Chinchilla-Scientia-Forum.de

Das natürlich andere Chinchillaforum
Aktuelle Zeit: 12.07.2020, 16:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Clickertraining bei Chinchillas?
BeitragVerfasst: 30.11.2012, 02:03 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Huhu,

mich würde interessieren, ob das jemand von euch schon mal ausprobiert hat oder ob jemand davon schon mal was gehört hat. Bei anderen Nagern ist es immer wieder mal ein Thema. Momentan ist auch in der aktuellen Rodentia was drin und im Degupedia-Forum haben wir auch ein Thema dazu, das aus diesem Grunde nun wieder aktuell ist:
http://www.degupedia.de/forum/viewtopic.php?t=2503

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Clickertraining bei Chinchillas?
BeitragVerfasst: 03.12.2012, 18:23 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5781
Wohnort: Hessen
Ich bin für Clickertraining nicht geschaffen :D

Aber vom Prinzip her klappt es mit jeder Tierart, die auf Reize reagiert ... also auch beim Chin.
Es ist allerdings keine Wundermethode, man kann seine Tiere auch anders genauso schnell oder gut ausbilden ... halt so wie es paßt und solange es nicht zur Tierquälerei wird, ists ok

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Clickertraining bei Chinchillas?
BeitragVerfasst: 09.12.2012, 20:13 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Mir geht es ähnlich mit dem Clickern... wobei ich denke, es wäre dennoch interessant zu erfahren, falls es Leute gibt, welche ihre Chins so trainieren. Ist offenbar nicht soo verbreitet (bei Degus zwar auch nicht so, aber dank ein paar engagierten Halter war es dort mehrfach schon ein Thema).
Und das es keine Wundermethode ist, klar. Es ist ja letztlich nur eine Hilfe für den Halter, dass er seine Fähigkeiten auf das Tier einzugehen gezielter anwenden kann, sprich das Clickern ist nur eine (von mehreren möglichen) Methode/Hilfsmittel.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Clickertraining bei Chinchillas?
BeitragVerfasst: 09.12.2012, 20:17 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Nicht so sehr informativ und übersichtlich wie wir es bei anderen Nagern teils kennen, aber ein Chinchilla clicker training Video:

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Clickertraining bei Chinchillas?
BeitragVerfasst: 10.12.2012, 18:15 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2007, 09:51
Beiträge: 1571
Ich hab's mal ausprobiert, aber auch für mich ist das Klickern nichts. Ich bin erfolgreicher mit Belohnungslernen, vermutlich, weil ich da entspannter bin. Das Klickern streßt mich einfach, weil man den richtigen Moment abpassen muß und dann auch noch quasi gleichzeitig das Leckerlie vorzaubern zur Belohnung...
Wenn ich mit meiner Körperhaltung und Stimme arbeite, bin ich einfach lockerer, die habe ich immer dabei, damit kann ich spielen, ich habe kein Problem, sie zur richtigen Zeit einzusetzen. Und ich kann dann eine größere Bandbreite an Belohnungen anbieten: Kraulen, Spielen (Intelligenzspiele oder Fangen spielen sind da sehr beliebt), Futter, mehr Raum zulassen für den Auslauf (durch Öffnung von Zimmertüren)...

_________________
Liebe Grüße, Angelika

*allesinddoof*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Clickertraining bei Chinchillas?
BeitragVerfasst: 11.12.2012, 19:25 
Offline
Breifallklatscher
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2012, 20:33
Beiträge: 155
Klickertraining ist Belohnungslernen.
Nur das ein Signal zwischengeschaltet ist.Wodurch die Belohnung
später gegeben werden kann.

Wie die Belohnung nach dem Klick aussieht ist variabel.
Zum Bsp. wenn mein Hund die Tür aufmachen soll,ist
die beste Belohnung daß es rausgeht.


Muß ja kein Klicker sein.Ich klopf auf die Holzbretter und sie kommen angerannt.
Weiter bin ich mit meinen Chins noch nicht.Weiß auch nicht ob ich das will.

Aber im falschen Moment zu klicken kann auch lustig sein.Hab meinem
Hund bellen auf Kommando so beigebracht und dabei nur ein mal falsch geklickt.
Jetzt bellt er zwar auf Kommando, aber schüttelt sich dabei.
Und das krieg ich nicht wieder raus :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Clickertraining bei Chinchillas?
BeitragVerfasst: 12.12.2012, 12:58 
Offline
Grünschnabel

Registriert: 29.10.2011, 20:22
Beiträge: 39
...das Thema "Training" finde ich sehr interessant, wobei ich auch lieber mit "natürlicheren" Methoden arbeite. Das Klopfen auf die Bretter oder auf den Boden wende ich auch an. So bedeutet es, dass sie genau an die Stelle kommen sollen, was meist auch wirklich klappt. Das ist manchmal einfach sehr praktisch...

Ich würde sehr gerne mehr von Euch zu dem Thema Training hören oder einfach über Tipps und Tricks, die Ihr so anwendet...

_________________
*jeder Tag ist ein kleines Leben*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Clickertraining bei Chinchillas?
BeitragVerfasst: 12.12.2012, 13:38 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 26.12.2007, 16:38
Beiträge: 657
Wohnort: Bayerischer Woid
Huhu,

sowas in der Art mache ich morgens mit Buffy. Sie bekommt jeden Tag ihre Mandel, doch dafür muss sie was tun^^ Meistens sitzt sie auf ihrer Korkröhre (was noch übrig ist :P ) und dann gehts los. Ich tippe sanft auf ein bestimmtes Brett und lotse sie an an eine bestimmt Stelle und die kleine Madam kommt meistens brav angedackelt und bekommt dann ihre Belohnung.

Hin und wieder kommt es vor, daß sie keine Lust hat, die Mandel bekommt sie dann aber trotzdem :D

_________________
Liebe Grüße

Mcstorm

Bild

Nicht kucken


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Clickertraining bei Chinchillas?
BeitragVerfasst: 12.12.2012, 18:12 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
@Pecu
Tönt lustig mit dem Schütteln... :D
Apropos... die Chins hast du auch schon geclickert?

Zitat:
Das Klopfen auf die Bretter oder auf den Boden wende ich auch an. So bedeutet es, dass sie genau an die Stelle kommen sollen, was meist auch wirklich klappt. Das ist manchmal einfach sehr praktisch...

Wobei das wäre dann auch eine Form von clickern, denn beim Clickern zählt weniger wie das Geräusch gemacht wird, sondern dass eine Handlung mit einem Geräusch verbunden werden kann und ob das nun künstlich (Clicker) oder natürlich (Stimme, Klopflaut usw.) erzeugt wird, ist dabei nebensächlich. Einzig bei der Stimme ist halt vielleicht das Problem, dass es eine Fixierung auf eine Person geben kann, da jeder eine anders tönende Stimme hat.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Clickertraining bei Chinchillas?
BeitragVerfasst: 13.12.2012, 18:36 
Offline
Breifallklatscher
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2012, 20:33
Beiträge: 155
Genau so ist es beim Klickern, der Klicker ist nur eine Möglichkeit,
Delphintrainer nehmen ne Pfeife.
Jedes Signal, also auch ein Wort-wie z.B. " FEIN" kann verwendet werden..
Ein mechanisches Geräusch hat den Vorteil, daß es immer neutral klingt,
im Gegensatz zur menschl. Stimme,die immer emotional gefäbt ist.
Ich will loben, sage " fein" aber beim Tier kommt was anderes an, weil meine Tonlage - Klang was Anderes aussagt (gestresst,Ärger, Anspannung z.B.)

Das Tier lernt ja am Anfang auch erst mal,daß das Wort fein
bedeutet daß es was richtig gemacht hat.Und es belohnt wird.

Ist die selbe Verknüpfung wie beim Knackgeräusch oder Pfeifton.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Clickertraining bei Chinchillas?
BeitragVerfasst: 13.12.2012, 18:47 
Offline
Breifallklatscher
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2012, 20:33
Beiträge: 155
Bis jetzt hab ich meine Chins nicht gezielt trainiert,
eher so nebenbei beim Zusammenleben.

Wär allerdings ne gute Idee, meine klettern ständig auf mir rum,
wollen sich selbst aber nicht anfassen lassen.
Müssen sie aber wenn sie krank sind oder so.
Mit Gewalt einfangen streßt sie zu sehr.
Meine beiden sind nicht scheu, kommen sofort angerannt,wenn ich ins Zimmer komme.
Aber beim Anfassen hört die Freundschaft auf.

Hier seh ich eher das Problem bei der Belohnung,
Denn damit sie was tun, was sie blöd finden wie sich anfassen zu lassen,muß die
Belohnung entsprechend grOß sein.

Sollen sie zum Beispiel irgendwo drauf springen, reicht ne weniger attraktive Belohnung
denn auf Gegenstände springen sie eh gerne auf neue sowiso.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Clickertraining bei Chinchillas?
BeitragVerfasst: 13.12.2012, 21:23 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
@Pecu
Apropos... kennst du Temple Grandin?

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Clickertraining bei Chinchillas?
BeitragVerfasst: 14.12.2012, 01:10 
Offline
Breifallklatscher
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2012, 20:33
Beiträge: 155
Ich hab mal einen Film über sie gesehen.War sehr interessant.


Warum fragst Du?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Clickertraining bei Chinchillas?
BeitragVerfasst: 14.12.2012, 12:28 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Mir kam sie im Zusammenhang mit dieser Diskussion in den Sinn.
Wir hatten vor einigen Jahren uns mal intensiv mit ihr befasst (das war noch im alten Forum im ChinchillaInternational, das aufgelöst wurde), ich hatte u.a. auch ihr Buch gelesen (das übrigens sehr empfehlenswert ist).

Dazu hatten wir das Thema hier im Forum ein paar Mal angesprochen:
Basisemotion Neugier/Interesse/Vorfreude
Interview mit Temple Grandin

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Clickertraining bei Chinchillas?
BeitragVerfasst: 15.12.2012, 02:28 
Offline
Breifallklatscher
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2012, 20:33
Beiträge: 155
Danke,das ist ja interessant.
Ich hab ihre Homepage gefunden.Die will ich auch noch ankucken,wenn ich Zeit hab.
Hab nur kurz überflogen was in den Links steht,bin grad furchtbar im Streß.
Am Wochenende hab ich bestimmt Zeit.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de