Chinchilla-Scientia-Forum.de

Das natürlich andere Chinchillaforum
Aktuelle Zeit: 10.12.2018, 06:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Psychoaktive Kakteen
BeitragVerfasst: 23.10.2013, 21:45 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Huhu,

es ist zwar kein rein chilenisches Thema, aber da Kakteen nur in Amerika beheimatet sind und in Nord- und Mittelchile eine wichtige Rolle spielen, will ich das Thema hier mal aufgreifen.

Murx hatte schon vor langer Zeit darauf hingewiesen, dass viele Kakteen psychoaktive Stoffe enthielten. Vor einiger Zeit beschäftigte ich mich daher auch mit dem Thema und habe nun es genau wissen wollen, welche Kakteen denn psychoaktiv sind. Auffällig dabei ist, ich fand nicht sehr viel, erwähnt werden immer wieder die selben paar Arten, was zwei Folgerungen zulässt, entweder das Thema wird etwas überschätzt durch die wenigen, populären Arten oder es gibt tatsächlich viel mehr, aber von denen ist kaum was bekannt und man findet auch kaum Informationen.

Bevor ich zu meinen Erkenntnissen komme, zuerst mal ein paar Worte zu den Quellen. Internetsuche ist bestimmt nicht die beste Lösung für so ein Thema, da bekannte Arten deutlich stärker gewichet werden... sollte es da weniger bekannte Arten geben, dürften sie schwierig zu finden sein unter all den Nennungen der bekannten Arten. Literatur in Buchform zum Beispiel wäre daher keine schlechte Idee. Hier ein paar Vorschläge:

Markus Berger
"Alles über psychoaktive Kakteen"
Nachtschatten Verlag
http://www.kaktusmichel.de/Kaktusnews/?p=643

Christian Rätsch
Enzyklopädie der psychoaktiven Pflanzen
AT Verlag

Adam Gottlieb
Peyote und andere psychoaktive Kakteen
Nachtschatten Verlag
http://www.kaktusmichel.de/Kaktusnews/?p=528

Ich habe darauf hin eine etwas umfangreichere Recherche gestartet und entweder gibt es tatsächlich nicht so viele Arten oder es werden nur wenige genutzt und sind daher auch bekannter. Hier eine Liste einiger Arten, die ich so zusammenstellen konnte:

Arten:

Peyote (Lophophora williamsii)
Ist der bekannteste und wirksamste psychoaktive Katus.

http://de.wikipedia.org/wiki/Lophophora_williamsii
http://en.wikipedia.org/wiki/Peyote

Zitat:
Einige der häufigsten Varianten sind:

* der Glaube an Jesus als eingeborenem amerikanischen Held, als Fürsprecher oder spirituellem Hüter der Menschheit.
* der Glaube an die Bibel.
* der Glaube an Peyote als Personifizierung von Gott.
* die Verbindung von Jesus mit Peyote.

Anhänger der Peyote-Religion glauben an einen obersten Gott, aber auch an Halbgötter und Geister. „Die Straße des Peyote“ ruft zur brüderlichen indianischen Liebe, Familienfürsorge, Selbstversorgung durch Arbeit und zum Verzicht auf Alkohol auf.

Die Native American Church hält regelmäßige Messen oder spirituelle Zeremonien. Das Peyote-Ritual muss von einem Mitglied einberufen werden und findet meist in der Nacht von Samstag auf Sonntag statt. (...)

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Native_American_Church
Siehe auch englische Wikipedia:
http://en.wikipedia.org/wiki/Native_American_Church

Echinopsis-Arten
San Pedro Kaktus (Echinopsis pachanoi)
Peruvian Torch (Echinopsis peruviana)
Echinopsis bridgesii / Echinopsis lageniformis

Warzenkakteen (Coryphantha)
Coryphantha compacta (halluzinogen)
Coryphantha macromeris (halluzinogen)
Coryphantha macromeris macromeris (halluzinogen)
Coryphantha macromeris var. runyonii (halluzinogen)
Coryphantha palmeri (narkotisch)
Coryphantha ramillosa (halluzinogen)

Hauptwirkstoff der Warkenkakteen ist Macromerin, das eine ähnliche Wirkung wie Meskalin aufweist, aber nur etwa 20% der Wirkkraft gegenüber Meskalin aufweist.


Psychoaktive Opuntien?
Zitat:
Von meiner eigener Erfahrung ausgehend und von der Tatsache, dass Shulgin keine bekannten halluzinogenen Bestandteile finden konnte, schließe ich, dass jeder vermeintliche psychoaktive Effekt, den die Einheimischen bei der Einnahme von Tchai erfahren haben, ausschließlich auf dem rituellen Kontext basiert und auf suggestivem Wege vom Schamanen selbst hervorgerufen wird.

K. Trout klassifiziert den Tchai Kaktus als eine Brasiliopintia, eine Gattung der tropischen Opuntia mit fünf Arten (Trout 2001). Ich glaube es ist Brasiliopuntia brasiliensis (Willdenow) Berger, a.k.a. Opuntia brasiliensis (Willdenow) Haworth (Hunt 1999).

Quelle: http://psychotropicon.info/psychoaktive ... e-opuntie/


Weitere Literatur:

http://www.academia.edu/4166266/Shamani ... thern_Peru

Liste mit psychoaktiven Pflanzen und deren Wirkstoffe:
http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Entheogens

Apropos auch einheimische Pflanzen enthalten psychoaktive Stoffe, unter anderem Maiglöckchen oder Waldmeister. Es gibt sogar eine seriöse Zeitschrift, die sich dieser Sache wissenschaftlich und auf Erfahrungsebene nähert, die sich "Entheogene Blätter" nennt:
http://www.nachtschatten.ch/products/product_0482.html und http://www.entheogene.de/

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Psychoaktive Kakteen
BeitragVerfasst: 25.10.2013, 20:33 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2011, 19:42
Beiträge: 1315
das ist ja krass..... ein sehr interessanter beitrag.

ich hab mal auch einbisschen nachgelesen.. und da stand auch, das bei der peyote
Zitat:
Das enthaltene Peyocactin besitzt eine antibiotische Wirkung. Es wirkt gegen 18 Arten Penicillin-resistenter Staphylococcus aureus sowie mehrere andere Bakterien und einen Pilz


und ist es auch richtig bewiesen... das es z.b eine antibiotische wirkung hat, also gab es da mal tests?

vllt weisst du ja noch mehr davon oder hast noch was zum nachlesen :)


Zuletzt geändert von bonsai am 25.10.2013, 20:48, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Psychoaktive Kakteen
BeitragVerfasst: 25.10.2013, 20:48 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2011, 19:42
Beiträge: 1315
ich hab nochmal eine internetseite gefunden^^

http://www.zauberpflanzen.de/psychoaktive-kakteen.html

man isst den kaktus..... das hätte ich jetzt nicht gedacht...

und es werden diese hier noch genannt
peruanische Stangenkaktus
Trichocereus bridgesii
San Pedro

auf einer internetseite hab ich noch gefundne wo man sie bestellen kann und das fand ich echt witzig
Zitat:

Meskalin Dosierung

150 mg Minimumdosis.
150 - 300 mg leichte bis medium Dosierung
300 - 400 mg starker Trip, kann 6 - 12 Stunden andauern
450 - 500 mg mögliche Persönlichkeitslösung, Trip dauert ca. 12 Stunden
500 - 600 mg definitive Persönlichkeitslösung, Trip dauert ca. 24 Stunden


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Psychoaktive Kakteen
BeitragVerfasst: 29.10.2013, 08:10 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Ja die Kakteen können gegessen werden. Vom Geschmack sollen sie nicht so wohlschmeckend sein.

Wegen den Kakteen:
peruanische Stangenkaktus = Echinopsis peruviana
Trichocereus bridgesii = Echinopsis bridgesii bzw. Echinopsis lageniformis
San Pedro = Echinopsis pachanoi

Es sind also die selben drei, die ich schon erwähnt habe. Die Sache ist die, dass es unterschiedliche Namen für sie gibt, Trichocereus zum Beispiel war die frühere wissenschaftliche Bezeichung der Gattung. Heute heissen diese Kakteen Echinopsis. Die von den Chinchillas gefressenen Kakteen hiessen früher auch Trichocereus coquimbanus und Trichocereus chil(o)ensis, heute sind es eben Echinopsis coquimbana und Echinopsis chiloensis.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Psychoaktive Kakteen
BeitragVerfasst: 29.10.2013, 10:51 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Die Gattung Trichocereus war neben der Gattung Echinpsis aufgrund der unterschiedlichen Wuchsformen eigenständig, Trichocereus war strauchförmig, Echinopsis war kugelförmig - bis man die verblüffende Ähnlichkeit der Samen feststellte. Aufgrund des Samenaufbaues wurden in den 80er Jahren eine ganze Reihe von ehemals eigenständigen Gattungen in die älteste Gattung Echinopsis eingegliedert. Seitdem finden sich bei Echinopsis nicht nur kugelförmige Kakteen, sondern auch etliche Säulenkakteen und strauchförmige Kakteen.

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Psychoaktive Kakteen
BeitragVerfasst: 29.10.2013, 18:17 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Danke Murx für die Erläuterungen. Woher weisst du das? Hattest du dich mal mit Kakteen intensiver beschäftigt?

Zitat:
und ist es auch richtig bewiesen... das es z.b eine antibiotische wirkung hat, also gab es da mal tests?

eine einfache Scholar-Suche sollte da helfen:
http://scholar.google.de/scholar?hl=de& ... antibiotic

z.B. erster Treffer:
"Antibiotic activity of an extract of peyote (Lophophora Williamii (Lemaire) Coulter)"

Offenbar handelt es sich beim Inhaltsstoff Peyocactin um ein antibiotisch wirksames Alkaloid:
http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1 ... x/abstract
Leider gibt es keine Inhaltsangabe zu diesem Artikel.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Psychoaktive Kakteen
BeitragVerfasst: 29.10.2013, 19:46 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Intensiver zwar nicht, aber ist halt Systematik ... und da ich meine Photos von Organismen nach Phylogenetik/Systematik abspeicher, fällt es natürlich auf, wenn ich dann plötzlich ganze Ordner verschieben muß, weil sich mal wieder die Einordnung geändert hat.

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de