Degupedia-Forum  FAQFAQ   NetiquetteNetiquette   SuchenSuchen   Degupedia WikiLetzte Themen 
 MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Grünfutterquellen

 
   Degupedia-Forum » Unterwegs: Reise und Fotografie » Grünfutterquellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Schlappohr
Freak


Anmeldungsdatum: 15.02.2013
Beiträge: 360

BeitragVerfasst am: 22.06.2013 18:57    Titel: Grünfutterquellen Antworten mit Zitat

Hallo,

da in dem folgenden Beitrag meine Glaubhaftigkeit angezweifelt wurde, möchte ich hier Fotos von meinen Sammelstellen zeigen, die Beweisen sollen, dass ich tatsächlich jeden Tag ganz viele verschiedene Kräuter, Blätter und Gräser in den verschiedensten Wuchshöhen anbieten kann. Im Sommer lebe ich hier wirklich in einem Kaninchenparadies. Im Winter wächst hier dafür fast nichts.

Miriam hat Folgendes geschrieben:

Bist Du sicher, dass Du all diese Sachen auch frisch fütterst und das JEDEN Tag?

Ich habe hier wirklich große Felder und Wiesen zur Verfügung, aber die Wachstumszeit z.B. für Gänseblümchen ist so begrenzt, dass ich sie nur selten finde. Die grünen Blätter unter dem hochgewachsenen Gras sind dann auch nicht so leicht zu finden. Das gilt auch für viele andere Pflanzen. Selbst Löwenzahn, Bärenklau und alle sonstigen Kräuter sind sehr schwer zu finden, wenn man sich durch 1,50 m hohes Gras durchkämpfen muss und die Zeit nachdem Mähen muss auch überbrückt werden. Zwar werden auch hier nicht alle Wiesen gleichzeitig gemäht, aber trotzdem komme ich eine Zeitlang nicht immer an alles heran und die Zeit, in der alle Kräuter die ideale Pflücklänge für menschliche Hände haben, finde ich auch recht kurz.
Ehrlich gesagt halte ich Deine Liste für etwas übertrieben, ich gehe eher davon aus, dass Du Einiges davon entweder getrocknet anbietest oder nicht in der Form (z.B. zu alte Pflanzen, evtl. für Kaninchen uninteressant) und genau da haben wir einen der Fehler. Getrocknete Kräuter haben z.B. nicht den selben Nährwert wie frische Kräuter.


Beginnen möchte ich mit dem Beweisfoto, dass meine Kaninchen jeden Tag Gänseblümchen fressen können:

Im Hintergrund sieht man Bergahorn, der nur im Frühjahr gefressen wird.

Weitere Kräuter, die im Garten wachsen:
Klee

Baldrian (zwei große Pflanzen im Garten, mehrere auf meiner Sammelstrecke)

Kornblumen

3 verschiedene Sorten Tymian

Walderbeere, Pimpernelle, Quecke

Johannisbeere

Schachtelhalm, Maggikraut, Sonnenblume, Zitronmelisse

Brombeere

Sonnenhut

Topinambur

Erbse

Storchenschnabel, Frauenmantel

Himbeere

Zitronmelisse, Oregano/Majoran/Dost (kann die Pflanzen nicht auseinander halten)

habe gerade den Namen vergessen

Pfefferminze, Spitzwegerich, Löwenzahn, Kerbel,Vergissmeinnicht, Kornblume, Getreidegras, Ysop


komme garde nicht auf den Namen

Salbei

Levendel, Frauenmantel

Dill, Kohlrabi


Zuletzt bearbeitet von Schlappohr am 23.06.2013 18:04, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlappohr
Freak


Anmeldungsdatum: 15.02.2013
Beiträge: 360

BeitragVerfasst am: 23.06.2013 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Weiter geht es mit der ersten Sammelstelle auf meiner Pflückrunde:

Ein zugewucheter Bach mit einer kleinen angrenzender Wiese, die häufig gemäht wird.

Kohldiestel, Gras, Giersch, Löwenzahn, Klee, Sauerampfer usw.


Wiese


Gras, Kohldiestel


Zaunwinde


Löwenzahn (ganz leicht und in großen Mengen zu finden)


Breitwegerich


Birke, Weide, Gras, Schilf, Beinwell, Giersch


Beinwell, Schilf


Beifuß


Zaunwinde, Brennessel


Trauerweide


Wiesenplatterbse, Zaunwicke, Gierschblüten, Kohldiestel


Mädsüß, Kohldistel, Zaunwicke, Wiesenplatterbse


Gras, Schilf


Mädsüß, Kohldiestel usw.


Bärenklau (ganz leicht zu finden, ich pflücke jeden Tag große Mengen)


Bärenklau, Klee
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlappohr
Freak


Anmeldungsdatum: 15.02.2013
Beiträge: 360

BeitragVerfasst am: 23.06.2013 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

hoppala

Zuletzt bearbeitet von Schlappohr am 24.06.2013 14:22, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlappohr
Freak


Anmeldungsdatum: 15.02.2013
Beiträge: 360

BeitragVerfasst am: 24.06.2013 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

Weiter geht es mit einem Bolzplatz.

Kmille



Breitwegerich


Hopfen


Spitzwegerich


Klee



Bäume:

Ulme:


Hasel


Birne


Apfel


Erle


Kastanie


weißdorn



Obststreuwiese:

Gänsefingerkraut


Beifuß


Gras


Rose


Klettenlabkraut




Grassaat





weiteres aus dem Garten

Borretsch


Kanadische Goldrute


Blaubeere


Fenchel


Grünkohl


Ringelblume


Scharfgarbe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlappohr
Freak


Anmeldungsdatum: 15.02.2013
Beiträge: 360

BeitragVerfasst am: 24.06.2013 14:22    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt fehlt von der von mir genannten Futterliste nur noch:

Knoblauchsrauke
Wein
Kirsche
Linde
Buche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8408
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 27.06.2013 00:55    Titel: Re: Grünfutterquellen Antworten mit Zitat

Oh ihr habt eine ziemliche Vielfalt bei euch in der Umgebung. Allerdings habe ich aber auch den Eindruck, dass ihr recht üppige Wiesen und Felder habt. Vertreter von Magerwiesen usw. sind da eher untervertreten. Was mir auch auffällt, dass viele Pflanzen sehr erfolgreiche Unkräuter oder invasive Pflanzen sind, die fast weltweit vorkommen. Ein guter Teil wächst auch da gerne, wo die Lebensraumqualität nicht sehr gut ist, z.B. in städtischen Gebieten, teilweise in abgasbelasteten, trockenstressigen Lebensräumen oft mit nicht viel Platz zum Wachsen, umgeben von Asphaltwüste und dazu eben auch Pflanzen, die ich insbesondere auf gut gedüngten Wiesen und Feldern finde. Ich habe eigentlich noch nie gross darüber nachgedacht, aber das ging mir vorher durch den Kopf, als ich die Fotos sah und mir Gedanken machte, was bei uns anderes wächst...

Was mich noch interessieren würde, die Blaubeere wächst bei euch wild oder ist die kultiviert? Die macht mich jetzt ehrlich ein bisschen neidisch... Wink
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Schlappohr
Freak


Anmeldungsdatum: 15.02.2013
Beiträge: 360

BeitragVerfasst am: 27.06.2013 01:06    Titel: Antworten mit Zitat

Die Blaubeere wächst bei mir im Garten. Viele der Pfanzen wachsen bei mir im Garten und sind extra für die Kaninchen angebaut.
Blaubeerbüsche habe ich aber auch hier im Wald. Da meine Beiden Blaubeere aber nicht sonderlich mögen, reicht es wenn sie immer mal ein Zweig aus dem Garten bekommen.

Ich habe hier sehr viele Möglichkeiten Grünfutter zu beziehen. Ich wohne in einer kleinen Stadt und habe direckt vor meiner Haustür einen kleinen Stadtpark mit Obststreuwiese, Bolzplatz, Spielplatz usw.

Im Stadtpark und in meinem Garten Pflücke ich täglich. Diese ganzen Pflanzen habe ich hier fotographiert. Ca. zwei mal in der Woche fahre ich mit dem Fahrrad aufs Land und dort habe ich noch mehrere Wiesen auf denen ich pflücke. Eine ist an einem Fluss und eine andere höher gelegen und sehr trocken und mager. Dort sammel ich dann noch viele andere Blumen und Kräuter, die ich hier nicht finde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TanjaMeeri
Fellnase


Anmeldungsdatum: 30.07.2013
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 09.08.2013 11:31    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich mische immer viel, Was ich im Garten finde, füttere ich natürlich auch. Allerings pflücke ich nur ungern Dinge am Straßenrand. Ich habe Angstm dass die zu sehr mit Schadstoffen der Autoabgase belastet sind. Schließlich isst so ein Meeri ja ganz schön viel Grünzeug, da sollte es schon unbelastet sein. Oft frag eich bei uns im Biomarkt, ob sie beispielswise irgendwelche Abschnitte oder sonstiges haben. Auch Samstags bekommt man oft günstiges.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Seite 1 von 1
   Degupedia-Forum » Unterwegs: Reise und Fotografie » Grünfutterquellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Anmelden
Wer ist online?
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch anmelden


Wer ist online?
Insgesamt sind 8 Benutzer online: Kein Mitglied, kein versteckter Benutzer und 8 Gäste.   [ Administrator ]   [ Moderator ]
Der Rekord liegt bei 200 Benutzern am 12.02.2016 03:37.
Mitglieder: Keine

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Partnerseiten: Degu-Projekt Octodons.ch

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group