Degupedia-Forum  FAQFAQ   NetiquetteNetiquette   SuchenSuchen   Degupedia WikiLetzte Themen 
 MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Fragen zur Literatursammlung

 
   Degupedia-Forum » Mäuseverwandte (Myomorpha) » Fragen zur Literatursammlung Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mus Decumanus
Nager-Erforscher


Anmeldungsdatum: 05.05.2012
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 14.03.2013 11:06    Titel: Fragen zur Literatursammlung Antworten mit Zitat

Huhu,
(mir fällt gerade auf, dass es hier keinen Forenbereich gibt, in dem man zu grundsätzlichen Abläufen schreiben kann, deshalb mülle ich mal dieses Unterforum zu, sorry dafür)

es gibt hier (und vermutlich auch in den anderen Tierarten-UFs) eine Literaturliste zu Ratten. Nach welchen Kriterien sind oder sollen Quellen hier aufgeführt werden? Zu Ratten gibt es ja 483.857 Fachpublikationen, die mir jetzt so auf die schnelle einfallen^^ - sicher sind es mehr. Und einfach die Liste der eigenen Literaturdatenbank hier posten, würde die Sache ja ebenfalls derart überfrachten, dass es eine solche Liste wegen unübersichtlichkeit entwertet.

Wenn Artikel mit einem besonderen Wert gelistet werden sollen (pers. Interessensgebiet, Erkenntnisgehalt), sollte man nicht ein zwei Sätze zur Quelle schreiben um darzustellen, weshalb man sie hier empfiehlt?

LG Katharina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Murx Pickwick
Quoten-Kobold


Anmeldungsdatum: 23.07.2005
Beiträge: 4645
Wohnort: Runkel

BeitragVerfasst am: 14.03.2013 14:02    Titel: Re: Fragen zur Literatursammlung Antworten mit Zitat

Idealerweise gibst du ne kurze Einführung, referierst, was du aus den Studien gelernt hast und hängst dann die Literaturliste möglichst vollständig dran, die das Thema umreißt und was du benutzt hast für deine Recherchen ... mir fällt jetzt irgendwie spontan nur Andreas Rühle ein, der sich da wirklich streng dran hält ... ab und an wurde von mir die Degupedia als Gedankenstütze benutzt, heißt also, ich hab hier für mich interessante Seiten, Studien, was auch immer gepostet, damit es nicht ganz in Vergessenheit geriet, einige Studien sind einfach nur so in die Degupedia gelangt und wurden nicht wie geplant weiter ausgearbeitet usw usf ... kurzum, durch Zeitmangel, Vergeßlichkeit etc hast du hier einfach viele Studien drin, die zwar sicherlich sehr interessant sind, die aber irgendwie nie die Beachtung fanden, die sie eigentlich hätten bekommen sollen.

Es war auch irgendwann einmal angedacht, ne Datenbank zu erstellen mit Literatur, kurze Bewertung, kurze Inhaltsangabe etc, ist aber wegen Zeitmangel bislang nicht verwirklicht worden.

Wenn du selbst interessante Studien vorstellen willst, ne Übersicht geben willst, auflisten willst, wie auch immer, tu dir keinen Zwang an ... sollte es zu unübersichtlich werden und langsam störend werden, daß überall nur noch Posts mit Quellen rumfliegen, ohne daß irgendwer noch durchblickt, was das sein soll, wird sich irgendwann auch mal jemand bemüßigt fühlen, das alles zu ordnen und was zu schreiben ... außerdem werd ich selbst nach Jahren wieder etwas aktiver, wenn ich wieder mit Programmierung anfange, gibts auch endlich die vor Jahrzehnten geplante Literaturdatenbank ...
_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

Ich habe es endlich amtlich (Mitgliedsausweis der Piratenpartei):
"Der Besitzer dieses Dokumentes ist berechtigt, sich seines Verstandes zu bedienen, Informationen zu produzieren, replizieren und konsumieren, sich frei und ohne Kontrolle zu entfalten in Privatsphäre und Öffentlichkeit.

Behinderung dieser Rechte wird geahndet durch die Piratenpartei Deutschland"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8573
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 14.03.2013 17:33    Titel: Re: Fragen zur Literatursammlung Antworten mit Zitat

Hallo Katharina,

gut dass du das Thema ansprichst. Ich schreibe es mal so, ich hatte vor Jahren mal angefangen etwas die Literatur aufzulisten, welche ICH zusammensuchte und fand. Einiges war eher spontan, anderes durch Suche nach gezielten Themen. In letzterem Falle war es insbesondere die Ernährung in der Wildnis, mit welcher ich mich intensiv auseinandersetzte und ein bisschen Studien über Baue von Wildratten. Die ganze Ökologie ist denn auch ein Thema, das mich nach wie vor interessiert, wie leben diese Tiere in der Natur. Von mir wurde das Forum in der Vergangenheit auch immer wieder als Ablage, Gedankenstütze und erweitertes Gedächtnis genutzt.

Eine Literaturverwaltung wäre grundsätzlich eine gute Sache, ich hatte in der Vergangenheit auch einiges ausprobiert an Software aber das meiste konnte mich nicht überzeugen. Allerdings auch bei einem umfangreicheren Katalog wäre aus meiner Sicht es sinnvoll und gut, wenn gewisse Notizen zu den einzelnen Studien dazugepackt werden könnten und/oder dass man thematische Sammlungen anlegen könnte, die einen Schwerpunkt aufgreifen und gute Literatur zum Thema vorstellen.
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Mus Decumanus
Nager-Erforscher


Anmeldungsdatum: 05.05.2012
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 14.03.2013 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

Finde ich interessant, dass ihr eine richtige Literaturverwaltung im Auge habt.... für mich persönlich wäre das wohl irgendwo redundant *grübel*...

Wie auch immer, ich denke auf jeden Fall, dass für einen eher "entdeckenden" Zugang zu Themen, die man vielleicht auch bisher garnicht so im Auge hatte, eine herkömmliche Forenstruktur wirklich gut ist. Da denke ich, reicht eine lockere Zusammenstellung in Themen-Threads mit kurzen Erläuterungen zu den Artikeln, die man selbst gut findet.

Zitat:
wenn gewisse Notizen zu den einzelnen Studien dazugepackt werden könnten und/oder dass man thematische Sammlungen anlegen könnte, die einen Schwerpunkt aufgreifen und gute Literatur zum Thema vorstellen.

Genau so, danke für eure Rückmeldungen Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8573
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 15.03.2013 18:55    Titel: Re: Fragen zur Literatursammlung Antworten mit Zitat

Bitte.
Klar wäre sowas für dich redundant. Die Frage wäre aber hier wohl eher, ob man quasi dann auch Informationen/Notizen öffentlich teilen/tauschen könnte.
Was ich auch mal noch ausprobieren möchte, ich habe eine Erweiterung für die Wiki, die eventuell noch interessant sein könnte zur Verwaltung von Literatur. Natürlich erhoffe ich mir nicht allzu viel davon, aber im Prinzip bin ich seit einiger Zeit daran, interessante Informationen immer wieder in die Wiki einzupflegen. In gewissen Bereichen klappt das recht gut (z.B. Pflanzen), in anderen weniger. Der Nachteil bei der Erweiterung ist, wir bräuchten eine neue Wiki-Version, ein neues Plugin zum Einloggen würde notwendig, wenn ich es wieder an das Forum hier gekoppelt haben möchte etc. ein ganzer Rattenschwanz... *seufz*

Zu den Literaturlisten muss ich noch sagen, die sind je nach Tierart sehr unterschiedlich ausgeprägt bis fehlend. Bei Degus und Chins sind meines Wissens kaum Listen vorhanden, bei den Sandratten wiederum haben wir eine sehr umfangreiche, jedoch kunterbunte, die von wissenschaftlicher Literatur bis irgendwelchen Hund-Wiesen-Garten Infoseiten reicht und dementsprechend breit auch die Streuung bei der Qualität.

Apropos wie verwaltest du deine Literaturliste? Ich nehme auch an, dass es sinnvoll ist zu dem einen oder anderen Themen jeweils getrennte Listen zu führen mit Notizen und Quellenangaben, oder?

edit:
Soll ich mal bei Gelegenheit meine Rattennotizen hervorsuchen? Ich glaube ich hätte dazu noch einiges, das ich mal zusammensuchte. Wie erwähnt, es ging da um die Ernährung und Lebensweise der Wildratten, hauptsächlich waren es aber Neuseeländische Ratten, sprich Rattus rattus, Rattus norvegicus und Rattus exulans, welche neuseeländische Inseln bewohn(t)en (einige Populationen wurden nach der Erforschung gezielt ausgelöscht, die ganze Ökologieforschung diente der effizienten Bekämpfung). Ein bisschen was hatte ich auch aus dem Mittelmeerraum und von Nordamerika/USA und eine interessante Studie noch aus Japan.
Ach ja, aus Chile war auch noch eine Studie dabei, es ging da um Rattus rattus im Littoral. Hast du Rattenliteratur aus Chile?
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Mus Decumanus
Nager-Erforscher


Anmeldungsdatum: 05.05.2012
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 16.03.2013 00:50    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Klar wäre sowas für dich redundant. Die Frage wäre aber hier wohl eher, ob man quasi dann auch Informationen/Notizen öffentlich teilen/tauschen könnte.

davon bin ich schon ausgegangen. Zusammenfassungen und Schlagworte wiss. Literatur finde ich über Google oder Opacs. Dass euch da mehr vorschwebt, ist also klar.
Es ist ja auch praktisch. Eigentlich muss ich nur noch ein paar Füllworte hinzufügen und habe einen fertigen Artikel, wenn ich über die Schlagwortsuche in meiner Literaturdatenbank meine Notizen zusammenstellen lasse^^ (Die Geschwindigkeit und Effizienz in der Schreibarbeit duch gut geführter Literaturdatenbanken berauscht mich immer wieder Smile ).
Redundant ist es für mich aber dennoch deshalb, weil ich mir eine noch so liebevoll geführte "fremde" Datenbank nicht ohne eigenes Durcharbeiten, Notizen und Kommentare aneignen würde.
Ich würde die Arbeit Fremder nicht nutzen, sonder sie "nur" als Anregung nehmen (was schon sehr viel Wert ist!) - dafür reicht aber auch eine Forenstruktur mit thematischen Beiträgen und eine kurze Inhaltsangabe (und die übliche Suchfunktion).

Du kannst übrigens gerne deine Rattennotizen raussuchen. Ernährung ist zwar nicht mein Gebiet, aber ich wäre nicht solange bei Degupedia, wenn es keinen Einfluss auf mich hätte - mittlerweile bin ich also sehr rattenernährungsinteressiert Very Happy (als botanischer SuperDAU wälze ich nun sogar Pflanzenbestimmungbücher, pflücke das ein oder andere draussen und mische das Rattenfutter selbst, Dank euch^^ Also immer her mit der Literatur *strahl* )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8573
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 18.03.2013 23:54    Titel: Re: Fragen zur Literatursammlung Antworten mit Zitat

Ja das mit der eigenen Datenbank kenne ich nur zu gut. Wobei du könntest dir sie aneignen, dann wäre es auch deine. Der Nachteil dabei, jeder Neuzugang müsste dann geprüft werden.

Aber vielleicht wäre diese Wiki-Erweiterung wirklich genau das, wonach ich gesucht habe, eine Lösung, nicht zu umfangreich und zu viel Schnickschnack, der mir nicht passt und mit der Kombination mit der Wiki hätte ich doch die grossen Freiheiten, die ich gerne mag.

Was meine Rattennotizen angeht, dachte ich erst schon, ich hätte kaum welche, aber abgesehen jetzt von den Randnotizen auf den Studien hab ich dann doch noch welche gefunden, ziemlich viele sogar. Irgendwie war dann meine Motivation recht stark geschwunden, als ich den Umfang in seinem vollen Ausmass erkannt hatte... Augenrollen Laughing

Apropos wenn man so fragen darf, was ist dein Ratten-Kernthema oder Kernthemen?
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Mus Decumanus
Nager-Erforscher


Anmeldungsdatum: 05.05.2012
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 19.03.2013 00:26    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Apropos wenn man so fragen darf, was ist dein Ratten-Kernthema oder Kernthemen?

Rattenverhalten.
...und einiges, was so darum herumschwirrt (Soziobiologie, evolutionäre Verhaltensbiologie, Evolutionsbiologie, auch Lerntheorien... sowas um den Dreh)

In einem ganz gewissenhaften Moment hab ich das sogar in meinen Profil hier vermerkt^^
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nagetierliebhaber
Fellnase


Anmeldungsdatum: 31.03.2014
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 31.03.2014 13:11    Titel: Re: Fragen zur Literatursammlung Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben. Gibt es einige von euch, die sehr sehr alte Bücher besitzen? Ich rede von Bücher vor 1920 Smile Ich sammle die Literatur und in der Biblio findet man leider oft keine Exemplare. Wer so etwas hat, oder weiß woher ich es bekomme, bitte kurze Info.

Liebe Grüße
Nero
_________________
Liebe deine Tiere, wie du dich selbst liebst!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8573
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 31.03.2014 20:25    Titel: Re: Fragen zur Literatursammlung Antworten mit Zitat

Hallo Nero,

Ja ich habe Garten- und Landwirtschaftsbücher, die teils von 1897 und das älteste glaubs von 1860 ist, aber das wolltest du vermutlich nicht wissen Wink.

Schau mal im Internet, teilweise wurden alte Bücher auch gescannt, z.B. im Rahmen von Google Books oder das Web Archive hat auch welche usw. Klassische Literatur wiederum gibt es u.a. beim Gutenberg Projekt. Speziellere Bücher sind oft schwer erhältlich, teilweise hat man Glück u.a. mit www.zvab.com oder über ebay, Amazon Gebrauchtbücher usw.

Was interessiert dich denn? Teilweise kann man auch über Fernleihe an Bücher rankommen. Andreas hat das zum Beispiel gemacht und ist so an viele Literatur gekommen.... das meiste ist dann aber halt schon jünger als 1920.

Ach ja, noch was, einige Bücher gibt es übrigens auch als Reprint. Ich hab ein paar Chinchillabücher als Reprint, sind aber alle nach 1920 und sie sind englisch.
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Nagetierliebhaber
Fellnase


Anmeldungsdatum: 31.03.2014
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 01.04.2014 12:29    Titel: Re: Fragen zur Literatursammlung Antworten mit Zitat

Hallo davX. Also alles über Chinchilla vor allem aus dem sehr frühen Zeitalter. Danke für den Tipp! Werde gleich Mal schauen!

LG
Nero
_________________
Liebe deine Tiere, wie du dich selbst liebst!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8573
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 04.04.2014 15:13    Titel: Re: Fragen zur Literatursammlung Antworten mit Zitat

Literatur zu Chinchillas gibt es erst etwa ab Mitte der 1950er Jahre. Die ersten Tiere wurden auch mitte der 1920er in die USA gebracht, wann die Tiere dann nach Deutschland kamen, weiss ich nicht. Aber die Verbreitung in Europa und das Aufkommen von Literatur in den 1950er Jahre hängt schon zusammen. Alte Literatur in Spanisch gibt es meines Wissens nur von Federico Albert, der um 1900 eine Monografie veröffentlichte. Dazu mehrere Erwähnungen u.a. von Molina und anderen Jesuiten-Pater. Diese Werke wiederum sind als digitalisierte Bücher frei zugänglich. Quellen habe ich oben schon erwähnt.

Darf ich mal fragen, wieso du Interesse an alten Quellen hast? Recherchierst du zu einem Thema, schreibst du Zeitschriftenartikel oder Bücher?
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Seite 1 von 1
   Degupedia-Forum » Mäuseverwandte (Myomorpha) » Fragen zur Literatursammlung Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Anmelden
Wer ist online?
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch anmelden


Wer ist online?
Insgesamt sind 27 Benutzer online: Kein Mitglied, kein versteckter Benutzer und 27 Gäste.   [ Administrator ]   [ Moderator ]
Der Rekord liegt bei 222 Benutzern am 09.11.2019 21:37.
Mitglieder: Keine

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Partnerseiten: Degu-Projekt Octodons.ch

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group