Chinchilla-Scientia-Forum.de

Das natürlich andere Chinchillaforum
Aktuelle Zeit: 21.04.2018, 18:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sibirischer Winter im 2013/14?
BeitragVerfasst: 25.09.2013, 21:37 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Huhu,

solch lange Wettervorhersagen sind unseriös, eigentlich. Dennoch orakeln Experten zur Zeit in den Medien über einen besonders kalten Winter. Eine Boulevardzeitung weiss sogar, dass es der kälteste Winter seit einem Jahrhundert werden würde, so zitieren sie den Deutschen Dominik Jung. Und auch Frédéric Glassey von MeteoNews rechnet mit einem kalten Winter: der Dezember soll sehr mild ausfallen, dafür soll es im Januar und Februar kälter als normal sein, jedoch ob es der kälteste Winter seit einem Jahrhundert würde, das könne man laut Glassey nicht sagen.

Nun, egal was man davon halten soll, ich habe jetzt schon sehr Unterschiedliches gehört, von einem milden Winter, bis eben diesem sehr kalten Winter... solche Wetterorakel sind bei uns in den Medien in letzter Zeit offenbar ein grosser Trend. Allerdings muss man auch sehen, das Wetter wird extremer und somit wird es nachvollziehbar, dass das Bedürfnis steigt nach Informationen wie das Wetter wird.
Und was die Fantasie angeht, haben die letzten Jahre uns auch gelehrt, dass man sich diverse Szenarien gut ausmalen kann, z.B. plötzlicher Wintereinbrauch im November, 10-20 cm oder noch mehr Schnee im Flachland (!) und anhaltender Schnee über Wochen bis weit in den Dezember hinein. Oder milder Dezember mit Kälteeinbruch im Januar oder anfangs Februar oder ein wechselhafter Winter mit Schnee im Dezember, grünen Weihnachten und einem richtig warmen (frühlingshaften) Januar und Temperatursprünge im Februar und Frühling, zwischen Kälteperiode und richtig warmen Zwischenperioden.... das hatten wir ja alles schon gehabt.

Eines ist jedoch sicher, bei so viel Unsicherheit ist es sicher nicht verkehrt, wenn man sich Gedanken macht, wie man vorsorgt für den Winter: Kräuter für den Winter sammeln und trocknen, essbare Zimmerpflanzen für den Winter sich heranziehen, Topf- und Balkonpflanzen, die nicht winterhart sind rechtzeitig ins Haus holen usw.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sibirischer Winter im 2013/14?
BeitragVerfasst: 26.09.2013, 13:13 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Der 100jährige Kalender geht eigentlich von einem ganz normalen Winter mit frühen Frösten im Oktober und letztem Schneefall im Februar aus ... zumindest für unsere Gegend. Und der stimmt eigentlich fast immer, oft sogar auf den Tag genau!
So kalt wie letzten Winter wirds hier mit Sicherheit nicht ...

Außerdem kann man am 100jährigen Kalender nachweisen, daß das Wetter die letzten 100 Jahre eben nicht extremer wurde, sondern sich schön brav an die vor Jahrhunderten postulierten Perioden hält, trotzdem der 100jährige Kalender eigentlich fast nur die Hauptperiode von sieben Jahren berücksichtigt - also davon ausgeht, daß sich das Wetter alle sieben Jahre wiederholt ... viele lokalen Bauernkalender dieser Art berücksichtigen noch zusätzlich längere Perioden, teilweise sogar welche, die über Jahrhunderte gehen und sind daher sogar noch genauer, wie der 100jährige nach Mauritius Knauer - gelten dann allerdings meist wirklich nur für sehr kleine Räume.

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sibirischer Winter im 2013/14?
BeitragVerfasst: 22.11.2013, 16:51 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 06.02.2008, 18:38
Beiträge: 1319
Wohnort: Rottenburg a. Neckar
Hallo David,

also wenn dieses Jahr schon wieder ein sibirischer Winter kommen soll, dann wäre das für mich der 4. in Folge... :/
Wenn ich jedoch hier die Bäume so anschaue (noch viel Laub - für jetzt, Ende November) oder Vogelbeersträucher sind wohl auch ein guter Wetter-Indikator und die hängen wieder proppevoll... Das verheißt nichts Gutes...

Als wir von München hierher aufs Land gezogen sind, hat uns unser Vermieter mit der Aussage "bei uns ist ein mildes Klima und kaum Schnee" beruhigt... Ja, ja ... Schon der erste Winter 2009/2010 hat uns eines besseren belehrt...

Wann hat denn die turnusmäßige "7-Jahres-Hauptperiode" laut 100jährigem Kalender zuletzt neu begonnen? Doch nicht etwa 2009... :twisted:

Für den Moment halte ich es mit der alten russischen Bauernregel: "läuft der Hahn von links über den Mist, ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist..." Alles andere kann mich nur enttäuschen...

_________________
Grüße, Ildiko mit den beiden Turtel-Chins

-------------------------------------------------------------------------------------
"Es ist besser, ein Licht anzuzünden, als nur über die Dunkelheit zu schimpfen" (Konfuzius)
-------------------------------------------------------------------------------------

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sibirischer Winter im 2013/14?
BeitragVerfasst: 22.11.2013, 19:18 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Also der Schnee ist hier schon mal angekommen. Was die Winter angeht, es ist tatsächlich so, die letzten Winter waren kälter als auch schon und offenbar ist das ein Trend. Es soll mit dem stärkeren Schmelzen des Eises in der Arktis im Sommer zu tun haben angeblich, dass dadurch dann die Temperaturen im Winter kälter werden, sprich Auswirkung der Klimaerwärmung. Andererseits gibt es offensichtlich immer wieder so periodische Zeiträumen in denen es mal kälter, mal wärmer ist.

Zitat:
Als wir von München hierher aufs Land gezogen sind, hat uns unser Vermieter mit der Aussage "bei uns ist ein mildes Klima und kaum Schnee"

In den Neunziger-Jahre etwa bis um die Jahrtausendwende hatten wir ein sehr mildes Wetter im Winter und oft dann nur sehr wenig Schnee. War ziemlich frustrierend als wir noch klein waren, wenn es dann kaum Schnee gab und die Mengen dann sowieso nicht reichten, damit wir schulfrei hätten bekommen. Etwas nach 2000 erlebte ich dann den ersten Winter, der so richtig kalt wurde, ich glaube es war so Ende 2000 oder 2001, da gingen die Temperaturen auf minus 15 oder 20, wobei die Winter daraufhin wieder etwas milder wurden. Aber etwa ab 2008 oder so, hatten wir dann wieder mehr oder weniger regelmässig Winter mit recht viel und recht lange Schnee, was zuvor eben sehr unüblich war, beides: wir hatten meist nur kurz welchen und meist auch nicht sehr viel, an manchen Wintern oft nur einen Hauch von Schnee.

Zitat:
Wenn ich jedoch hier die Bäume so anschaue (noch viel Laub - für jetzt, Ende November) oder Vogelbeersträucher sind wohl auch ein guter Wetter-Indikator und die hängen wieder proppevoll... Das verheißt nichts Gutes...

Stimmt das ist mir auch aufgefallen. Wobei ich habe keinen Vergleich, denn dieses Jahr war ich im Oktober/November umfangreicher wandern gegangen, was ich andere Jahre nicht so tat. Ich habe allerdings schon ein bisschen vorgesorgt, da ich beabsichtige einen Teil des Winters im Ausland zu verbringen. Mal sehen wie gut das klappt. ;)

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sibirischer Winter im 2013/14?
BeitragVerfasst: 22.11.2013, 22:27 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2008, 19:26
Beiträge: 2255
Heinerroulade hat geschrieben:
Als wir von München hierher aufs Land gezogen sind, hat uns unser Vermieter mit der Aussage "bei uns ist ein mildes Klima und kaum Schnee" beruhigt... Ja, ja ... Schon der erste Winter 2009/2010 hat uns eines besseren belehrt...


*haha* Da hat er euch aber schön verarscht. Obwohl...er hat das wohl in Relation zur wenig entfernten Alb gesehen. Da hat er wieder Recht. *panik*

_________________
LG Janet

Man trägt für so lange Zeit eine Maske, dass man vergisst, wer man darunter eigentlich ist ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sibirischer Winter im 2013/14?
BeitragVerfasst: 10.12.2013, 11:30 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
München hat ein mildes Klima - und genau deshalb viel Schnee!
In Gebieten, wo es regelmäßig so saukalt wird, bleibt das Wetter trocken und es fällt kaum flockiges Weiß vom Himmel. Der meiste Schnee fällt zwischen -5°C und -1°C.

Übrigens - für diese Gegend stimmt der 100jährige Kalender wie gewohnt, erste Fröste im Oktober, milder Dezember über 0°C mit viel Nieselregen und ab und an mal schneeiger Nieselregen bei um die 0°C. Ab und an gibts Nachtfröste, aber deutlich weniger, wie Durchschnitt.

Gibt für mich immer noch keinen Grund, an einen Jahrhundertwinter zu glauben - im Gegenteil!
Es verspricht sogar, ein außerordentlich milder Winter zu werden ... :D

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sibirischer Winter im 2013/14?
BeitragVerfasst: 05.02.2014, 20:36 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 06.02.2008, 18:38
Beiträge: 1319
Wohnort: Rottenburg a. Neckar
Nun ja, zumindest bisher ist der Winter hier ausgeblieben... abgesehen von etwas Nachtfrost, Raureif, Nebel ist noch nicht viel passiert...
Die Gänseblümchen blühen hier sogar schon immer mehr und die Frühblüher (Tulpen und Narzissen) schauen schon ca. 7 cm aus dem Boden...

Also wenn ich einen Wunsch äußern darf: Der Winter kann jetzt dann auch in Sibirien bleiben...

_________________
Grüße, Ildiko mit den beiden Turtel-Chins

-------------------------------------------------------------------------------------
"Es ist besser, ein Licht anzuzünden, als nur über die Dunkelheit zu schimpfen" (Konfuzius)
-------------------------------------------------------------------------------------

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sibirischer Winter im 2013/14?
BeitragVerfasst: 05.02.2014, 20:54 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Wir hatten einen einzigen Tag, an dem es genieselschneit hat ... in den oberen Lagen hat es mehr geschneit, da lag sogar für ein paar Tagen eine richtige Schneedecke ...
Ansonsten ab und an mal Nachtfrost (aber recht selten), Raureif, Regen ... und immer wieder strahlend schöner Sonnenschein bei bis zu 12°C - plus, wohlgemerkt!

Dafür ist der Schnee, der in Deutschland ausblieb, offenbar mit einem Schlag vor kurzem in Kärnten runtergekommen - kurz danach noch Regen drauf, damit das richtig schön schwerer Pappschnee wird, welcher die Bäume wie Streichhölzer brechen läßt und die Lawinengefahr ins unermeßliche steigert. Das ist selbst für die schneegewohnten Menschen dort eine einzige Katastrophe!
ORF-Nachrichten

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sibirischer Winter im 2013/14?
BeitragVerfasst: 07.02.2014, 18:55 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Nö Schnee hatten wir kaum, es war sonst aber recht ähnlich, ab und zu mal etwas Nachtfrost, bzw. Temperaturen um die Null Grad, tagsüber klettern die Temperaturen dann gerne bis 12 °C, teils sogar mehr, oft sind sie wahrscheinlich so zwischen 5 und 10 Grad.
Auch bei uns ist die Lawinengefahr offenbar deutlich grösser und hat vermutlich mit der Wärme zu tun.

Apropos viel Schnee kann das nicht auch ein Zeichen für ein milder Winter sein? Es hat viel Niederschläge, die dann in den kühleren Regionen sich nicht ausregnen können, aber dafür schneit es dann entsprechend? Wäre es kälter, würde es bald zu kalt für Schnee...

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sibirischer Winter im 2013/14?
BeitragVerfasst: 07.02.2014, 21:59 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 22.02.2012, 16:33
Beiträge: 693
Wohnort: Stralsund
Wie erwartet blieb er zum Glück aus. Mir hat der letzte noch gereicht, wo wir bis Ende April 2013 Schnee hatten.
Trotzdem hatten wir hier oben 2 Wochen lang eine schöne Winterlandschaft. Fast 3 Wochen lang waren hier durchgehend Minusgrade, was hoffentlich ein wenig die Insekten/Mücken getilgt hat :D

Kältester Tag war vor 2 Wochen Sonntag mit minus 12 grad...dazu noch schöner Wind. Ich habe es nur 10 min draußen ausgehalten und wäre beinahe erfroren :D Heute hingegen waren es plus 6 grad :)

Ab jetzt soll es hier mild und feucht bleiben/werden.

_________________
Liebe Grüße von Katrin, den Fellkugeln Hexe und Shrek und den Himmelschins Krümel und Gismo ♥.

Mein kleiner Gismo, du fehlst....
* 12.12.2010  † 26.05.2012

Krümel mein Schatz, wir vermissen dich so sehr.. :(
* 2005  † 07.03.2014


Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto grösser ist sein Anspruch auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit." (Mahatma Gandhi)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sibirischer Winter im 2013/14?
BeitragVerfasst: 10.02.2014, 17:48 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Apropos Schnee, nicht nur in Österreich... es scheint auch andere Teile der Alpen zu treffen. Ich las zufälligerweise am Wochenende, dass wir auch in der Schweiz in den Berggebieten (also weit weit weg von mir :lol:) sehr viel Schnee hatten, z.B. in St. Moritz.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de