Chinchilla-Scientia-Forum.de

Das natürlich andere Chinchillaforum
Aktuelle Zeit: 22.09.2019, 03:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Käfiggrösse Chin / Degu [Grundfläche wichtiger als Höhe?]
BeitragVerfasst: 17.08.2012, 09:19 
Offline
Eintagsfliege

Registriert: 17.08.2012, 09:10
Beiträge: 17
Hinweis von davX: ich habe den folgenden Thread abgetrennt von der folgenden Diskussion: Käfigbau: Ist die Grundfläche wichtiger als die Höhe?

Guten Tag zusammen :)

Ich habe als Chinchilla Neuling da mal eine Frage.
Ich habe bisher schon 3 Degus denen es bei mir richtig gut geht ^^
Und nun möchte ich mir noch Chinis zulegen.

Ich kann einen Käfigeigenbau mit der Größe 2,75m (Länge) x 0,70m (Tiefe) x 1,20m (Höhe) anbieten.
Dazu u.U. regelmäßigen Auslauf.

Ist das für 4 Chinis ausreichend ?

Ich habe in anderen Foren Bilder gesehen wo in kleineren Käfigen 3-4 Chnis gehalten wurden, und das wurde als OK eingestuft..

Ich bin gerade etwas unsicher.. Eine größere Höhe könnte ich zwar schon anbieten dann würden sich die Maße aber auf folgendes verschieben:

1,40m (Länge) x 0,70m (Tiefe) x 2,45m (Höhe).

Wäre das für 4 Chinis besser ?

Und meine Degus hätten dann einen Hauptkäfig von 1,20m (Länge) x 0,70m (Tiefe) x 1,20m (Höhe) sowie zusätzlich noch ein zur Buddelbox umgebautes Aquarium das mit dem Käfig dauerhaft verbunden ist von ca. 1,20m (Länge) x 0,50m (Tiefe) x 0,80m (Höhe)

Wäre das dann für die 3 Degus noch ok ?

Aktuell und wenn ich den Chinikäfig auf 2,75x0,70x1,20 baue, haben sie einen Hauptkäfig von 1,30m (Länge) x 0,70m (Tiefe) x 1,35m (Höhe) plus das angeschlossene Aquarium.

Bitte um Antworten....... LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfiggrösse Chin / Degu [Grundfläche wichtiger als Höhe?
BeitragVerfasst: 17.08.2012, 12:11 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Hallo Old School,

zum Platzbedarf der Chinchillas können andere dir sicher besser Auskunft geben, mein Eindruck ist jedoch, dass er recht individuell ist und letztlich ist es auch ein gewisser Kompromiss, den viele Halter ausmachen müssen zwischen eigenen Ansprüchen und denen der Chins. So variiert die Grösse stark von grossen Schrankkäfigen und Volieren bis zu ganzen Zimmerkäfigen, die mehrere Quadratmeter Grundfläche umfassen. Es spielen letztlich auch deine Bedürfnisse und Möglichkeiten eine Rolle.

Was die Degus angeht geht man von Mindestmassen von 120 x 50 cm Grundfläche auf 1 m Höhe für 2-3 Degus aus, bzw. 100 x 50 cm Grundfläche als absolutes Minimum für 2 Degus. Voraussetzung ist dabei jedoch immer, dass auch die Höhe durch mindestens 1-2 Volletagen oder einem vergleichbaren Angebot von grossflächigen Etagen genutzt wird, damit die Degus auch genug Bodenfläche haben, auf der sie sich aufhalten und bewegen können. Deine Grössenangaben des Degukäfigs tönen auf jeden Fall nicht schlecht und sind deutlich über den oben erwähnten Mindestmasse. Wenn du den Käfig gut strukturierst kommen 3 Degus gut damit zurecht. Auch hast du genug Platz für interessante, grössere Strukturelemente wie grössere Äste, Wurzelstücke, Steine, Sandbadbehälter usw.
Im Vergleich zu den Degus habe ich jedoch den Eindruck, dass Chinchillas deutlich mehr Platz brauchen und weil viele Halter ihnen nicht genug grosse Käfige bauen können, ist bei vielen Käfigen der tägliche Freigang unverzichtbar. Bei den Degus dagegen hat dieser durch die heute oft recht geräumigen Käfige an Bedeutung verloren. Als ich vor über 10 Jahren anfing war er aber auch bei den Degus sehr wichtig, weil die Käfige damals leider meist viel zu eng waren.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfiggrösse Chin / Degu [Grundfläche wichtiger als Höhe?
BeitragVerfasst: 17.08.2012, 13:56 
Offline
ehemalige Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2009, 11:46
Beiträge: 6114
Ich würde definitiv den Käfig nehmen, der die 2,75m breite und nur 1,2m Höhe hat, das haben deine Tiere mehr von.

Meine Käfige sind auch 1,2m hoch und 2 breit, für 4 Chins ist das aber zu klein, für 2 super und bei 3 geht grad so noch, aber eher suboptimal...

Mehr als 4 Chins sollten dort jedoch nicht wohnen inkl. Auslauf natürlich :)

_________________
Es grüßt Kaktus mit den geliebten Plüschbällchen
Bild

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner

meine Seiten: www.chinchilla-scientia.de und www.chinchillaschutzforum.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfiggrösse Chin / Degu [Grundfläche wichtiger als Höhe?
BeitragVerfasst: 17.08.2012, 21:47 
Offline
Eintagsfliege

Registriert: 17.08.2012, 09:10
Beiträge: 17
Hallo an alle.
Danke für die wenigen aber schnellen Antworten :-)

Also so wie ich den Beitrag von Kaktus richtig lesen, wäre der Käfig mit 2,75x 0,65 x 1,20 für 4 Chinis ok ?

Mein Degukäfig hat 2 Etagen eingezogen (Davon eine Voll und eine Halbetage)sowie noch ein Schlafhaus und einige weitere Klettermöglichkeiten :-) Zusätzlich die große Buddelbox die bis obenhin mit Heu Stroh und Einstreu angefüllt ist :-)

Ich werde mich dann mal langsam ans Planen machen, soll ziemlich bald losgehen...

Antworten sind aber gerne noch gesehen bzw gelesen.. LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfiggrösse Chin / Degu [Grundfläche wichtiger als Höhe?
BeitragVerfasst: 18.08.2012, 00:49 
Offline
ehemalige Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2009, 11:46
Beiträge: 6114
Ich finde es ist gerade so ok, ja, wobei ich zumindest an Tiefe noch etwas schrauben würde:
Kannst du von 65cm Tiefe auf mindestens 75-80cm gehen?
Denn mein Wohnzimmerkäfig ist nur 70cm tief und ich hab große Probleme den richtig einzurichten. Die anderen 90cm tiefen Käfige sind hingegen top und bieten mehr sowohl Bewegungs- als auch Einichtungsmöglichkeiten...

_________________
Es grüßt Kaktus mit den geliebten Plüschbällchen
Bild

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner

meine Seiten: www.chinchilla-scientia.de und www.chinchillaschutzforum.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfiggrösse Chin / Degu [Grundfläche wichtiger als Höhe?
BeitragVerfasst: 18.08.2012, 00:51 
Offline
ehemalige Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2009, 11:46
Beiträge: 6114
Hm ich sehe gerade, dass du ganz oben von 70cm schreibst und nun doch nur von 65cm, was ist nun richtig? 65cm sind echt ziemlich wenig...

_________________
Es grüßt Kaktus mit den geliebten Plüschbällchen
Bild

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner

meine Seiten: www.chinchilla-scientia.de und www.chinchillaschutzforum.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfiggrösse Chin / Degu [Grundfläche wichtiger als Höhe?
BeitragVerfasst: 18.08.2012, 08:34 
Offline
Eintagsfliege

Registriert: 17.08.2012, 09:10
Beiträge: 17
Danke für die Antwort.

Leider habe ich keine Möglichkeit, den Käfig tiefer zu bauen, da er auf einen anderen aufbaut.

Aber, mit der Einrichtung hatte ich auch bei den Degus keine Probleme, und da die Chinis regelmäßigen Auslauf haben, müsste das schon ok sein.

Danke für deine Meinungen.

PS. Richtig ist, das er eine Tiefe zw. 65 und 70 cm hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfiggrösse Chin / Degu [Grundfläche wichtiger als Höhe?
BeitragVerfasst: 18.08.2012, 14:43 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Zitat:
Aber, mit der Einrichtung hatte ich auch bei den Degus keine Probleme, und da die Chinis regelmäßigen Auslauf haben, müsste das schon ok sein.

Degus sind da jedoch deutlich genügsamer. Beispiel Röhren, kommen sie mit deutlich geringerem Durchmesser aus, weil sie einfach kleiner Sind. Bei Laufräder reichen dir 30-40 cm Durchmesser, bei Chins müsstest du da wenn schon, deutlich mehr haben, aber normalerweise werden bei den Chins Laufteller bevorzugt, da es genug grosse Laufräder für Chins kaum gibt bzw. sie recht schwer erhältlich sind. Bei den Lauftellern hast du auch wieder ähnliche Probleme, bei Degus kommst du mit 30-45 cm Durchmesser-Teller aus, bei Chins solltest du sinnvollerweise grössere Teller wählen, 45 bis 60 cm wären da schon sinnvoller, da die Tiere einfach grösser sind und auf grösseren Teller besser und gleichmässiger laufen können. Das zieht sich weiter über Kletteräste, die durch das höhere Gewicht auch wieder dicker sein müssen, Sandbadwanne, Futterplätze, Verstecke usw.
Ein Chinchilla hat meist mindestens das doppelte an Gewicht oder mehr und auch in der Grösse sind sie deutlich grösser. Das alles wirkt sich letztlich auch auf die Struktur aus und ich habe ehrlich gesagt etwas den Eindruck, dass wir bei den Chinchillas im Moment etwas die Situation haben, wie sie bei Degus etwa vor zehn Jahren war und er Platzmangel eben auch die Haltung einschränkt. Andererseits habe ich auch das Gefühl, dass die Forderung nach grösseren Käfigen bei Chinchillas deutlich schwieriger ist. Einen Degukäfig von sagen wir 40 x 80 cm Grundfläche und 50 cm Höhe, wie es zu meinen Anfangszeiten übliche Empfehlung war, auf sagen wir 120 x 50 cm Grundfläche und 100 cm Höhe oder mehr zu erhöhen ist in den meisten Fällen deutlich einfacher, selbst wenn man nicht so viel Platz in einer Wohnung hat, als sagen wir einen Chinchillakäfig von 120...150 cm x 50 cm auf 1 m auf 2 m Grundfläche zu erweitern. Meistens sind schon die 1 m Tiefe ein Problem, die im Prinzip wirklich der Käfiggestaltung deutlich entgegenkämen und die nächste Hürde ist dann die Frage nach der einfachen Reinigung. Die Alternative wäre dann ein kleiner Zimmerkäfig mit mehreren Quadratmetern Grundfläche der zum Reinigen betreten werden können. Aber hier ist dann die nächste Hürde. Wieviele Chinchillahalter können sich sowas schon leisten? Zur Zeit die wenigsten. Wenn das Thema aber in Foren vertieft wird, kann es sein, dass viele Halter das als Traum sich ins Auge fassen und so vielleicht mit der Zeit einige das auch realisieren können. Die Haltung der Chinchillas ist aber mehr ein Kompromiss zwischen Halter und Tiere als bei den Degus und es scheint mir, dass sich das so schnell nicht gross ändern wird.

So gesehen denke ich halt, es wäre zwar gut, wenn du bei der Tiefe noch was rausholen könntest, letztlich wird es aber schwierig, wenn die Situation gegeben ist durch Käfige, deren Grösse schon vorgegeben ist. Du könntest allenfalls den unteren Käfig etwa 10 oder 20 cm nach vorne schieben, wenn das vom Platz her geht und falls der obere Käfig erst noch gebaut werden muss, könnte dieser dann diesen zusätzlichen Platz in die Tiefe nutzen. Sind beide Käfige schon vorhanden, ist das vergrössern wiederum schwieriger.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfiggrösse Chin / Degu [Grundfläche wichtiger als Höhe?
BeitragVerfasst: 18.08.2012, 16:33 
Offline
ehemalige Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2009, 11:46
Beiträge: 6114
Möchtest du dir erst neue Chins anschaffen oder wohnen bei dir diese 4 schon und sollen nur umziehen?
Falls du dir erst welche anschaffen wirst, würde ich eher nur 3 nehmen, nicht nur wegen des Käfigs, sondern auch, weil je größer die Chingruppe ist, desto höher die Problemwahrscheinlichkeit v.a. bei reinen Bockgruppen.

_________________
Es grüßt Kaktus mit den geliebten Plüschbällchen
Bild

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner

meine Seiten: www.chinchilla-scientia.de und www.chinchillaschutzforum.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfiggrösse Chin / Degu [Grundfläche wichtiger als Höhe?
BeitragVerfasst: 19.08.2012, 12:47 
Offline
Eintagsfliege

Registriert: 17.08.2012, 09:10
Beiträge: 17
Hallo. Danke für die vielen Schnellen Antworten. Ich schaffe mir die Chinis neu an, und es werden nun tatsächlich nur 3. Alle 3 Männchen.
Ich habe nun intensiv hin und her probiert, sodass ich leider nur auf eine Tiefe von 66cm komme. Eine altenative dazu gibt es nicht.
Leider ist aufgrund der baulichen Gegebenheiten auch eine verschiebung des Unterbaus nicht Möglich.

Ich werde aber mein Möglichstes tun, um den Käfig trotzdem zu einem Luxusheim werden zu lassen :-) Bei den Degus ist mir das sehr gut gelungen, bei den Chinis werde ich das auch hinkriegen. Wenn jemand interesse hat, her mit den Emailaddys dann schicke ich euch Fotos wie es jetzt gebaut ist, und wie es nachher aussieht.

Das mit den Lauftellern und Einrichtung habe ich berücksichtigt, und ist meiner Ansicht nach kein Problem, da ich bei Röhren etc. auch meinen Degus schon Durchmesser zur Verfügung stelle die bei weitem nicht notwendig wären.

Wie gesagt: Ich schicke gerne Fotos und dann bitte ich um Beurteilungen^^ Notfalls baue ich dann doch noch ein Nagerzimmer ^^

Danke für die Tipps.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfiggrösse Chin / Degu [Grundfläche wichtiger als Höhe?
BeitragVerfasst: 19.08.2012, 13:06 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Jetzt machst du mich aber doch neugierig. Hast du Fotos von deinen Degus und dem eingerichteten Käfig?
Ich hatte selber knapp 12 Jahre welche bis mir letztes Jahr mein letzter verstarb. Die letzten Jahre hielt ich sie von Frühling bis Herbst draussen. Leider war immer der Winter etwas mühsam, da im Haus nicht mehr so viel Platz vorhanden ist für Tiere wie früher in der alten Wohnung.

Was die Tiefe angeht, ja da muss man halt eben schauen, dass man das Mögliche rausholen kann und das irgendwie sinnvoll nutzen kann. Letztlich ist ja die Grösse nicht das einzige was entscheidend ist, auch die Einrichtung ist nicht unwichtig. Aber ich denke, wenn du deine Tiere gut beobachtest, was sie gerne tun, wo sie sich aufhalten usw. wirst du auch bald in etwa merken, wo du noch optimieren kannst und so. Im Prinzip ist man eigentlich nach jeder Reinigung wieder von Neuem dabei die Einrichtung zu verbessern und immer wieder mal Neues auszuprobieren. Bei meinen Degus hatte ich gerne zwischendurch mal den Käfig mit belaubten Ästen dekoriert, richtig viel, dass sie sich darin verstecken und teilweise auch klettern konnten. Aber das Zeug war oft schon nach wenigen Tagen ausgetrocknet und sah bald nicht mehr so toll aus. Andererseits macht man das ja eigentlich auch ein bisschen aus Eigennutz, ich hatte jedes Mal grosse Freude zu sehen, wie toll der Käfig aussah und sich die Degus freuten und über das Laub und die Äste hermachten.

Apropos E-Mail, meine lautet info@octodons.ch
Du kannst sonst auch Fotos selber hier im Forum hochladen. Unter dem Antwortfeld hat es einen kleinen Link mit dem Namen "Bild in Beitrag einfügen". Wenn du den anklickst öffnet sich ein neues Fenster und hier kannst du nun die Datei aussuchen, die du hochladen willst. Das Hochladen dauert dann je nach Bildgrösse recht lange, wenn du sie vorher schon verkleinert hast, geht es aber meistens ziemlich flott.
Falls du dir das zutraust wärst du so sicher schneller.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfiggrösse Chin / Degu [Grundfläche wichtiger als Höhe?
BeitragVerfasst: 19.08.2012, 14:15 
Offline
Breifallklatscher
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2012, 20:33
Beiträge: 155
Also wenn Du notfalls auch ein Nagerzimmer einrichten würdest,warum machst Du es dann nicht gleich?
Meine 2 Chins hatten eine Kammer für sich, 2x2.5 Meter.
Dann mußte ich den Raum leerräumen wegen ner Havarrie über mir.
Sie bekamen mein zweitgröstes Zimmer.
Da hab ich erst mal erlebt,was die zwei rumrasen.Sind ca 24 Quadratmeter und sie nutzen
jeden Zentimeter davon.
Wenn ich wieder in meiner Wohnung bin,wird der große Raum dann dauerhaft ihr Zuhause.
Alles andere fände ich mittlerweile indiskutabel,weil sie einen so hohen Bewegungsdrang haben
den sie im Käfig garnicht ausleben können.
Ich schlafe dann in der 2 Meter- Kammer :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfiggrösse Chin / Degu [Grundfläche wichtiger als Höhe?
BeitragVerfasst: 19.08.2012, 15:45 
Offline
Eintagsfliege

Registriert: 17.08.2012, 09:10
Beiträge: 17
Hallo Pecu.
Leider habe ich auch in meinem 160qm Haus nur bedingt Platz. Wenn ich einen der Beiden Kellerräume (sauber, trocken, Tageslicht) entbeeren könnte würde ich dies sofort tun. Aber beide sind schon lange vor dem Entschluß eingerichtet worden, Degus oder Chinis zu halten. Deshalb kann ich jetzt nicht den einen Raum leermachen weil die kleinen evtl. ein bisschen mehr Platz hätten, sogern ich es auch tun würde.
Ich habe einen Kellerflur der momentan nicht genutzt wird abgetrennt, der Hat in der Länge ca. 3,50m in der Höhe 2,50m und ist etwa 1,50m Breit.
Nur muss ich diesen Bereich sehr gut sichern, ich habe nämlich neben 4 Degus, demnächst 3 Chinis und 2 Hasen auch noch 2 Main Coons im Haus (Größe etwa wie Perserkatzen) die sich liebend gerne mal näher mit meinen Nagern bechäftigen würden.

Leider denke ich, das diese Begegnung nur einseitig Freude bereiten würde deshalb lasse ich das ganze :-)

Zudem ist mein Schwager der mit im haus lebt nicht so sehr davon zu überzeugen, das ganze Räme im Haus für die Nager zur Verfügung gestellt werden, aber sobald ich eine akzeptable Möglichkeit habe, werde ich das ändern :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfiggrösse Chin / Degu [Grundfläche wichtiger als Höhe?
BeitragVerfasst: 19.08.2012, 15:46 
Offline
Eintagsfliege

Registriert: 17.08.2012, 09:10
Beiträge: 17
Bild

So sieht mein Käfig aktuell aus. Detailbbilder kommen, wenn der Auf-und Anbau fertig ist. :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfiggrösse Chin / Degu [Grundfläche wichtiger als Höhe?
BeitragVerfasst: 19.08.2012, 15:49 
Offline
Eintagsfliege

Registriert: 17.08.2012, 09:10
Beiträge: 17
Der Käfig ist übrigens komplette Handarbeit, und hat insgesamt bestimmt ca. 600€ gekostet.

Das kleine Teil nebendran ist eine Buddelbox, sie ist 80cm hoch und oben vergittert wegen der Luftzirkulation, und mit dem hauptkäfig verbunden.
Darin ist bis oben ran Stroh Heu und Einstreu damit die kleinen graben können.

Diese behausung habe ich in enger Abstimmung mit der Deguhilfe Süd e.V. gebaut, um den kleinen ein so schönes Zuhause wie möglich zu geben.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de