Chinchilla-Scientia-Forum.de

Das natürlich andere Chinchillaforum
Aktuelle Zeit: 23.09.2018, 17:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kohl im chinchilligen Test
BeitragVerfasst: 22.10.2011, 18:04 
Offline
ehemalige Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 14.08.2010, 13:08
Beiträge: 1964
Angel272 hat geschrieben:
Ich vertrag Kohl nicht so gut und möchte auch ungern recht viel vom extra gekauften Kohl für die Chins wegwerfen.

Ich steh auch nicht so auf Kohl. Mein gesamter Kohl ist aus dem Supermarktabfall :)

_________________
Bild





Ist auch der Vater einer Krankheit unbekannt, die Mutter ist immer die Ernährung.
-Chinesisches Sprichwort-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kohl im chinchilligen Test
BeitragVerfasst: 22.10.2011, 18:17 
Offline
Moderatorin

Registriert: 18.08.2010, 20:54
Beiträge: 2768
Wohnort: Im schönen Mittelfranken
Manchmal find ich da zwar Kohlrabiblätter und Möhrengrün, aber leider auch eher unappetitliche Dinge wie benutze Taschentücher oder faules Obst und sonstige Abfälle.

Viele Supermärkte gehen leider mittlerweile dazu über, regelmäßig die Gemüseregale zu säubern und lose Blätter zu entfernen. Das mitnehmen wird auch immer öfter verboten.
Die Leute sind so unverschämt...da werden einfach die Kohlrabiblätter vom Kohlrabi abgerissen und das Gemüse wieder ins Regal/Kob beworfen. Auch von den Möhren wird das Grün einfach abgerissen ohne die Möhren zukaufen.
Ich ärger mich da jedesmal ohne Ende, aber wenn sich recht viele beschweren, wirds da dann auch verboten und man kann nichts mehr mitnehmen.

Neulich hab ich einen Kunden direkt gefragt, ob er das Grün der Möhren verwendet oder zuhause wegwirft.
Als er meinte, dass das in die Biotonne wandert, fragte ich, ob ich es bekommen dürfe.
Der war zwar etwas perplex, hats mir dann aber mit einem Grinsen im Gesicht gegeben.

_________________
Lg Angel

Wer mit der Herde geht, kann nur Ärschen folgen
*********************************
"Nur zwei Dinge sind unendlich,
das Weltall und die menschliche Dummheit.
Beim Weltall bin ich mir aber nicht ganz sicher"

Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kohl für Chinchillas
BeitragVerfasst: 22.10.2011, 18:28 
Offline
ehemalige Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2009, 11:46
Beiträge: 6114
Ich hab die Themen mal zusammengeführt...


Ich hab bisher nun folgendes getestet:

Blumenkohl - war früher mal beliebt, heute nur getrocknet
Blumenkohlblätter - werden ab und an gern gefressen
Brokkoli - war früher sehr beliebt, heute nur sehr selten, ansonsten aber getrocknet
Kohlrabi - mögen sie nicht
Kohlrabiblätter - sind das Beliebteste überhaupt unter den Kohlsorten
Wirsing - ab und an gefressen, getrocknet sehr gerne
Grünkohl - nur ab und an in kleiner Menge, getrocknet recht gern
Chinakohl - mögen sie leider nicht

Muss mal Rot- und Spitzkohl testen :)

_________________
Es grüßt Kaktus mit den geliebten Plüschbällchen
Bild

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner

meine Seiten: www.chinchilla-scientia.de und www.chinchillaschutzforum.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kohl für Chinchillas
BeitragVerfasst: 22.10.2011, 23:05 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Bei mir wuchs lange Zeit eine nicht näher bestimmte Blattkohlart im Garten. Von dieser gab es jeweils von Zeit zu Zeit ein bis zwei Blätter für die Degus. Das Zeug war sehr beliebt, aber halt nicht sehr ergiebig, wobei so ein Blatt aufs Mal für das bisschen Degu schon ziemlich viel war. Probleme gab es nie welche, aber sehr beliebt waren diese Blätter.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kohl für Chinchillas
BeitragVerfasst: 05.11.2011, 14:55 
Offline
ehemalige Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2009, 11:46
Beiträge: 6114
Ich habe im Kaninchenladen getrockneten Wirsing und Grünkoohl bestellt - es ist seeehr beliebt :-)
Gestern bestellte ich beim Heimtierparadies u.a. auch getr. Weißkohl, obs auch so toll schmeckt?!

_________________
Es grüßt Kaktus mit den geliebten Plüschbällchen
Bild

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner

meine Seiten: www.chinchilla-scientia.de und www.chinchillaschutzforum.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kohl für Chinchillas
BeitragVerfasst: 05.11.2011, 21:41 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Es wächst wieder Kohl, den ich aber nicht angepflanzt habe und der wird nun frech für hungrige Degumägen genutzt.
Die Akzeptanz beim anderen Kohl war aber irgendwie besser... ich glaube es liegt an der Sorte. Der andere hatte glatte Blätter, der jetztige gekrauste die mir irgendwie auch harter (faserreicher) erscheinen.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kohl für Chinchillas
BeitragVerfasst: 05.11.2011, 21:50 
Offline
ehemalige Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2009, 11:46
Beiträge: 6114
Gibts davon Bilder? hab noch nie wilden Kohl gesehen - denk ich ;)

_________________
Es grüßt Kaktus mit den geliebten Plüschbällchen
Bild

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner

meine Seiten: www.chinchilla-scientia.de und www.chinchillaschutzforum.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kohl für Chinchillas
BeitragVerfasst: 05.11.2011, 22:03 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Naja wild in Anführungszeichen. Schuld sind wohl die Degus, denn er ist auf dem Degukompost gewachsen und wohl aus Samen von der Ölsaatenmischung. Ob ich den Kohl mal fotografierte weiss ich ehrlich gesagt nicht. Denkbar wäre es durchaus. Er ist jedoch nix spezielles gewesen. Ganz grob sah er etwa so aus (also die Blätter/Stängel):
http://de.wikipedia.org/w/index.php?tit ... 0619165434
Vermutlich war es eine Form von Weisskohl, etwa wie dieser hier, nur dass er nie so in die Breite wuchs sondern mehr aufstängelnd:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kopfkohl

Apropos wilder Kohl, wirklich wilder dürfte dem vermutlich nahekommen oder dem Raps, der auf den Feldern wächst (nur etwas weniger hochgezüchtet):
http://de.wikipedia.org/wiki/Brassica_juncea

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kohl für Chinchillas
BeitragVerfasst: 12.04.2013, 01:52 
Offline
ehemalige Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2009, 11:46
Beiträge: 6114
Heute mal wieder schöne Kohlrabiblätter aus dem Eimer im Supermarkt gefischt. Wie man sieht schmeckt´s 8)

Bild

Bild

Bild

_________________
Es grüßt Kaktus mit den geliebten Plüschbällchen
Bild

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner

meine Seiten: www.chinchilla-scientia.de und www.chinchillaschutzforum.com


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de