Degupedia-Forum  FAQFAQ   NetiquetteNetiquette   SuchenSuchen   Degupedia WikiLetzte Themen 
 MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Artgerechte Hamsterhaltung (hkm)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
   Degupedia-Forum » Mäuseverwandte (Myomorpha) » Artgerechte Hamsterhaltung (hkm) Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lilith-Louhi
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 15.01.2014
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 21.06.2014 07:55    Titel: Re: Artgerechte Hamsterhaltung (hkm) Antworten mit Zitat

Super!

Von da habe ich auch viele meiner Hamster geholt und da hat man dann wirklich was gutes getan. Die Hamsterhilfe kann man unter fanatismus verbuchen und abhaken. Finde ich gut das du so konsequent warst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8573
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 22.06.2014 12:51    Titel: Re: Artgerechte Hamsterhaltung (hkm) Antworten mit Zitat

Apropos Hamsterhilfe, ich habe gerade mal geschaut. Bisher dachte ich, die Hamsterhilfe NRW sei die bekannteste, die es da gäbe, aber es gibt weit mehr, die offenbar alle auch rechte Bekanntheit haben:
http://www.hamsterhilfe-nord.de/
http://www.hamsterhilfe-suedwest.net/
und eben:
http://www.hamsterhilfe-nrw.de/

Und auch in Österreich und in der Schweiz gibt es Hamsterhilfen:
http://www.hamsterhilfe.at/
http://hamsterhilfe.ch/

Interessant finde ich, dass sich bei den Hamstern das selbe Bild zeichnet wie bei den Degus. Es gibt eine für Norden, eine für Westen/NRW und eine für den Süden, aber für Berlin, für den Osten? Da ist offenbar nichts...
(wobei bei den Degus gibt es mittlerweile eine Art inoffizielle ad hoc Deguhilfe Ost, entstanden aus einem Grossnotfall im Osten).

edit: offenbar ist die Sache mit der fehlenden Hamsterhilfe Ost bekannt:
Salina (unregistriert) hat Folgendes geschrieben:

Fehlt eigentlich nur noch Hamsterhilfe Ost, aber von hier komm leider nur so wenig Foris.

Quelle: http://www.das-hamsterforum.de/index.php?page=Thread&threadID=80955&pageNo=2

_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Lilith-Louhi
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 15.01.2014
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 22.06.2014 14:30    Titel: Re: Artgerechte Hamsterhaltung (hkm) Antworten mit Zitat

Ich habe das immer im Hinterkopf, wenn unser Haus weiter ausgebaut wird entsteht ein Zimmer für mich. In diesem könnte ich meine Sammlung an Aquarien und Gehegen aufstellen. Das ist so ein Hirngespinnst von mir dann als Vermittlungsstelle/Pflegestelle für Hamster/Rennmäuse und andere sehr kleine Nager zu sein. Mein Mann weis davon nur noch nichts aber bis dahin vergeht auch noch eine gewisse Zeit bis sowas spruchreif wäre.

Ich hatte in diesem Zusammenhang auch schon an Kooperation mit der Hamsterhilfe gedacht, denn die Hamsterhilfe Nord deckt auch unseren Bereich mit ab. Nur bei solchen Richtlinien wird das wohl was privates werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DaLo
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 05.04.2006
Beiträge: 212

BeitragVerfasst am: 22.06.2014 19:34    Titel: Antworten mit Zitat

Vorhin zog Wühlnix ein. Wink
Er wurde mit seinem gesamten (überschaubaren) Plastikkrempel verschenkt. Käfig 60x35x35 cm, Minilaufrad und total kleines Häuschen. Der Kerl passte da kaum rein (Innenmaße 10x6x7 cm Shocked).
Die paar Plastikteile werden in die Tonne gekloppt, der Käfig kann als Transportkäfig für Degus genommen werden und die kleine Transportbox bekommt das Tierheim.
Wühlnix ist seit zwei Stunden aufgeregt beim Erkunden seines neuen Lebensraumes und hat immer noch nicht alles entdeckt.

Von der Hamsterhilfe NRW hatte ich schon mal einen Hamster. Die haben nicht so hysterisch rumgetan.

Gruß, Dagmar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8573
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 22.06.2014 20:54    Titel: Re: Artgerechte Hamsterhaltung (hkm) Antworten mit Zitat

@Dagmar
Zitat:

Von der Hamsterhilfe NRW hatte ich schon mal einen Hamster. Die haben nicht so hysterisch rumgetan.

Die kam mir auch recht kompetent rüber und war daher ein bisschen erstaunt über das, was ich hier dann hörte über Hamsterhilfen. Deine Erfahrungen waren mit der Hamsterhilfe Südwest also?

Apropos ich bin schon gespannt auf erste Fotos von Wühlnix. So wie du das schreibst fängt für ihn offenbar jetzt ein total spannender neuer Lebensabschnitt an Smile.

@Steffi
So wie es aussieht, scheinen die Hamsterhilfen nicht so eng miteinander verbunden zu sein. Vielleicht lohnt es sich doch, sich mal zu erkundigen, wie die Hamsterhilfe Nord so ist und ob dir das sympatisch ist. Eine Zusammenarbeit, wenn es dann auch stimmt mit den Ansichten, die vertreten werden, wäre sicher nicht schlecht. In der ganzen Nagerszene herrscht sonst genug Schubladendenken, jeder in seiner eigenen kleinen Welt und rundherum Idioten, die alles falsch machen, zuschauen wie Tiere gequält werden oder mit ihren Empfehlungen selbst aktiv dazu beitragen Augenrollen.
Und nicht zu vergessen, früher wurden Tiere gaaanz schlecht gehalten, bis dann die eigene Tierschutzorganisation Blablablub e.V. gegründet wurde und nun missionarisch all die gequälten Tiere rettet... Augenrollen *sarkasmus off*

Manchen täte einen Schritt zurück gut, um das eigene Verhalten auch mal zu reflektieren. Gerade durch das, nein mit denen schaffen wir nicht zusammen, die quälen Tiere, die machen alles falsch usw. wird letztlich auch bewirkt, dass viele wichtige Themen nicht über die kleinkarrierten Clangrenzen hinweg getragen werden können.
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Lilith-Louhi
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 15.01.2014
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 22.06.2014 21:07    Titel: Re: Artgerechte Hamsterhaltung (hkm) Antworten mit Zitat

Ich hatte bisher nur mit der Hamsterhilfe Nord persönlichen Kontakt weil die eben auch im Osten agieren Wink

@dalo: Finde ich klasse! Alles Gute für Wühlnix, das ist sicher der aufregendste Tag in seinem Leben! Mr. Green
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DaLo
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 05.04.2006
Beiträge: 212

BeitragVerfasst am: 22.06.2014 21:56    Titel: Re: Artgerechte Hamsterhaltung (hkm) Antworten mit Zitat

davX hat Folgendes geschrieben:
Deine Erfahrungen waren mit der Hamsterhilfe Südwest also?
Ja.
Gerne gibt es bei Gelegenheit Fotos.
Wühlnix ist mit einer kurzen Unterbrechung immer noch unterwegs und am Erkunden.
Der schläft morgen tagsüber bestimmt wie ein Stein. Very Happy

Gruß, Dagmar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hamstinette
Fellnase


Anmeldungsdatum: 17.02.2015
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 17.02.2015 03:15    Titel: Antworten mit Zitat

Man kann die Organisatoren von und wegen Hamstern nicht abhaken, das sind wichtige Orgas, die sich für Hamster einsetzen, die in Not geraten sind.

Aber was ich selbst schon erfahren habe ist, dass sie es gerne übertreiben mit der Wissenschaft von Ernährung und Basteln etc. ...da wird vieles, was tolerant ist, gleich mal verteufelt.

Ich halte es wie andere Haustierbesitzer auch immer so, dass ich nach meinem persönlichen Bauchgefühl agiere und nicht alles so bierernst nehme, wie es in den einschlägig bekannten Foren zu lesen ist.

Ob dann das Schutzgitter fürs Gehege unbedingt unverzinkt sein muss, weil ansonsten Gesundheitsschädlich ist mir da nicht so wichtig, aös ein artgerecht großes Gehege, dass bei mir ab 140 cm anfängt, sich steigert auf 150 cm als Aquaverbund. (Tiefe 40/ 60/65, Höhe 80) ..........und ich brauche auch kein unbedingt notwendiges Glasbecken, es sei denn, einer meiner (Mittel) Hamster nagt sich durchs Holz,....eben weil das wiederum viel zu billig war zu erwerben, weil ich ja nicht sparen wollte für ein Gehege aus Massivholz, das nunmal ab 200 Euro zu erwerben ist. (ich spare und erwerbe wenn dann richtig)

Wem ch als Hamsterhalter nicht gerecht werden kann ist dem Eigenbauer, dafür fehlt mir leider die Zeit und die Möglichkeit und der Partner dazu, der bereit ist, mit mir den Baumarkt zu erkunden nach Leisten, die im Abfall liegen und dem Gewissen, einen Zuschneider zu finden, der mir unentgeltlich zur Hand geht.

Sorry, ich bin nun einfach mal eine Hamsterhalterin, die es bereits gebacken mag und beim Preis/Leistungsverhältnis nicht einer geldtechnisch knapp bemessenden Bafög-Studentin gerecht werden muss. Das ist zwar die Norm aber für mich nicht die Regel als ´Hamsterhalterin. Und ich fühle mich schlecht, wenn ich kaufen kann, was ich möchte und nicht darf, weil ich einem Schema entsprechen muss, was dem wirklichen Hamsterhalter entspricht. Dem unermüdlich eingesetzten Hamsterretter, der Geld und Mühe nicht scheut, zu retten, was zu retten bedarf und der mit ganz wenig Geld, dem bereits geretteten Hamster ein möglichst artgerechtes billiges Gehege beschert, damit er sich gerettet fühlen kann, gerechterweise.

Mea culpa. Asche auf mein Haupt.


(PS. da ich meinen bisherigen Account "2Zwerge" schlichtweg vergessen hatte, bin ich nun als Hamstinette aktiviert.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8573
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 17.02.2015 13:51    Titel: Re: Artgerechte Hamsterhaltung (hkm) Antworten mit Zitat

Zitat:

Aber was ich selbst schon erfahren habe ist, dass sie es gerne übertreiben mit der Wissenschaft von Ernährung und Basteln etc. ...da wird vieles, was tolerant ist, gleich mal verteufelt.

Das ist allgemein ein Problem. Leute, die sich sehr für eine Sache engagieren, neigen dazu, dass sie über das Ziel hinausschiessen. Ich hatte auch mal eine Phase, als ich anfing mich mit der Ernährung von Degus intensiv zu beschäftigen, dass ich anfing zu versuchen alles was giftig und ungesund sein könnte zu vermeiden und die Tiere ganz restriktiv zu ernähren. Das kann dann schnell dazu führen, dass man sehr einseitig ernährt, weil man das meiste dann für unsicher hält oder auch die Geschichte mit der ganz kargen Ernährung und dem Heu-Heu-Heu-Dogma sind ein gutes Beispiel davon, wie man durch solche Ideologien sich von dem Bedürfnis der Tiere und dem, woran sie sich in der Natur angepasst haben, weit entfernen kann, ohne zu merken, dass man den Tieren genau das Gegenteil von dem bietet, was man ihnen eigentlich bieten will.

Zitat:

Ich halte es wie andere Haustierbesitzer auch immer so, dass ich nach meinem persönlichen Bauchgefühl agiere und nicht alles so bierernst nehme, wie es in den einschlägig bekannten Foren zu lesen ist.

Das Bauchgefühl ist ein gutes Stichwort und etwas, das man ernst nehmen sollte. Es schützt vor allzu extremen Übertreibungen und hilft vernünftige Lösungen zu finden, die sich nicht an mechanischen Regeln orientieren, die eben in gewissen Situationen weniger hilfreich sein können, als eigentlich ursprünglich beim Erfinden der Regeln berücksichtigt wurde.

Zitat:

Ob dann das Schutzgitter fürs Gehege unbedingt unverzinkt sein muss, weil ansonsten Gesundheitsschädlich ist mir da nicht so wichtig, aös ein artgerecht großes Gehege, dass bei mir ab 140 cm anfängt, sich steigert auf 150 cm als Aquaverbund. (Tiefe 40/ 60/65, Höhe 80) ..........und ich brauche auch kein unbedingt notwendiges Glasbecken, es sei denn, einer meiner (Mittel) Hamster nagt sich durchs Holz,....eben weil das wiederum viel zu billig war zu erwerben, weil ich ja nicht sparen wollte für ein Gehege aus Massivholz, das nunmal ab 200 Euro zu erwerben ist. (ich spare und erwerbe wenn dann richtig)

Das Problem ist eben, wenn die Leute anfangen anderen nachzuplappern und die Meinung von gewissen "Experten" als das Mass der Dinge zu betrachten, anstatt eigene Erfahrungen zu sammeln und das, was an Tipps und Erfahrungen in Foren gegeben wird, auch mal zu hinterfragen und sich zu fragen, was davon sinnvoll tönt und was weniger und wenn Zweifel da sind, versuchen die Dinge zu überprüfen oder bei den Leuten nachzufragen, wieso sie zu einer gewissen Meinung oder Haltung gekommen sind. Manchmal stimmen zwar die Argumente, aber die daraus gezogene Schlussfolgerung nicht, manchmal kann vielleicht die Schlussfolgerung korrekt sein, obwohl die Argumente nicht stimmen. Dann kann es sich wiederum lohnen, darauf aufmerksam zu machen.
Was das Thema Holz vs. Glas angeht, gibt es wirklich viele dogmatische Diskussionen dazu, bei einigen Tierarten sind dann angeblich nur Glasterrarien (oder Aquarien) geeignet, bei anderen darf man wiederum nur in Holz-Gitterkäfigen halten... ich hatte bei den Degus beides und auch kombiniert. Aquarien sind zwar schwer, haben aber den Vorteil, dass sie schön aussehen und sehr gut geeignet sind für tiefe Einstreu. Dazu sind sie langlebig und relativ einfach zu reinigen. Holzkäfige dagegen sind vergleichsweise leicht, einfach zu bauen, abzuändern und flexibler in der Einrichtung. Will man tiefe Einstreu, muss man eher improvisieren, ausser man baut sie von Beginn her mit Plexiglas und so entsprechen, dass sie für tiefe Streu geeignet sind.

Zitat:

(PS. da ich meinen bisherigen Account "2Zwerge" schlichtweg vergessen hatte, bin ich nun als Hamstinette aktiviert.)

Möchtest du den alten Account reaktiviert haben?
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Seite 2 von 2 Gehe zu Seite Zurück  1, 2
   Degupedia-Forum » Mäuseverwandte (Myomorpha) » Artgerechte Hamsterhaltung (hkm) Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Anmelden
Wer ist online?
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch anmelden


Wer ist online?
Insgesamt sind 10 Benutzer online: Kein Mitglied, kein versteckter Benutzer und 10 Gäste.   [ Administrator ]   [ Moderator ]
Der Rekord liegt bei 222 Benutzern am 09.11.2019 21:37.
Mitglieder: Keine

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Partnerseiten: Degu-Projekt Octodons.ch

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group