Chinchilla-Scientia-Forum.de

Das natürlich andere Chinchillaforum
Aktuelle Zeit: 21.07.2018, 06:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Neem / Niem Schädlingbekämpfung
BeitragVerfasst: 06.07.2013, 19:18 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 06.02.2008, 18:38
Beiträge: 1319
Wohnort: Rottenburg a. Neckar
Hallo zuammen,

An unserem Freilandhibiskus habe ich einen starken Läusebefall entdeckt, den ich gern mit einem Mittel auf Neem- Basis behandeln möchte. Dieses Mittel soll für Haus- und Nutztiere ungiftig sein (ohne nähere Angaben dazu zu machen). Hintergrund ist, dass ich die Hibiskusblüten gern als Chin-Futter nehmen möchte.

Gibt es Erkenntnisse dazu, dass es auch für Chins ungiftig ist? Habe im Web So auf die Schnelle nix gefunden...

Danke schon mal für Eure Antworten.

LG, Ildiko

_________________
Grüße, Ildiko mit den beiden Turtel-Chins

-------------------------------------------------------------------------------------
"Es ist besser, ein Licht anzuzünden, als nur über die Dunkelheit zu schimpfen" (Konfuzius)
-------------------------------------------------------------------------------------

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neem / Niem Schädlingbekämpfung
BeitragVerfasst: 08.07.2013, 16:28 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Kann dir passieren, daß der Hibiskus für die nächsten Wochen von den Chins nicht mehr angerührt wird ... der Neemextrakt scheint in die Pflanze aufgenommen zu werden und schmeckt sehr schlecht.
Ansonsten ist Neem für Chins eher unbedenklich (wobei sich das eventuell bei PHW-Chinchillas anders verhält)

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neem / Niem Schädlingbekämpfung
BeitragVerfasst: 08.07.2013, 17:42 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Ich habe ein Haarwaschmittel mit Neem und denke daher, dass es so gefährlich nicht sein kann. Es ist Naturkosmetik. Allerdings habe ich mich bisher nicht genauer mit dem Thema auseinandergesetzt.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neem / Niem Schädlingbekämpfung
BeitragVerfasst: 10.07.2013, 16:29 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 06.02.2008, 18:38
Beiträge: 1319
Wohnort: Rottenburg a. Neckar
Hallo,

@ Murx: Ja, der Neem-Extrakt wird von der Pflanze aufgenommen und durch die Pflanze transportiert. Die Saugebiester nuckeln dann den "vergifteten" Pflanzensaft und sterben nach einer Weile ab, weil Neem wohl wie ein extremer "Appetitzügler" wirkt... . So steht es - ungefähr sinngemäß - auf der Packung.
Den Hibiskus möchte ich nicht frisch füttern, sondern die Blüten als Wintervorrat trocknen...
Meine schlechtere Hälfte hat schon vergangenes Jahr durch einen Radikal-Schnitt (wortwörtlich!!!!!! :evil: :x ) die Hibiskus-Futter-Ernte ordentlich reduziert. Leider war ich nicht dabei, als er die Schere angesetzt hat... sonst hätte ich ihm die eher weg genommen und weggeschlossen. Der Hibiskus brauchte den ganzen Sommer über erstmal seine ganze Kraft, um neue Triebe und Blätter zu bilden... Einige Blüten kamen dann erst im September...
Dieses Jahr brauche ich die Ernte mal wieder!

Allerdings scheinen die Läuse wohl noch das geringste Problem zu sein, denn ich sehe Ameisen auf den Blättern und im Topf rumlaufen und durch Ihre sterbende Läuse-"Kolonie" patroulieren... :?
So lange die Ameisen da drin sind, werde ich wohl keine Ruhe vor Läusen bekommen...
Habe schon mal Backpulver rund um den Stamm gestreut, aber das schien wohl wirkungslos zu sein... oder zu wenig...
Generell kommt es mir so vor, als wären die Ameisen dieses Jahr besonders zahlreich und aktiv... Wir haben schon einige Ameisennester im Garten "behandelt"... :(

_________________
Grüße, Ildiko mit den beiden Turtel-Chins

-------------------------------------------------------------------------------------
"Es ist besser, ein Licht anzuzünden, als nur über die Dunkelheit zu schimpfen" (Konfuzius)
-------------------------------------------------------------------------------------

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neem / Niem Schädlingbekämpfung
BeitragVerfasst: 10.07.2013, 17:38 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Ich habe kurz noch auf Wikipedia geschaut, er scheint sogar als Futter genutzt zu werden:

Zitat:
Das Holz des Niembaums ist ein sehr guter Brennstoff und wird als Feuerholz genutzt. Die Niemblätter sind als Viehfutter sehr beliebt. Das schont die übrige Vegetation. Die Rückstände aus der Niemölgewinnung (Presskuchen) eignen sich als nährstoff- und mineralstoffreiches Viehfutter.


dazu kommen diverse positive Wirkungen...
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Niembaum

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neem / Niem Schädlingbekämpfung
BeitragVerfasst: 15.07.2013, 01:49 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Ich habe da noch zwei Episoden zu ergänzen:

1. War ich gestern im botanischen Garten und hab dort ein solches Exemplar (ein kleines nur) live gesehen:
Ich war ehrlich etwas enttäuscht, als ich ein Blatt beroch, dann in der Hand zerrieb und nochmals daran roch und ich da kaum was roch. Ich hätte da irgendwie einen starken oder deutlichen Geruch erwartet.

2. Stolperte ich auch nochmals darüber im Buch von Wolf-Dieter Storl und zwar im Zusammenhang des Reinigungsritual bei den Indern:

Zitat:
... es war Teil des aufwändigen morgendlichen Reinigungsrituals der Ashram-Bewohner: Die Zungen wurden geschabt, [...] der Darm wurde gespült und die Zähne mit den zerkauten Enden frisch geschnittener bleistiftdicker Zweige des Nimbaumes (Azadirachta indica) geputzt.

Quelle: S. 219-220, in: Storl, W-D (2003): Ich bin ein Teil des Waldes. Kosmos, Stuttgart.

Der Baum scheint in Indien eine nicht unwichtige Rolle im Alltag der Leute zu spielen.


Apropos was mir noch aufgefallen ist, das Neemöl wird gezielt aus den Samen hergestellt, was ich bisher gefunden habe, war mehr allgemein. Allerdings habe ich auch gesehen, dass Wikipedia auch dem Öl sich gewidmet hat. Und da ebenfalls kann man über das Öl lesen:

Zitat:
Neemöl wird zwar meist als für Warmblüter gesundheitlich unbedenklich beschrieben, jedoch sollte man die Möglichkeit von Nebenwirkungen nicht ganz außer Acht lassen, insbesondere, da durch unsachgemäße Ölgewinnung und Lagerung auch Giftstoffe, beispielsweise Schimmelpilze, in das Produkt gelangen können.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Niem%C3%B6l

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de