Chinchilla-Scientia-Forum.de

Das natürlich andere Chinchillaforum
Aktuelle Zeit: 20.10.2018, 02:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Staubsauger und Tierhaltung?
BeitragVerfasst: 20.05.2013, 12:21 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Huhu,

aus aktuellem Anlass möchte ich euch mal fragen, wie ihr das habt mit Staubsauger. Die sind ja allgemein recht verbreitet beim Saubermachen, ich hatte in der Vergangenheit auch den Staubsauger genommen um nach dem groben Entfernen der Streu das feinere Zeug wegzuputzen und bevor ich dann mit Wasser und Lappen dahinter ging. Oder auf dem Teppich war es auch immer wieder praktisch und nötig, Streu usw. aufzusaugen.

Ich brauche jedoch einen neuen und bin mir am Überlegen, was es werden soll. Dabei wäre mir auch wichtig in Bezug auf Tierhaltung etwas zu wissen, was ihr für Erfahrungen habt, gibt es Staubsauger oder Dinge, die ihr mühsam findet oder die bei eurem Staubsauger gut sind?

Und habt ihr Erfahrungen mit beutellosen Staubsauger?

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staubsauger und Tierhaltung?
BeitragVerfasst: 20.05.2013, 14:41 
Offline
Blaues Auge
Benutzeravatar

Registriert: 29.09.2010, 15:47
Beiträge: 74
Wohnort: Recklinghausen
Hi,

also meine Erfahrung mit beutellosen Staubsaugern ist eher negativ. Insgesamt haben wir 2 Stück angeschafft. Der erste ging genau 3 Jahre nach der Garantie kaputt, hatte so gut wie keine Saugleistung mehr, selbst eine Feder hat er nicht mehr aufgesaugt bekommen.

Der 2. hält zwar bis jetzt, aber der Saugkraftverlust ist enorm wieder spürbar.

Der große Nachteil ist auch das umständliche säubern, kräftiges ausklopfen und auskratzen nehmen schon gut und gerne ne ganze Stunde in Kauf, wenn es "schnell" gehen soll. Die gründlichere Reinigung nimmt ganze 3-4 Tage in Anspruch, da bei unserem Modell (Dirt Devil) zwar die Teile gut abmontierbar und abwaschbar sind, aber bis die wieder richtig trocken sind, dauert es teilweise bis zu 3-4 Tage. Erst dann ist er wieder einsatzfähig.

Nach langem hin und her haben wir jetzt wieder einen mit Beutel geholt, da muss ich zwar dann öfter mal den Beutel tauschen, aber ich habe nicht so einen massiven Saugkraftverlust wie bei unserem beutellosen.

Der beutellose ist zwar noch im Einsatz, aber viel schafft dieser nicht mehr, so dass ich immer wieder zum Beutelstaubsauger greifen muss.

Ich habe nun beschlossen den beutellosen zu entsorgen, der Ärger und die genannten Nachteile überwiegen doch zu sehr, finde ich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staubsauger und Tierhaltung?
BeitragVerfasst: 20.05.2013, 15:07 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 26.12.2007, 16:38
Beiträge: 657
Wohnort: Bayerischer Woid
Huhu,

wir benutzen für die Chinhaltung nur Industriesauger. Die von Kärcher sind gut und halten auch einiges aus.

_________________
Liebe Grüße

Mcstorm

Bild

Nicht kucken


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staubsauger und Tierhaltung?
BeitragVerfasst: 20.05.2013, 16:01 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Die enorme Haltbarkeit und vor allem Langlebigkeit trotz extremer Falschbehandlung von Industriesaugern kann ich nur bestätigen ... wir hatten als Kinder den unsrigen mit Papier und Wasser gefüttert ... :shock:

Ansonsten hab ich panische Angst davor, nen Staubsauger in die Hand zu nehmen ... also wird ausgefegt und ausgewischt, fertig.
Das Einzige, was gesaugt werden müßte, wären Teppiche ... die gibts nicht mal bei uns in der Wohnung! :D

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staubsauger und Tierhaltung?
BeitragVerfasst: 20.05.2013, 16:09 
Offline
Moderatorin

Registriert: 18.08.2010, 20:54
Beiträge: 2768
Wohnort: Im schönen Mittelfranken
Ich nutzte auch Staubsauger zum aussaugen der Käfige.
Wenn ich etwas Schleichwerbung machen darf .. :) ... seit mind. 15 Jahren steht mir der Tiger von Vorwerk treu zur Seite und musste schon recht viel Streu und Köttel schlucken.
Sollte er doch mal in die ewigen Staubsaugergründe ziehen, dann kaufe ich mir wieder einen Tiger.

_________________
Lg Angel

Wer mit der Herde geht, kann nur Ärschen folgen
*********************************
"Nur zwei Dinge sind unendlich,
das Weltall und die menschliche Dummheit.
Beim Weltall bin ich mir aber nicht ganz sicher"

Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staubsauger und Tierhaltung?
BeitragVerfasst: 20.05.2013, 16:41 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 22.02.2012, 16:33
Beiträge: 693
Wohnort: Stralsund
Da kann ich mich Felicitas nur anschließen. Die Beutellosen sind echt schrecklich. Ich habe seit 3-4 Jahren einen von Bosch zum hinterziehen und bin sehr zufrieden mit dem. Kaum Saugkraftverlust. Auch wenn der Beutel voll ist, bekomme ich kaum die Düse von dem schrecklichen Laminatboden gelöst. Ich hasse Laminat....nur mal so nebenbei erwähnt.

Die Reinigung im Chinzimmer schiebe ich immer gerne vor mich hin. Nicht das ich darauf keine Lust habe, ich möchte meinen Tieren diesen Krach einfach so wenig wie möglich zumuten. :D :D :D Ich glaube, ich bin zu sensibel für Chinchillas :D :D Wenn es denn mal soweit ist, wie vorgestern :D , wird das Zimmer gesaugt und dann gewischt. Auch große Kräuter und Heu werden einfach aufgesaugt *daumenhoch* *daumenhoch* *daumenhoch* *daumenhoch* Früher hatte ich auch den Käfig so komplett ausgesaugt. Also dieser Sauger kann einiges ab und so teuer war er gar net...ich glaube um die 60-70€.

_________________
Liebe Grüße von Katrin, den Fellkugeln Hexe und Shrek und den Himmelschins Krümel und Gismo ♥.

Mein kleiner Gismo, du fehlst....
* 12.12.2010  † 26.05.2012

Krümel mein Schatz, wir vermissen dich so sehr.. :(
* 2005  † 07.03.2014


Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto grösser ist sein Anspruch auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit." (Mahatma Gandhi)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staubsauger und Tierhaltung?
BeitragVerfasst: 20.05.2013, 20:05 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Ja Schleichwerbung ist hoch willkommen.
Ich liebäugle mit einem Dyson, aber als ich mir die Dinger genauer angesehen habe, wie sie beschaffen sind, habe ich Zweifel bekommen, da der Plastik mir sehr billig und nicht so stabil vorkommt und dann wäre da noch der Preis... mir geht es nicht darum viel Geld für eine Marke auszugeben, sondern ich suche viel mehr ein langlebiges Produkt, das sich gut in unseren Haushalt integrieren lässt... vor einem Industriestaubsauger schrecke ich insofern davor zurück, da die Dinger oft sehr gross sind und nicht sehr schön aussehen und da die Tierhaltung nur einen Teil der Nutzung ausmacht. Oder gäbe es vielleicht attraktive kleine Modelle?
Kärcher kenne ich auch bzw. bei der Arbeit hatten wir schon verschiedene Industriestaubsaugermodelle, einmal sogar einen mit dem man Wasser aufsaugen konnte... das ist echt genial, allerdings total überdimensioniert für meine Ansprüche (wir haben sowieso einen wasserempfindlichen Boden).

@Felicitas und Katrin
Welche Modelle/Marken an Beutellosen habt ihr ausprobiert?

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staubsauger und Tierhaltung?
BeitragVerfasst: 21.05.2013, 16:27 
Offline
Blaues Auge
Benutzeravatar

Registriert: 29.09.2010, 15:47
Beiträge: 74
Wohnort: Recklinghausen
Hi,

der, der noch hier rumsteht und bald entsorgt wird ist ein Dirt Devil Centrixx, wie der Vorgänger hieß, weiß ich leider nicht mehr.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staubsauger und Tierhaltung?
BeitragVerfasst: 21.05.2013, 16:29 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 22.02.2012, 16:33
Beiträge: 693
Wohnort: Stralsund
Oh, das war ein No-Name Staubsauger. Hat allerdings auch seine 60 € gekostet.

_________________
Liebe Grüße von Katrin, den Fellkugeln Hexe und Shrek und den Himmelschins Krümel und Gismo ♥.

Mein kleiner Gismo, du fehlst....
* 12.12.2010  † 26.05.2012

Krümel mein Schatz, wir vermissen dich so sehr.. :(
* 2005  † 07.03.2014


Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto grösser ist sein Anspruch auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit." (Mahatma Gandhi)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staubsauger und Tierhaltung?
BeitragVerfasst: 22.05.2013, 11:45 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2011, 11:01
Beiträge: 199
Ich rate ab von Beutellos (wegen oben genannten Gründen) und von Dyson ebenfalls, da diese Modelle Töne in den schrecklichsten Frequenzen von sich geben in einer Lautstärke die kaum zu ertragen sind. Noch ein Gratistipp, kauf dir nicht das Migros M-Budget Modell, das lebt nicht lange. ;)

Momentan habe ich einen Philips Expression und bin damit zufrieden (sauge damit unter anderem auch die Käfige aus), einziger Kritikpunkt ist die Lautstärke auch wenn dieser schon als eher leise gilt.


ed. seit ich diesen Staubsauger gekauft habe, hat sich sicher auch wieder einiges bezüglich Ökologie getan, da weiss ich nicht was momentan grad empfehlenswertes auf dem Markt ist...

_________________
Liebe Grüsse Conny und die Fellkugeln Claye, Kira, Mica, Nell, Shanyla & Shayla Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staubsauger und Tierhaltung?
BeitragVerfasst: 22.05.2013, 17:17 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Oh Conny, nein ein M-Budget Modell will ich sicher nicht ;).
Philips tönt gut, ich bin mir aber momentan echt noch unschlüssig. Hab mir auch die Modelle von Elektrolux angeschaut und noch ein paar andere.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staubsauger und Tierhaltung?
BeitragVerfasst: 29.05.2013, 18:21 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Ich muss den Thread nochmals hervorkramen.
Ich habe heute nochmals die Staubsauger durchgeschaut. Mein Favorit ist zur Zeit ein Siemens-Gerät, das vor allem sehr klein ist, relativ sparsam (ok hat immer noch 1400W) und auch nicht so laut und es soll recht saugstark sein (900W... was immer das auch heissen mag).

Was mich an Dyson stört, das ist der billige Plastik, offenbar ist das auch der Schwachpunkt dieser Geräte, die brechen dann nach ein paar Jahren auseinander beim Rohr oder so. Und was mir auch nicht passt, dass sie keine Regulierung der Saugleistung haben. Das Mühsame reinigen des Behälters usw. ist ein weiteres Kriterium, das mich eher von den Beutellosen abhielt.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staubsauger und Tierhaltung?
BeitragVerfasst: 23.06.2013, 07:29 
Offline
Breifallklatscher
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2012, 20:33
Beiträge: 155
Also ich hab einen Centrino XL.
Ist schon älteres Modell,aber man kriegt ihn noch,zb bei
Amazon.Dazu hab ich 4 Ersatzfilter gekauft. Ich wasch die jedes mal aus nach dem Benutzen, weil der feine Sand sonst
die Filter verstopft. Das geht total gut.

Allerdings zur Warnung: Wenn man den Filter nicht regelmäßig saubermacht,kann der Staubsauger heißlaufen
und in Flammen aufgehen. Killerkriterium bei mir waren Huskyhaare %)
War jahrelang die Lachnummer bei der ansässigen Feuerwehr!
10 Meter von meinem Haus war die Feuerwache und immer wenn ich da lang kam haben die gekichert! *rotwerd*

Werd das Bild nicht vergessen wie der Feuerwehrmann mit meinem Qualmenden Staubsauger am ausgestreckten Arm
aus meiner Wohnung stiefelte und den einfach auf die Straße packte wo das Teil weiterqualmte. *haha*

Hatte noch Garantie und hab das Teil später zurück in den Laden gebracht. Das war lustig wie die gekuckt haben! *haha* *haha*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staubsauger und Tierhaltung?
BeitragVerfasst: 23.06.2013, 22:42 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Nochmals ein Update meinerseits. Seit einiger Zeit steht hier nun ein Siemens-Gerät, "Made in Germany" - ich wusste gar nicht, dass es das noch gibt! Wäre es ein Schweizer Hersteller, ich würde wetten, das wäre irgendwo in Südostasien oder zumindest in Osteuropa produziert... die Wertschöpfung mit "Swiss Made" wird in anderen (margenträchtigeren) Branchen gemacht...

Ich habe so ein blaues kleines Gerät:
https://www.galaxus.ch/de/s2/siemens-vs ... ger-289508
Gewicht 4,3 kg, Modell VSZ31... irgendwas (ich finde die Modellbezeichnung schrecklich... %) )

Erfahrung:
Das Ding funktioniert soweit gut, vom Preis her - im Vergleich zu Dyson - sehr günstig und doch vom Gewicht her sehr attraktiv, verglichen mit anderen Marken ist es vielleicht eher unteres Mittelfeld. Was für mich letztlich entscheidend war, das war das Aussehen und Gewicht und die gute Bewertung. Gegenüber Dyson war mitunter ausschlaggebend, dass man die Saugleistung regulieren kann. Und nicht zuletzt ist auch das Rohr aus stabilem Metall. Die Saugleistung ist gut, etwas laut (wie halt bei Staubsaugern üblich) bei voller Saugkraft, dann aber auch sehr saugfähig... ich sauge unseren Parkett fast immer gedrosselt und dann ist er recht leise.

Zu den Nachteilen gibt es eigentlich nicht viele. Was speziell aus Schweizer Sicht ein Ärgernis ist (das wusste ich allerdings), das ist der Stecker. Er ist zwar zweipolig wie ein Euro-Stecker, hat aber die Passform eines Schucko-Steckers, so dass er eine solche Steckdose benötigt. Beim Schucko-Stecker sind auch die Stifte dicker als beim Eurostecker und passen daher bei uns nicht und ich vermute bei einigen anderen Ländern (z.B. Italien) auch nicht. Ich habe das Problem gelöst, indem ich den alten Stecker abschnitt und einen Eurostecker kaufte und montierte.

Nicht unbedingt ein Nachteil, aber ungewohnt, wenn man es nicht kennt, das Kabel hat zum Aufrollen keinen Knopf, sondern es rastet ein an bestimmten Längen. Man muss dann exakt den Abschnitt dazwischen finden, da gibt es einen kleinen Bereich, bevor es in dem nächsten Abschnitt einrastet, bei dem man es loslassen kann und es sich dann einrollt. Falls das nicht gelingen sollte, bleibt nichts anderes übrig, als das ganze Kabel auszurollen und ganz am Ende zieht es sich dann von alleine ein. Dieses Verhalten wurde von anderen Benutzern als Mangel kritisiert, ich sage jedoch, wer genug Geduld und Feingefühl hat, der sollte damit zurecht kommen, für ungeduldige Zeitgenossen könnte das jedoch ein Grund sein, darauf bei der Geräteauswahl zu achten und dieses Modell vielleicht eher zu meiden.

Was man vielleicht auch noch als Nachteil angeben könnte, dass zwar das Angebot an Saugdüsen sehr vielfältig ist, aber jetzt speziell für den Parkett es keine spezielle Düse gibt. Das ist insofern heikel, da man die Universaldüse verwendet, bei der man die Haare unten rausklappen kann, wie das bei diesen Universaldüsen üblich ist, um den Parkett zu schonen. Doch leider passiert es gerne, dass man unbeabsichtigt das verstellt und ohne die schützenden Haare verkratzt man gerne den Parkett.

Ein nur kleiner Nachteil sind die relativ teuren Beutel, die zudem, so wie ich den Eindruck habe, hier in der Schweiz nicht ganz einfach erhältlich sind. Siemens gehört hierzulande offenbar nicht zu den verbreiteten Staubsaugerhersteller (ein Blick ins Angebot der grossen Elektroketten und Elektroabteilungen der Grossmärkte zeigt, dass hier eher andere Marken dominieren u.a. Elektrolux, Dyson, Rowenta Philips,...).

Alles in allem erfüllt der Staubsauger fast perfekt meine Wünsche von Grösse/Gewicht, Farbe, Verarbeitung, Lautstärke usw. Die bisherigen Mängel waren eher gering, der grösste von ihnen (der Stecker) konnte ich problemlos beseitigen. Allerdings ist er noch neu und die wahren Härtetests stehen wohl noch an. So kann ich noch nicht beurteilen, wie er sich bei vollem Beutel verhält, wie stark ist der Leistungsabfall, gibt es vielleicht auch andere Überraschungen? Auch von Tierhaltung wurde er bisher weitgehend verschont. Die Meerschweinchen sind wieder ausgezogen und zurück in ihrem Freigehege, bis zu ihrem nächsten vorübergehenden Einzug wird es noch eine Weile dauern. Kurz auf gut Neudeutsch: "hands on", der Staubsauger ist ein interessantes Modell.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staubsauger und Tierhaltung?
BeitragVerfasst: 23.06.2013, 22:48 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
@Pecu
Oh das klingt nach einer interessanten Geschichte.... das erinnert mich irgendwie etwas an unseren ersten Geschirrspüler. Vor vielen vielen Jahren, als wir den noch neu eingebaut hatten, meinte meine Mutter, man könne ihn mit normalem Abwaschmittel (oder war es Waschmaschinenpulver?) betreiben, ich glaube die Idee kam aus der Not heraus, da das Geschirrspülpulver alle war. Jedenfalls dauerte es nicht lange und die Maschine schäumte und schäumte, bis am Schluss die ganze Küche nicht unter Wasser stand, aber voller Schaum war. Trotz schlechtem Gedächtnis, etwas das mir in Erinnerung blieb :D

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de