Chinchilla-Scientia-Forum.de

Das natürlich andere Chinchillaforum
Aktuelle Zeit: 20.10.2018, 02:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Heizgeräte
BeitragVerfasst: 16.02.2010, 10:06 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 06.02.2008, 18:38
Beiträge: 1319
Wohnort: Rottenburg a. Neckar
Hallo zusammen,

kennt sich hier jemand mit Heizgeräten aus und kann mir einen Tipp geben, worauf ich achten sollte?

Ich suche aktuell nach einem Heizgerät für das Chinzimmer, welches ich durchgehend laufen lassen kann, um eine gleichmäßigere Temperatur zu haben. Den Ölradiator, den ich von Brigitte habe, kann ich nur zeitweise laufen lassen, um die Stromkosten einigermaßen im Rahmen zu halten.

Mir schwebt ein Wärmewellenheizgerät vor... Könnte das was sein?

Danke vorab!

_________________
Grüße, Ildiko mit den beiden Turtel-Chins

-------------------------------------------------------------------------------------
"Es ist besser, ein Licht anzuzünden, als nur über die Dunkelheit zu schimpfen" (Konfuzius)
-------------------------------------------------------------------------------------

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heizgeräte
BeitragVerfasst: 16.02.2010, 12:36 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 06.02.2008, 18:38
Beiträge: 1319
Wohnort: Rottenburg a. Neckar
Heinerroulade hat geschrieben:
Mir schwebt ein Wärmewellenheizgerät vor... Könnte das was sein?

Hab die Antwort grad von Einhell bekommen: Nein für Tierhaltung nicht geeignet, da Wärmewellen Oberflächen und Körper, nicht aber die Luft, erhitzen. Weiterhin darf keine Bewegung in dem Raum sein, was ja während des Freilaufs nicht gewährleistet wäre.

Ein Konvektor würde die Luft zirkulieren lassen, wo ich eine Gefahr durch Zugluft sehe und außerdem geht die warme Luft nur nach oben.

Die kleineren Frostwächter oder Badheizer finde ich ein wenig zu klein, um auf etwa 15° konstant im Zimmer unten zu kommen...

_________________
Grüße, Ildiko mit den beiden Turtel-Chins

-------------------------------------------------------------------------------------
"Es ist besser, ein Licht anzuzünden, als nur über die Dunkelheit zu schimpfen" (Konfuzius)
-------------------------------------------------------------------------------------

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heizgeräte
BeitragVerfasst: 05.07.2016, 15:29 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 06.02.2008, 18:38
Beiträge: 1319
Wohnort: Rottenburg a. Neckar
*lift up*

Nachdem ich hier im Forum blöderweise über meinen Beitrag zum Thema Deckenventilator und dann zu allem Übel auch noch über die Diskussion hinsichtlich Rotlicht-/Infrarot-/Dunkelstrahlern in einem anderen Beitrag gestolpert bin, lässt mich diese Thematik nun nicht mehr los...

Saublöd aber auch... :twisted:

Nun ja, die ganze Thematik hat jetzt seit 3 Jahren im Sande geruht.
Jetzt, nach erneuter Betrachtung ist mein Gedankengang hin zum Venti total verstopft/verschüttet, und ich orientiere mich eher in Richtung einer Infrarot-Heizung. Den lärmenden Heizlüfter habe inzwischen sogar ich satt... Die Mäuse waren davon ja noch nie wirklich begeistert...

Ich frage mich nur gerade, weshalb Einhell seinerzeit mal von Wärmewelle in der Tierhaltung abgeraten hat und Dunkelstrahler und sogar IR-Wärmeplatten für die Küken-Aufzucht hergestellt werden...

:?:

_________________
Grüße, Ildiko mit den beiden Turtel-Chins

-------------------------------------------------------------------------------------
"Es ist besser, ein Licht anzuzünden, als nur über die Dunkelheit zu schimpfen" (Konfuzius)
-------------------------------------------------------------------------------------

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heizgeräte
BeitragVerfasst: 05.07.2016, 18:09 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Warum willst du im Chinzimmer eine gleichmäßige Temperatur haben?
Für die Chinchillas wären schwankende Temperaturen sehr viel gesünder, weil sie den Kreislauf trainieren. Ich selbst versuche deshalb, nachts die Temperatur um einige Grad abzukühlen, tagsüber heizt sich das im Sommer eh wieder schneller auf, wie mir das lieb ist.

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heizgeräte
BeitragVerfasst: 05.07.2016, 18:34 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 06.02.2008, 18:38
Beiträge: 1319
Wohnort: Rottenburg a. Neckar
Eine gleichmäßige Temperatur bei den Mäusen ist für mich eh nur Illusion, denn elektrische Heizungen (egal ob den Heizlüfter, Radiator oder IR-Heizung oder XYZ-Gerät) kann ich nur stundenweise laufen lassen, ansonsten geht das zu sehr ins Geld...
Da kommen im Winter, wenn es richtig zapfig kalt ist (also nachts unter -15 Grad), schon mal um die 5 Grad Temperaturunterschied zusammen... Das Chin-Zimmer liegt im Untergeschoss auf der Nordseite, zur Hälfte unter der Erde... Das Fenster friert dann auch gern mal ein...

Mein Hauptaugenmerk liegt in einer deutlichen Geräuschreduktion, der Heizlüfter ist echt nervig...
Weitere Gedankengänge:
- gesundheitsfördernde Infrarot-Strahlung für die Mäuse immer im Auslauf als tägliches Wellness-Programm? Wenn ich dran zurück denke wie die Mäuse vor 4 Jahren förmlich in die Rotlichtwärme gekrochen sind...
- mauerwerktrocknende Wirkung der IR-Strahlen (Schimmelschutz)...

Naja, ganz uneigennützig ist es dann doch nicht ganz, denn wenn Oberflächen erwärmt werden, dann hoffe ich mich im Winter auch mal länger bei den Mäusen aufhalten und auf den Fußboden setzen zu können (Sitzmöbel gibt es da nicht...).

_________________
Grüße, Ildiko mit den beiden Turtel-Chins

-------------------------------------------------------------------------------------
"Es ist besser, ein Licht anzuzünden, als nur über die Dunkelheit zu schimpfen" (Konfuzius)
-------------------------------------------------------------------------------------

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heizgeräte
BeitragVerfasst: 05.07.2016, 19:32 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Zitat:
Nachdem ich hier im Forum blöderweise über meinen Beitrag zum Thema Deckenventilator und dann zu allem Übel auch noch über die Diskussion hinsichtlich Rotlicht-/Infrarot-/Dunkelstrahlern in einem anderen Beitrag gestolpert bin, lässt mich diese Thematik nun nicht mehr los...

Nur zu, hoch mit den alten Beiträge :D
Da schlummert noch einiges Gutes.

Willst du also den alten Heizlüfter ersetzen?

Ich hatte mal eine Zeit lang ohne Heizung gelebt und hatte nur einen Ölradiator. Der war relativ leise (brummte ein bisschen), was er an Strom brauchte, weiss ich leider nicht, da nicht ich die Stromrechnung bezahlte, sondern meine Eltern. Ich hatte damals etwa 18 Quadratmeter und zwischen fünf und zehn Degus in zwei Gruppen, die mit mir da wohnten. Die Raumtemperatur war soweit ich weiss so um die 18 und 20 Grad, wobei sie auch etwas schwankte.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heizgeräte
BeitragVerfasst: 05.07.2016, 20:01 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Ich muß sagen, die gesündesten Chins hatte ich in Außenhaltung - selbst in den ewig kalten, im Winter frostigen Zimmern in der Kramms Mühle waren die Mäuse deutlich vitaler, wie nun in der zentralbeheizten Diezer Wohnung.
Die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht waren da oft über 10°C ... kein Problem für Chins, deren Vorfahren aus Gegenden kommen, wo der Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht locker mal 5 - 25°C betragen kann.
Was in meinen Augen viel wichtiger ist, daß Chins kühle Rückzugsmöglichkeiten haben - die Idealtemperatur liegt da bei 10°C ... etwas, was in einer Wohnung ohnehin normalerweise nicht erreicht werden kann, aber halt die Temperatur in den Höhlen der Vorfahren unserer Chins darstellten. Die Chins hatten sich über Tag, wenn es wärmer war, in diese kühlen Höhlen zurückgezogen, die selbst im Sommer nicht mehr wie 15°C warm waren.
Im Grunde genommen müßten also Höhlen und Labyrinthe im Käfig auf eine Temperatur von 10°C heruntergekühlt werden - nicht der Raum hochgeheizt werden. Ist zwar sehr angenehm, mal so sich im Warmen zu rekeln - aber eine Wärmedauerbestrahlung macht eben auch empfindlich für Atemwegserkrankungen, Infektionskrankheiten etc.

Etwas Anderes wäre als Angebot eine Höhensonne, die für ein bis zwei Stunden zur Mittagszeit im Angebot steht ... als Sonnenersatz sozusagen. Zumindest meine Chins hatten sich zur Mittagszeit immer gern in die Sonne gelegt, wenn sie es konnten - vor allem Dumbo. Aber auch die anderen Chins lagen auf den Fensterbrettern zur Mittagszeit und ließen sich die Sonne auf den Pelz brennen. Wobei ich mir da nicht sicher bin, ob es wirklich die Wärme ist, ich vermute hier vielmehr die UV-Strahlung, die ja zur Vitamin D-Synthese gebraucht wird.

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heizgeräte
BeitragVerfasst: 06.07.2016, 12:25 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 06.02.2008, 18:38
Beiträge: 1319
Wohnort: Rottenburg a. Neckar
Zitat:
Willst du also den alten Heizlüfter ersetzen?

ja, den Wunsch trage ich schon seit einige Zeit mit mir rum...
Allerdings so alt ist der Heizlüfter noch nicht... knapp 7 Jahre... Der war auch nicht ganz billig in der Anschaffung...

Aber die Mäuse fliehen wirklich förmlich vor dem Geräusch des Lüftermotors... :-?
Da muss jetzt echt langsam mal was leiseres her...

_________________
Grüße, Ildiko mit den beiden Turtel-Chins

-------------------------------------------------------------------------------------
"Es ist besser, ein Licht anzuzünden, als nur über die Dunkelheit zu schimpfen" (Konfuzius)
-------------------------------------------------------------------------------------

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heizgeräte
BeitragVerfasst: 06.07.2016, 14:51 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Heizlüfter macht ja nur Wärme ... wäre es da nicht am Einfachsten, nen Dunkelstrahler zu installieren, der dann für ne Stunde oder so an ist?
Bei den Dunkelstrahlern steht immer bei, wie der Sicherheitsabstand zum Boden ist ... in dem Abstand baust du dicke Steine auf. Die wärmen sich durch den Dunkelstrahler auf und so hast du genau den Wärme-Effekt, den die Chins auch in Chile in der Wildnis haben. Der Stein gibt die Wärme ganz langsam ab ...

Erscheint mir persönlich die naturnähere Lösung zum Heizlüfter zu sein ... so gibts Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht und die Möglichkeit, sich Wärmestrahlen auf den Pelz brennen zu lassen bzw sich auf dem aufgeheizten Stein zu flezen, sollte das Bedürfnis danach da sein. Die Chins sind jedoch nicht mehr dazu gezwungen, eine aufgezwungene gleichmäßige Umgebungstemperatur aushalten zu müssen, sondern können selbst wählen, was sie wollen.

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heizgeräte
BeitragVerfasst: 06.07.2016, 21:26 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 06.02.2008, 18:38
Beiträge: 1319
Wohnort: Rottenburg a. Neckar
Naja, ich muss mal noch überlegen, was ich mache...

Aber nur ein Dunkelstrahler (...so eine Glühbirnen-Ausführung...) wäre mir tendentiell für DAS Zimmer zu wenig an Heizung...:

Bild

Hinten neben dem Scheinwerfer auf dem Schränkchen sieht man den aktuellen Heizlüfter... Den will ich halt durch was leiseres ersetzen...

_________________
Grüße, Ildiko mit den beiden Turtel-Chins

-------------------------------------------------------------------------------------
"Es ist besser, ein Licht anzuzünden, als nur über die Dunkelheit zu schimpfen" (Konfuzius)
-------------------------------------------------------------------------------------

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heizgeräte
BeitragVerfasst: 07.07.2016, 08:35 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Wird das Zimmer nicht durch die Wohnung mitgeheizt?

Wenn man nicht in der Kramms Mühle oder ähnlichen Bauruinen wohnt, sollten eigentlich Zimmer in einer Wohnung bei normaler Beheizung eine gewisse Mindesttemperatur halten können - selbst Mittelalterhäuser kamen auf 10°C ...

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heizgeräte
BeitragVerfasst: 07.07.2016, 11:56 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 06.02.2008, 18:38
Beiträge: 1319
Wohnort: Rottenburg a. Neckar
Murx Pickwick hat geschrieben:
Wird das Zimmer nicht durch die Wohnung mitgeheizt?

Nein, leider nicht. Das ist ein ungeheizter Hobby-Raum im Untergeschoss... Sogar die Elektrik ist teilweise aufputz verlegt...

Links am Fenster und die Wand mit dem Heizlüfter sind Außenwände, der Fenstersims zeigt nach Norden und ist gerade über der Erde. Weiterhin angrenzende Räume sind Hausflur/Treppenhaus und Gäste-Toilette... leider auch nur spärlich geheizt...

_________________
Grüße, Ildiko mit den beiden Turtel-Chins

-------------------------------------------------------------------------------------
"Es ist besser, ein Licht anzuzünden, als nur über die Dunkelheit zu schimpfen" (Konfuzius)
-------------------------------------------------------------------------------------

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heizgeräte
BeitragVerfasst: 07.07.2016, 13:02 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
ok ... langsam versteh ich das Problem ...

Wie ist es eigentlich mit der Durchlüftung?
Wenn die nicht stimmt, hast du das Problem, daß du die Luft aufheizt, die relative Luftfeuchtigkeit sinkt und dort, wo die Luft an die Wände kommt, kühlt sie sich extrem schnell ab und schlägt sich auf den Wänden nieder. Kurzum, du hast feuchte Wände und dementsprechend mit hoher Wahrscheinlichkeit bald ein Schimmelproblem.
Da muß dann einfach eine andere Lösung her, wie nur mal kurz ne Heizung aufzustellen ...

Wenn die Lüftung stimmt, könnte eventuell schon ein Frostwächter ausreichen ... weniger Energieverbrauch wie son Heizlüfter und leise Frostwächter gibts inzwischen auch für billiges Geld. Oder ist der Raum größer wie 6qm?
Dann wärs mit nem Frostwächter eventuell zu knapp ...

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heizgeräte
BeitragVerfasst: 07.07.2016, 17:00 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 06.02.2008, 18:38
Beiträge: 1319
Wohnort: Rottenburg a. Neckar
Murx Pickwick hat geschrieben:
ok ... langsam versteh ich das Problem ...

Wie ist es eigentlich mit der Durchlüftung?
Wenn die nicht stimmt, hast du das Problem, daß du die Luft aufheizt, die relative Luftfeuchtigkeit sinkt und dort, wo die Luft an die Wände kommt, kühlt sie sich extrem schnell ab und schlägt sich auf den Wänden nieder. Kurzum, du hast feuchte Wände und dementsprechend mit hoher Wahrscheinlichkeit bald ein Schimmelproblem.
Da muß dann einfach eine andere Lösung her, wie nur mal kurz ne Heizung aufzustellen ...

Wenn die Lüftung stimmt, könnte eventuell schon ein Frostwächter ausreichen ... weniger Energieverbrauch wie son Heizlüfter und leise Frostwächter gibts inzwischen auch für billiges Geld. Oder ist der Raum größer wie 6qm?
Dann wärs mit nem Frostwächter eventuell zu knapp ...


Der komplette Raum hat etwa 16qm... Es gibt ein ausreichend großes Fenster, welches ich zum Lüften öffnen kann... Nur im ersten Winter hier (der wirklich sehr kalt und schneereich war!) hatte ich Schimmelbefall an einer Wand, weil ich das da mit dem Lüften noch nicht so drauf hatte... Aber seit dem nix mehr.

Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr festigt sich mein Entschluss, dass ich eine Infrarot-Wärmewellen-Heizung haben möchte... Jetzt muss ich nur noch ein Modell finden, welches die entsprechende Reichweite mit den Wärmewellen und die entsprechenden Komfort-Bedienungs-Features (für mich...) hat...

_________________
Grüße, Ildiko mit den beiden Turtel-Chins

-------------------------------------------------------------------------------------
"Es ist besser, ein Licht anzuzünden, als nur über die Dunkelheit zu schimpfen" (Konfuzius)
-------------------------------------------------------------------------------------

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heizgeräte
BeitragVerfasst: 07.07.2016, 17:11 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Mit der Infrarot-Wärmewellen-Heizung hast du auch das kalte-Wand-Problem nicht ... und sie erzeugt keinen Zug, was so ein Heizlüfter durchaus erzeugen kann, wenn er ungünstig steht.
Angeblich soll sie auch gut fürs Immunsystem sein - sagen zumindest die Hersteller ...

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de