisen läßt, ist sehr gering - aber es sind zwei Wochen mehr wie bei den meisten VDH-Züchtern und Züchtern von Nager und Co! Nur die Dissidentenvereine haben teilweise Regelungen ihren Züchtern aufgedrückt, die ähnlich sind oder weitaus weitreichender sind (beispielsweise Rücknahme von gezüchteten Hunden)
Zitat:

Weiterhin bieten wir eine zweiwöchige Gesundheitsgarantie auf die Hundewelpen. In dieser Zeit ist die Untersuchung und Behandlung des gekauften Welpen durch unsere Tierärztinnen für die Kunden kostenlos möglich. Diesen Service bieten wir schon jetzt bei allen Säugetieren, Reptilien und Vögeln. Darüber hinaus sind unsere kompetenten Verkäufer Ansprechpartner bei Sorgen und Nöten der neuen Welpenbesitzer.

Quelle: Zoo Zajac Hundeverkauf - Mitleidskäufe?

In mind. zwei Fällen wurden Welpen wieder für den vollen Kaufpreis zurückgenommen, weil sich herausstellte, daß die neuen Halter eine Hundeallergie hatten bzw im anderen Fall einer der Käufer schwer erkrankte. Auch das findet sich bei VDH-Züchtern nur äußerst selten.
Der Westen - Warum Zoo Zajac zwei verkaufte Welpen zurücknahm

Wenn Argumentation und Realtität derartig auseinanderklaffen, wird der Tierschutz zur Farce ... dabei gäbe es genügend gute Argumente gegen den Hundeverkauf (und gegen den Tierhandel generell) über Zoofachgeschäfte.
_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

Ich habe es endlich amtlich (Mitgliedsausweis der Piratenpartei):
"Der Besitzer dieses Dokumentes ist berechtigt, sich seines Verstandes zu bedienen, Informationen zu produzieren, replizieren und konsumieren, sich frei und ohne Kontrolle zu entfalten in Privatsphäre und Öffentlichkeit.

Behinderung dieser Rechte wird geahndet durch die Piratenpartei Deutschland"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Seite 1 von 1
   Degupedia-Forum » Exotische und sonstige Kleinsäuger » Sat1 unter Beschuss wegen Zajac-Doku Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Anmelden
Wer ist online?
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch anmelden


Wer ist online?
Insgesamt sind 27 Benutzer online: Kein Mitglied, kein versteckter Benutzer und 27 Gäste.   [ Administrator ]   [ Moderator ]
Der Rekord liegt bei 222 Benutzern am 09.11.2019 21:37.
Mitglieder: Keine

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Partnerseiten: Degu-Projekt Octodons.ch

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group