Degupedia-Forum  FAQFAQ   NetiquetteNetiquette   SuchenSuchen   Degupedia WikiLetzte Themen 
 MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Wonzimmerhaltung von Meerlis!

 
   Degupedia-Forum » Tierhaltung artgerecht » Wonzimmerhaltung von Meerlis! Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8528
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 04.10.2013 01:17    Titel: Wonzimmerhaltung von Meerlis! Antworten mit Zitat

Huhu,

ich habe heute einen echt tollen Beitrag gelesen in der Rodentia über Meerschweinchenhaltung. Den will ich keineswegs vorenthalten.

Födisch, Jessica (2013): Meerschweinchen ohne Gitter. Glücklich in freier Wohnungshaltung. Rodentia, Nager & Co. 75: 19-21.

Der Anfang kommt zwar etwas langatmig daher und ich unterschätzte den Artikel anfänglich, da er nicht sehr spektakulär daher kommt. Zu diesem Eindruck tragen sicherlich auch die generischen Fotos von Redakteurin K. Aretz bei. Doch ich hatte Zeit, denn ich war wieder mal unterwegs, genauer gesagt zu IKEA und wollte nicht viel Ballast mitschleppen (zudem erwies sich die Rodentia als praktisch, da ich bei den Ordnungssystemen, Schachteln und Co. direkt vergleichen konnte mit den Massen einer Rodentia, ob sie in eine der kompakteren Schachteln auch reinpassen würde... leider war da nichts dabei, was halbwegs gepasst hätte... das meiste war knapp zu klein oder dann deutlich zu gross).

Aber zurück zur Autorin. Sie schreibt, dass sie vor zwei Jahren in eine Zweienhalbzimmerwohnung zog, zusammen mit ihren vier Meerschweinchen und diese seit dem Umzug frei in der Wohnung leben dürften, 24 Stunden, also ohne Einschränkung. Dazu wurde dann erst die Wohnung meerschweinchensicher gemacht, Kanten und Tapeten geschützt, giftige Zimmerpflanzen entfernt, Stromkabel ausserhalb der Reichweite der Meerschweinchen verlegt usw. Im Zimmer der Meerschweinchen kam auf den Boden PVC, sonst haben sie Teppichboden. Soweit zur Beschreibung.

Interessant ist jetzt jedoch die Reaktion der Meerschweinchen auf ihre neue Umgebung:

Zitat:

Anfangs liefen sie immer mit Unterschlupf in aussicht, im Gänsemarsch an der Wand entlang. Doch schon nach einigen Tagen fühlten sie sich sicherer in ihrer neuen Umgebung und zeigten dies in ihrem Verhalten, indem sie anfingen querfeldein zu laufen und ihre Ruhepausen teilweise unter dem Esstisch oder der Couch zu verbringen. Manchmal kann man beobachten, wie eine kleine Nase unter dem Sessel oder der Couch hervorlugt, um zu sehen, ob die Luft rein ist, bevor das Meerschweinchen dann aus dem sicheren Versteck hervorkommt.

Quelle: Födisch 2013, S. 20
(Hervorhebungen von mir)

Interessant finde ich hierbei zweierlei, erstens das Verhalten auf neue Situationen und wie sich dieses mit der Gewöhnung ändert. Zweitens wie die Meerschweinchen im Alltag sich verhalten und sich in der Wohnung passende Plätzchen sich aussuchen. Dass sie dort auch ihre Ruhepausen verbringen, deutet darauf hin, dass sie sich dort wohl fühlen.

Der Beitrag erwähnt noch weitere interessante Beobachtungen. Was mich unter anderem auch gefallen hat, ist die Beschreibung der Reaktion auf Besuch. Für mich ist das ein interessantes Thema, da ich mit Tieren anderer Halter auch so meine Erfahrungen gemacht haben, wie sie reagieren:

Zitat:

Das Verhalten der kleinen Nager ist jedes Mal interessant zu beobachten. Wenn es beispielsweise an der Haustür klingelt, läuft die Kleinste stets neugierig um die Ecke und schaut, wer zur Tür hereinkommt. Dieses Verhalten ähnelt fast schon dem von Hunden. Allerdings sind meine Meerschweinchen generell etwas schüchtern und zurückhaltend, wenn Besuch da ist. Sobald sie merken, dass die Luft wieder "rein" ist, sind sie viel quirliger und folgen mir teilweise auf Schritt und Tritt. Wenn es auf die Abendbrotzeit zugeht und ich nicht pünktlich das Futter serviere, kommt die Kleinste zu mir und tritt mir auf den Fuss, als ob sie mir sagen wollte, dass es schon längst Zeit ist für das Futter zu schneiden.

Quelle: Födisch 2013, S. 20


Leider können wir unsere Meerschweinchen nicht frei halten in der Wohnung (sie ist neu, teuer...), obwohl ich zugeben muss, nach diesem Artikel würde ich mir das wünschen. Das beschriebene Verhalten kommt mir jedoch teilweise sehr bekannt vor. Gerade was die Futterzeiten angeht, können Meerschweinchen sehr hartnäckig ihr Futter einfordern (laut quietschend, als ginge es um Leben und Tod). Bei uns gibt es keine festen Futterzeiten, aber wenn wir nach Hause kommen, gibt es öfters auch gleich Futter (da ich welches mitbringe, das ich auf dem Heimweg noch schnell sammelte) oder wir füttern sie aus dem Kühlschrank, Gemüse schneiden und mehr noch, das Rascheln von Plastiktüten, Verpackungen und Co. sind typische Zeichen, welche die Meerschweine sich eingeprägt haben. Ich habe sie zudem trainiert, in einem bestimmten Teil des Käfigs zu essen, der etwas höher gelegen ist. Komme ich mit dem Futter und lege es dort hin, geht es sehr schnell, dann sind sie auch da, obwohl ohne Grund, wenn sie müssten, dann würden sie wahrscheinlich keine 10 Pferde in vernünftiger Zeit da hochbringen... es geht also vom Futter eine sehr hohe Motivation aus...

Die Autorin geht zudem noch genauer zu den Aufenthaltsorte der Meerschweinchen ein, wo sie gerne sind und die Nacht verbringen: Gelegentlich schlafen sie gerne unter dem Bett oder unter dem Kleiderschrank. Die Regel sei jedoch, dass sie im Wohnzimmer blieben und dort unter der Heizung schliefen und kämen der Autorin am Morgen freudig quiekend entgegen, in der Erwartung, dass es etwas zu fressen gäbe.

Ich konnte mir die Beobachtungen der Autorin sehr gut vorstellen. Wer einmal Meerschweinchen abseits der üblichen Kleinknäste gehalten und intensiver erlebt hat, der weiss dass diese Tiere in der Regel deutlich mehr drauf haben, als die gängigen Vorurteile über sie vermuten lassen. Die vermeindlichen "Kuscheltiere" für kleine Kinder sind in Tat und Wahrheit sehr interessante Wesen, kleine Persönlichkeiten, die eine anständige Gruppe (3 oder mehr Tiere) und genug Freilauf brauchen, ja sogar klettern können sie in beschränktem Umfang und man kann ihnen so auch zusätzliches Training ermöglichen, indem nicht alles bequem und einfach erreichbar ist, sondern man sie dazu fordert, dass sie auch mal springen und etwas klettern müssen.

Mir liegt der hier behandelte Beitrag besonders am Herzen, da er eine Lücke schliesst, die durch den Wandel in der Tierhaltung entstand: Früher war eine Freihaltung bei diversen Tieren üblich und es war oft sogar einfacher, als die Tiere einzusperren. Durch den Wandel der Moderne mussten die Tiere den Bedürfnissen des Menschen weichen und wurden alsbald weggesperrt. In ländlichen Regionen oder traditionellen Kulturkreisen werden heute teilweise immer noch Tiere frei gehalten in Wohnung oder auf dem Hof. Die engagierten Kleinsäugerhalter lernen jetzt aber erst wieder mühsam sich diesen Haltungsformen anzunähern. Die Beschreibungen dieses Artikels bieten dazu wertvolle Beobachtungen und Anregungen, welche zum selbst ausprobieren anregen, sehr lesenswert, Degupedia sagt: Prädikat wertvoll Wink.
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Mina
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 27.07.2013
Beiträge: 163
Wohnort: Luzern

BeitragVerfasst am: 04.10.2013 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann mir vorstellen, dass es sehr interessant ist, mit den Meerschweinchen die ganze Wohnung zu teilen Laughing Allerdings finde ich das mit dem Teppichboden und den Tieren, die gerne überall ihr kleines und grosses Geschäft hinterlassen...sagen wir gewöhnungsbedürftig... Smile
Meine beiden Prinzesschen könnten, wenn sie denn wollten auch frei in der Wohnung rumlaufen, da ihr Käfig immer offen steht. Aber sie kommen nur raus (erhöhter Platz) um sich dort ihre Körnchen und Blätter und Kräuter einzuverleiben. Anschliessend marschieren sie wieder in ihren Käfig. Ich habe schon manches Mal mit dem Gedanken gespielt, das Gitter vom Käfig wegzunehmen, da es nicht nötig ist. Der Grund, weshalb ich es noch nicht getan habe ist eigentlich nur, die Heuraufe und die Trinkflasche, die halt am Gitter angebracht sind. Aber das liesse sich eigentlich auch anders regeln... Von ihrem Käfig können die Schweinchen über den Fressplatz direkt aufs Sofa, diesen Schritt wagen sie allerdings nur, wenn jemand auf dem Sofa einen Apfel isst Laughing Dann vergessen sie alle Vorbehalte und nerven so lange, bis sie den Apfel kriegen... Augenrollen Was mir noch etwas Angst machen würde bei freilaufenden Meerschweinchen...ich hätte tierisch schiss, dass ich mal unachtsam wäre und auf eines drauftreten würde....
_________________
Es grüsst Mina mit ihren 4 Degus und 7 Meeris Wink

Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.
(von Arthur Schopenhauer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8528
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 07.10.2013 19:53    Titel: Re: Wonzimmerhaltung von Meerlis! Antworten mit Zitat

Laughing nur schon unsere sind interessant zu beobachten in ihrem grösseren Gehege. Das Geschäft sollten sie eigentlich nicht überall hinterlassen, sprich Kot da kann man nicht viel machen, aber Urin geht eventuell mit etwas Training in sogenannte Pipischalen. Viele Nager lassen sich offenbar mehr oder weniger stubenrein bringen.

Meine Schwester meinte glaubs mal, dass man Meerschweinchen offen in der Wohnung halten könnte, eine Ecke einstreuen für die Schweine ohne Begrenzung und sie würden dort bleiben (es soll glaubs Halter geben, die machen das so), weil es ihnen dort am besten gefalle. Ich könnte mir shcon vorstellen,d ass das klappen könnte, gerade wenn z.B. der Boden noch rutschig wäre... wobei wenn sie hungrig sind, bin ich mir sicher, da könnten sie dann doch hervorkommen und schauen, ob man nicht selbst an das Futter kommen könne. Andererseits sind sie verwöhnt genug, dass ihnen das Essen vors Maul serviert wird... sie könnten dann wohl auch auf ihr Futter geduldig quiekend warten. Es braucht allgemein recht wenig, dass die Schweinchen an Ort uns Stelle bleiben, eine niedrige Absperrung reicht im Normalfall. Insofern ist das schon eine interessante Sache. Unsere kämen auch locker aus dem Käfig, wenn sie wollten, zumindest die "jungen" beiden.
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Mina
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 27.07.2013
Beiträge: 163
Wohnort: Luzern

BeitragVerfasst am: 08.10.2013 05:40    Titel: Antworten mit Zitat

Ach ja da fällt mir auch noch was lustiges ein, wenn du von glatten Böden sprichst...das eine Prinzeschen von uns weigert sich partout auf dem Küchenboden zu laufen.(ist kein Steinboden!) Sie würde einem am liebsten das Bein hochklettern, wenn sie könnte. Sie setzt sich dann auf meine Füsse und schaut mich hilfesuchend an. Wenn ich sie auf den "bösen" Boden setze und weggehe, bleibt sie einfach sitzen und macht keinen Schritt mehr. Laughing Auf dem Parkett stört es sie dafür überhaupt nicht...
_________________
Es grüsst Mina mit ihren 4 Degus und 7 Meeris Wink

Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.
(von Arthur Schopenhauer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8528
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 11.11.2013 05:13    Titel: Re: Wonzimmerhaltung von Meerlis! Antworten mit Zitat

Querverlinkt, auch wenn der Beitrag schon älter ist:
Haltungskonzept: Wohnungshaltung

Es leben bei jenem Beispiel Degus und Meerschweinchen zusammen in freier Wohnungshaltung auf 120 qm.

Zitat:

Sie haben zwar ca. 120qm platz, nutzen den aber nicht vollkommen aus, lediglich die Degus. Du musst dir das so vorstellen: Unsere Tiere können sich im unseren Großen Wohnbereich (Wohnzimmer, Esszimmer, Küche) vollkommen frei bewegen, diese Räume sind als ein großer Raum zusammen. Auch Schlafzimmer und Diele können sie benutzen, doch die Meerschweinchen nutzen nur den großen Raum, Schlafzimmer und Diele sind zu langweilig für sie, da gibt es zwar auch rückzugsmöglichkeiten, aber nur wenige(so ca. 15) nutzen diese möglichkeiten aus. Unsere Degus dagegen nutzen die volle fläche aus, doch den hauptaufenthalt haben auch sie hier bei uns im großen Wohnraum.

_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Seite 1 von 1
   Degupedia-Forum » Tierhaltung artgerecht » Wonzimmerhaltung von Meerlis! Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Anmelden
Wer ist online?
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch anmelden


Wer ist online?
Insgesamt sind 25 Benutzer online: Kein Mitglied, kein versteckter Benutzer und 25 Gäste.   [ Administrator ]   [ Moderator ]
Der Rekord liegt bei 200 Benutzern am 12.02.2016 03:37.
Mitglieder: Keine

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Partnerseiten: Degu-Projekt Octodons.ch

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group