Degupedia-Forum  FAQFAQ   NetiquetteNetiquette   SuchenSuchen   Degupedia WikiLetzte Themen 
 MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Kaninchendelikatesse (Magnolienblüten)

 
   Degupedia-Forum » Tierernährung und Pflanzen » Kaninchendelikatesse (Magnolienblüten) Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
schweinsnase77
Freak


Anmeldungsdatum: 18.07.2010
Beiträge: 251

BeitragVerfasst am: 08.04.2011 08:36    Titel: Kaninchendelikatesse (Magnolienblüten) Antworten mit Zitat

Meine Hoppel fahren momentan total auf die runterfallenden Magnolienblüten ab. Weil sie die Laubblätter im Herbst verschmäht haben, dachte ich das Magnolie ungeniessbar ist. Die Blütenblätter scheinen aber vorzüglich zu munden. Schweinis sind nicht ganz so begeistert, futtern sie aber auch.

Achso .....ist sogar leckerer als "Pflückwiese" Shocked
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mandarine
Nager-Erforscher


Anmeldungsdatum: 02.01.2011
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 09.04.2017 17:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

gibts noch mehr Fütterungserfahrungen zu den Magnolienblüten?
Vielleicht auch bei Meerschweinchen und Degus?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8542
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 15.04.2017 09:52    Titel: Antworten mit Zitat

Oh das ist echt interessant. Bei manchen Pflanzen spielt es eine Rolle ob die Pflanzenteile frisch oder getrocknet sind. Die Blütenblätter sind bei den meisten Pflanzen meines wissens nicht oder wenig giftig. Sie dienen ja auch bloss zum Anlocken von Bestäubern. Giftstoffe sind bekanntlich für die Pflanzen kostbar und kommen daher insbesondere bei wichtigen Pflanzenteilen vor und werden vor dem Absterben der Pflanzenteile nicht selten wieder abgebaut oder zurückgezogen, so wie die Pflanzen das mit anderen wertvollen Wirk- und Nährstoffen tun.

@Mandarine
Ich hatte Magnolien nie getestet. Die waren zu exotisch. Ich wüsste auch jetzt nicht, wo ich zu Blüten käme, ohne weit zu reisen (z.B. ins Tessin).
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8542
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 15.04.2017 17:17    Titel: Antworten mit Zitat

Da im Deguforum das Thema auch angesprochen wurde und ich daher selbst etwas recherchierte, hier der Link:
http://www.degus-online.de/phpbb/viewtopic.php?f=5&t=13183&p=417386#p417386

Zu den Ergebnissen meiner Suche, ich fing im englischen Sprachraum an, da ich mir dort die besseren Ergebnisse erhoffte. Sehr viel findet man nicht, aber exemplarisch:

- Schildkrötenhalter meinen, dass Magnolienblüten in kleineren Mengen für Schildkröten in Ordnung seien
- Auf Rabbittalk wird das Holz von einem Halter (Frecs, aus North Carolina) als geeignet gelistet
- Google Books meint, dass das in den Magnolien enthaltene Anaethol im Tierversuch mit Meerschweinen giftig wäre Da Anethole auch in Fenchel und Anis vorkommen ist eine solche Aussage eher witzlos.

Interessanter dagegen ist, dass die Magnolien offenbar auf dem Speiseplan amerikanischer Hörnchen stehen:

Hier hat jemand Probleme, dass die Eichhönchen die Magnolienknospen wegfressen:
http://www.gardenersworld.com/forum/problem-solving/squirrel-proof-magnolia/593317.html

Und dieses Buch hier erwähnt die Früchte der Magnolie (Magnolia grandiflora) als Nahrung der Grauhörnchen (Sciurus carolinensis):
https://books.google.ch/books?id=-xQalfqP7BcC&pg=PA256&lpg=PA256&dq=magnolia+diet+squirrel&source=bl&ots=XQq6Dz45a8&sig=mrGZuhjPIiQaUiiEq7xB7uXWz5E&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwiN0JX01qbTAhXMBsAKHdmACG4Q6AEIazAJ#v=onepage&q=magnolia%20diet%20squirrel&f=false

"Other foods consumed by gray squirrels include cherry (Prunus spp.) and apple fruit in Massachusetts (Woods 1941); honey locust seeds, horse chestnuts (A. hippocastanum), and sycamore buds in New York (Nichols 1958); southern magnolia (Magnolia grandiflora) fruits in Florida (Blair 1935); various insects in New York and Florida (Layne and Woolfenden 1959; Shealer et al. 1999); and adult house finch (Carpodacus mexicanus) in Kentucky (Eason 1998); and eastern chipmunk (Tamias striatus) in Massachusetts (Faccio 1996)." (aus: Feldhamer et al. 2003, "Wild Mammals of North America: Biology, Management, and Conservation", S. 256)

Deutschen Seiten hab ich schon im Deguforum (Link oben) abgefrühstückt und lasse ich hier aus, weil das Meiste darauf hinausläuft, Botanicus sagt ist giftig (nein, konkret gibt es von dieser Seite bloss ein schwammiges "Eine Giftwirkung auf Tiere möchte ich nicht ausschließen", sprich nichts genaues wisse man nicht) oder aber vereinzelt auf Gutefrage oder Wer-weiss-was findet man dann auch ein Oops die Kaninchen mögen die Blüten, darf man die auch den Schweinis füttern????????? (sic)

Bei den üblichen Verdächtigen, die was interessantes zu Berichten wissen, wäre jedoch der Tierplanet:
http://www.tierpla.net/post142488.html
und gleich noch einen interessanten Link liefert, der erklärt dass Pflanzenextrakte der Magnolien (jedoch von der Rinde und nicht die Blüten selbst) gut für die Mundhygiene wären:
http://www.wissenschaft.de/home/-/journal_content/56/12054/1012118/

Hier meldet sich noch jemand zu Wort, dass die Blüten nicht angerührt werden, offenbar gibts auch das.

Fazit der Suche: einen grossen Bogen um deutsche Seiten zu machen, ist in der Regel bei solchen Themen nach wie vor ein guter Rat, ausser man stolpert über den Tierplaneten und andere kleinere Foren, in denen es noch Leute gibt, die selbst was ausprobieren und beobachten. Die Amerikaner wiederum bestätigen zumindest meine Vermutung, dass es eine Tierart gibt, welche die Magnolie auf dem Speisezettel hat (ein amerikanisches Hörnchen) und dass es doch auch bescheidene Fütterungserfahrungen dort gibt.
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Murx Pickwick
Quoten-Kobold


Anmeldungsdatum: 23.07.2005
Beiträge: 4620
Wohnort: Runkel

BeitragVerfasst am: 18.04.2017 23:01    Titel: Antworten mit Zitat

Magnolienblütenblätter werden immer häufiger auch in Delikatessläden weltweit angeboten in verschiedenen Varianten, auch superteure Edelrestaurants bieten Magnolienblütenblätter als eßbare Dekoration an.
Es gibt auch immer mehr Ideen zur Zubereitung von Magnolienblütenblättern, wie hier beispielsweise beschrieben:
http://urbanherbology.org/2012/04/19/magnolia-petals-pickles-honey-cake-and-more/

Ansonsten kann man zusammenfassend sagen, der Mensch nutzt Magnolienblütenblätter hauptsächlich eingelegt oder aber als Würze, beispielsweise in Suppen und Salaten.
http://www.eattheweeds.com/edible-flowers-part-six/

Diese Seite kennt die Anwendung von Magnolien sogar als Parfüm, ätherisches Öl, Aphrodisiakum und ähnlichen Anwendung. Ganz nebenbei erwähnt sie auch, daß Vögel, Hörnchen und andere kleine Tiere die Samen verspeisen. Und sie kennt die Anwendung der Blätter zweier Magnolienarten als Gewürz für Eintöpfe und Suppen. Die Blätter einer dritten Art sollen in Japan als Wrap-Grundlage benutzt werden.
Außerdem wird die medizinische Nutzung einer Magnolienart in der chinesischen Medizin erwähnt.
https://funflowerfacts.com/2013/06/18/10-uses-for-magnolia/

Meine Hauptanlaufstelle ist, wenn ich wissen will, wie bekömmlich eine Pflanze für Tiere sein könnte, die PFAF. Und auch sie kennt eine eßbare Magnolienart, allerdings kennt sie keine medizinische Verwendung von Magnolien.
http://www.pfaf.org/user/Plant.aspx?LatinName=Magnolia+grandiflora

Inzwischen mußten meine Chinchillas selbstverfreilich als Versuchskaninchen herhalten - und hier gabs dann doch eine Überraschung für mich, die Chins ließen die Magnolienblütenblätter nach Probebiß erstmal liegen - irgendein Wirkstoff in den Blütenblättern kannten sie noch nicht! Bei Unice ist das schon erstaunlich, da sie inzwischen so viele Inhaltsstoffe kennt, daß sie nahezu jede Pflanze, die ich ihr anschleppe, schon am Geruch korrekt einteilt, meist macht sie keinen Probebiß mehr, sie läßt die Pflanze entweder liegen oder frißt.
Tauriel und Galadriel hatten erstmal Unice genau beobachtet, wann sie den zweiten Schritt wagen würde und etwas von fressen würde. War dann auch tatsächlich einen Tag später der Fall. Inzwischen haben die Chinchillas beschlossen, Magnolienblütenblätter sind lecker, aber lange nicht so lecker, wie Forsythienblüten oder Kirschblüten.
Bislang hab ich allerdings noch keine Magnolie gefunden, wo ich mir nen Zweig hab abschneiden dürfen - würd gern ausprobieren, wie die Chinchillas auf Blätter und Rinde reagieren.
_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

Ich habe es endlich amtlich (Mitgliedsausweis der Piratenpartei):
"Der Besitzer dieses Dokumentes ist berechtigt, sich seines Verstandes zu bedienen, Informationen zu produzieren, replizieren und konsumieren, sich frei und ohne Kontrolle zu entfalten in Privatsphäre und Öffentlichkeit.

Behinderung dieser Rechte wird geahndet durch die Piratenpartei Deutschland"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8542
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 24.04.2017 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

Wow cool! Ich bin doch etwas überrascht, dass du die Magnolienblüten getestet hast Smile.
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Murx Pickwick
Quoten-Kobold


Anmeldungsdatum: 23.07.2005
Beiträge: 4620
Wohnort: Runkel

BeitragVerfasst am: 25.04.2017 14:10    Titel: Antworten mit Zitat

Ich werd ja neuerdings ständig auf solche Absonderlichkeiten gestoßen!

Du weißt doch, die typische Facebookfrage: Dürfen Kaninchen XY?

Tja ... und den Fehler wie früher, zu schreiben, ist giftig, weil ich es nicht weiß, werde ich nie wieder machen ... da schau ich mich dann lieber um und wenn ich die Gelegenheit bekomme, probier ich aus, so wie früher ja auch ...
_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

Ich habe es endlich amtlich (Mitgliedsausweis der Piratenpartei):
"Der Besitzer dieses Dokumentes ist berechtigt, sich seines Verstandes zu bedienen, Informationen zu produzieren, replizieren und konsumieren, sich frei und ohne Kontrolle zu entfalten in Privatsphäre und Öffentlichkeit.

Behinderung dieser Rechte wird geahndet durch die Piratenpartei Deutschland"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8542
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 25.04.2017 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

Die Facebookfragen sind mir unbekannt, da ich mich nicht in diesen Gefielden herumtreibe Wink. Ansonsten kenne ich so das, was an mich herangetragen wird per Mail. Wobei das ist dann eher Fragen zu VGs.
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Seite 1 von 1
   Degupedia-Forum » Tierernährung und Pflanzen » Kaninchendelikatesse (Magnolienblüten) Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Anmelden
Wer ist online?
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch anmelden


Wer ist online?
Insgesamt sind 28 Benutzer online: Kein Mitglied, kein versteckter Benutzer und 28 Gäste.   [ Administrator ]   [ Moderator ]
Der Rekord liegt bei 200 Benutzern am 12.02.2016 03:37.
Mitglieder: Keine

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Partnerseiten: Degu-Projekt Octodons.ch

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group